Zwerg-Schokos beim Großhändler

Sphaerichthys, Parasphaerichthys, Ctenops

Moderator: Team

Beitragvon Kellerkind » 05.04.2010 - 16:16

Auch Charly,
wir sollen doch zu unserer Schokopäpstin nicht Schokopäpstin sagen.

Also Anke Du unsere Schokopäpstin trag es mit Fassung, viel Erfolg mit den kleinen. Meine sollten wenn alles gut geht Mittwoch ankommen.
Ich werde dann berichten.
Noch den Rest von Frohe Ostern
Uwe
Was wir wissen ist ein Tropfen, was wir nicht wissen ist ein ganzer Ozean...Der Beginn einer Beziehung ist der Anfang einer Krise.
Kellerkind
Forumsfreund
 
Beiträge: 75
Registriert: 24.05.2006 - 13:30
Wohnort: 31319 Sehnde

Beitragvon Charlyroßmann » 07.04.2010 - 18:59

Ist Schokoqueen besser?
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon marcus aus B. » 07.04.2010 - 19:23

Oh Anke, es tut mir LEID!
Ich hoffe du nimmst mir das nicht krum! ICh wusste ja nicht, dass das so ausartet. Ich wollte doch nur Worte finden,
die deine großartigen Leistungen in der Schokogurami haltung und pflege wiedergeben.

Schöne GRüße
Marcus
IGL 060
RG-Leiter BERLIN

"Wir sind uns selbst noch immer ein Rätsel und entfernen uns immer weiter vom Paradies, wenn wir vergessen, welche Bedeutung die Natur für uns hat." E.O.Wilson
Benutzeravatar
marcus aus B.
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 143
Registriert: 08.02.2006 - 16:54
Wohnort: Berlin

Beitragvon Kellerkind » 07.04.2010 - 19:34

Och Anke,
Schokoqueen find ich schöner, Charly ist halt kreativ.
So jetzt ernsthaft. Heute sind meine Zwerge angekommen, alle sechs Tiere im top Zustand. Wenn ich es richtig beobachtet habe sind auch alle an das mühsam gesiebte Tümpelfutter gegangen.
Wie es mit der Queen ääh mit den Zwergen weitergeht werde ich dann berichten.

Uwe
Was wir wissen ist ein Tropfen, was wir nicht wissen ist ein ganzer Ozean...Der Beginn einer Beziehung ist der Anfang einer Krise.
Kellerkind
Forumsfreund
 
Beiträge: 75
Registriert: 24.05.2006 - 13:30
Wohnort: 31319 Sehnde

Beitragvon Anke » 08.04.2010 - 21:33

Hallo Marcus,

extra für dich..zwei extremst schlechte Fotos (normalerweise würde ich solche Bilder nicht zeigen)aaber...

Bild

Bild

Gruss
Anke
Benutzeravatar
Anke
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 729
Bilder: 1
Registriert: 14.01.2006 - 21:36
Wohnort: Mönsheim

Beitragvon Charlyroßmann » 08.04.2010 - 21:50

Schokoqueen, du bist die größte!
Jetzt weiß ich auch, warum ich schon den ganzen Tag so einen Durst habe.
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon marcus aus B. » 09.04.2010 - 07:28

WOW!
Ich weiß gar nicht was ich sagen soll.
Ick bin stolz auf dir! :)

Jetzt müssen sie nur noch wachsen und gedeien, die kleinen Racker.
Ich find sie sehen schon ziemlich groß aus oder täuscht das?

Grüße
marcus
IGL 060
RG-Leiter BERLIN

"Wir sind uns selbst noch immer ein Rätsel und entfernen uns immer weiter vom Paradies, wenn wir vergessen, welche Bedeutung die Natur für uns hat." E.O.Wilson
Benutzeravatar
marcus aus B.
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 143
Registriert: 08.02.2006 - 16:54
Wohnort: Berlin

Beitragvon Anke » 09.04.2010 - 08:31

Hallo Marcus,

ja ich war auch erstaunt, wie gross sie schon sind.
Da ist mir wohl tagelang was entgangen..

Ich habe vorhin nochmal den Artikel von Freyhof gelesen (nun kann ich ihn bald auswendig), und beschlossen, die Larven samt Filmdose zu entnehmen.

Ich bin auch ein bisschen stolz, obwohl ich ja nicht wirklich etwas dazu getan habe.

Achja, du wolltest wissen, wie ich sie halte.
Sie sitzen in einem 70x35x27 Becken, Wasserstand etwa 3/4, Temperatur 24 Grad, pH-wert 7,3, der Leitwert liegt bei etwa 360µS.
Das Becken ist relativ dicht bepflanzt, es liegen einige Tonröhren auf dem Boden, eine ist dicht unter der Wasseroberfläche befestigt, zwei Filmdosen treiben frei an der Oberfläche.
Eine davon mit Deckel, in die hatte ich sowohl in Deckel als auch in den Boden ein Loch geschnitten, und darin sind die Larven.



Liebe Grüsse
Anke
Benutzeravatar
Anke
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 729
Bilder: 1
Registriert: 14.01.2006 - 21:36
Wohnort: Mönsheim

Beitragvon Anke » 17.04.2010 - 20:17

Hallo,

was inzwischen geschah...

...als ich am nächsten Morgen ins Becken schaute, mit dem Plan die Larven zu entnehmen, waren sie nicht mehr in der Röhre.

