2 Wochen später

Sphaerichthys, Parasphaerichthys, Ctenops

Moderator: Team

2 Wochen später

Beitragvon tino_r » 28.05.2014 - 19:34

Ziemlich genau 2 Wochen nach dem einsetzen mein S. Vaillanti Wildfänge konnte ich heute voller Freude feststellen das sich der Kehlsack eines Männchens um einiges erweitert hat :grin:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße
Tino
Benutzeravatar
tino_r
Kenne das Forum
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.11.2013 - 22:59

Re: 2 Wochen später

Beitragvon freaky_fish » 10.06.2014 - 08:38

Hi Tino,
wie sieht es inzwischen aus?

Liebe Grüße
Verena
Der wahrhaft Ethische nimmt sich die Zeit, einem Insekt, das in einen Tümpel gefallen ist, ein Blatt oder einen Halm zur Rettung hinzuhalten. Und er fürchtet sich nicht, als sentimental belächelt zu werden.

Albert Schweitzer (1875-1965)
Benutzeravatar
freaky_fish
Administrator
 
Beiträge: 984
Bilder: 3
Registriert: 11.03.2008 - 12:50
Wohnort: Kirchheim unter Teck

Re: 2 Wochen später

Beitragvon tino_r » 10.06.2014 - 21:43

Der Mann ist immer noch am tragen.
Erstaunlicher Weise wird er vom ersten Tag an bis heute von der Dame bewacht und alles rundherum weggejagt.
Die 15 Tage sind am 12.9 rum dann werde ich Ihn versuchen vorsichtig in einen Gerdkasten zu setzen.
Viele Grüße
Tino
Benutzeravatar
tino_r
Kenne das Forum
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.11.2013 - 22:59

Re: 2 Wochen später

Beitragvon KlausW » 11.06.2014 - 09:20

tino_r hat geschrieben:Der Mann ist immer noch am tragen.
Erstaunlicher Weise wird er vom ersten Tag an bis heute von der Dame bewacht und alles rundherum weggejagt.
Die 15 Tage sind am 12.9 rum dann werde ich Ihn versuchen vorsichtig in einen Gerdkasten zu setzen.


Hast Du Fische "rundherum"? Das ist bei vaillantii m.E. sehr sinnvoll, ich habe zwei Männchen verloren, weil sich die sehr hohe Aggressivität des Weibchens schließendlich gegen die Männchen gerichtet hatte.
Grüße
Klaus Weissenberg

“Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.” (Abraham Lincoln)
Benutzeravatar
KlausW
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 287
Bilder: 5
Registriert: 27.09.2002 - 02:02

Re: 2 Wochen später

Beitragvon tino_r » 11.06.2014 - 14:49

KlausW hat geschrieben:Hast Du Fische "rundherum"?


Nein, in dem Aquarium sind nur vaillantii. Ursprünglich dachte ich es währen 3/3 aber eben glaube ich er an 4W, 2 M.
Das Aquarium ist L100 x B50 x H30.
Ich hatte immer gelesen das "Artaquarien" das beste für die vaillantii sei. Deshalb gibt es auch keine Beifische.
Ich hätte kein Problem damit noch einige Bärblinge einzusetzen wenn das Sinn macht, zumal das Becken mit den 6 Tieren recht leer wirkt.
Viele Grüße
Tino
Benutzeravatar
tino_r
Kenne das Forum
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.11.2013 - 22:59

Re: 2 Wochen später

Beitragvon KlausW » 11.06.2014 - 18:02

tino_r hat geschrieben:
KlausW hat geschrieben:Hast Du Fische "rundherum"?


Nein, in dem Aquarium sind nur vaillantii. Ursprünglich dachte ich es währen 3/3 aber eben glaube ich er an 4W, 2 M.
Das Aquarium ist L100 x B50 x H30.
Ich hatte immer gelesen das "Artaquarien" das beste für die