Bei einem sofort durchgeführten Wasserwechsel, bei dem ich mit dem Schlauch überall ein bisschen "herumstocherte", konnte ich immerhin noch einen Jungfisch "ernten".

Der ist nun eine Woche alt, futtert Microwürmchen und Pantoffeltierchen (oder so was), und scheint recht fit zu sein.
Ich hoffe, die Anderen verstecken sich gut und werden im Becken gross.

Heute konnte ich mal wieder eines der Tiere "erglühen" sehen, das ist echt der Hammer!!

Bild

Bild

Gruss
Anke
Benutzeravatar
Anke
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 729
Bilder: 1
Registriert: 14.01.2006 - 21:36
Wohnort: Mönsheim

Beitragvon chris78 » 23.04.2010 - 17:18

Hi zusammen,

...wenn ich schon (mal wieder) keine Zeit habe, um zum IGL-Treffen zu kommen, konnte ich mir wenigstens ein Trostpflaster gönnen:

Noch in der Tüte vom Großhändler schwammen beim Zoohändler meines Misstrauens kleine Para´s. Dabei wollte ich doch nur mal schauen was es gibt...
Nachdem ich der Dame freundlich erklärt hatte, dass die Tiere sicher besser dran wären, wenn ich sie gleich mitnehme, anstatt sie noch zur "Beobachtung" zwei Tage im Händlerbecken dümpeln zu lassen, bekam ich "auf eigenes Risiko" welche eingetütet.

Seit gestern schwimmen also 5 kleine P.lineatus hier im 40er Würfel: Ne verzweigte Wurzel, Javamoos, Javafarn "Windelov" und Ceratopteris. Wasser ist Leitungswasser, rund 300 uS, pH knapp 7. Und natürlich mehrere Fimdosen.
Nachdem die Yunnanilus "rosy" erkannt hatten, dass die längsgestreiften Gesellen keine Artgenossen sind, ignorieren sich die beiden Arten gegenseitig. Scheu sind die lineatus überhaupt nicht, immer im lockeren Trupp erkunden sie ihr Becken.

Futter: Cyclops sind zu schnell, gesiebte Daphnia (longispina?) wohl auch zu unheimlich. Artemia werden gefuttert und Moina regelrecht verschlungen.
Was für Futter wird bei euch denn gerne genommen? Etwas mehr als zwei Sorten wollte ich dann doch anbieten.

Gruß chris
chris78
Forumsfreund
 
Beiträge: 84
Registriert: 18.02.2009 - 15:12
Wohnort: Saarlouis

Beitragvon Anke » 26.04.2010 - 05:53

Hallo Chris,

gratuliere!!

Das Farbenspiel der Kleinen ist wirklich faszinierend, Du wirst Deine Freude an ihnen haben.

Das mit den Cyclops lernen die, meine fressen sie mittlerweile sehr gerne, und sie scheinen auch gut für Laichansatz zu sorgen (gestern konnte ich eine Filmdose mit Larven entnehmen).

Grindal fressen meine inzwischen auch recht gerne, und jetzt gibt es ja auch scharze Mückenlarven, die werden auch gut angenommen.

Gruss
Anke
Benutzeravatar
Anke
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 729
Bilder: 1
Registriert: 14.01.2006 - 21:36
Wohnort: Mönsheim

Beitragvon chris78 » 22.05.2010 - 12:50

Hey Anke,

zum IGL-Treffen habe ich es ja leider nicht geschafft, da kamen einige Dinge dazwischen.
Wie geht es deinen Kleinen? Hat sich noch was getan beim Nachwuchs?

Meine schwimmen ohne Scheu, mal einzeln, mal in der fünfer-Gruppe. Gefuttert wird reichlich, und ich glaube die Tiere sind ein klein wenig gewachsen.
Aber die Farbe Orange vermisse ich leider noch im Becken, da tut sich nichts. Kann natürlich sein, dass ich Pech habe und alle fünf sind Weibchen. Oder der richtige Auslöser fehlt noch.
Kannst du sonst noch Geschlechtsunterschiede erkennen? Ich glaube manchmal Unterschiede in der Bauchlinie zu sehen, kann mich aber auch täuschen. Oder es hat nix mit dem Geschlecht zu tun, wer weiß.

Grüße Chris
chris78
Forumsfreund
 
Beiträge: 84
Registriert: 18.02.2009 - 15:12
Wohnort: Saarlouis

Beitragvon Kellerkind » 25.06.2010 - 20:06

jetzt glaube ich es doch langsam, ich werde älter.
Nachdem von meinen acht lineatus nur noch drei zu finden waren, habe ich es mit der Luoe versucht und auch gesehen - Oodinium. Was man lange nicht gehabt hat, kommt dann doch wieder.
Aber ich gebe nicht auf, am Dienstag kommen dank H.Löll neue lineatus und meine Lupe liegt griffbereit und geputzt auf der Abdeckscheibe.
Uwe
Was wir wissen ist ein Tropfen, was wir nicht wissen ist ein ganzer Ozean...Der Beginn einer Beziehung ist der Anfang einer Krise.
Kellerkind
Forumsfreund
 
Beiträge: 75
Registriert: 24.05.2006 - 13:30
Wohnort: 31319 Sehnde

Vorherige

Zurück zu Schokoladenguramis, Spitzkopfguramis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste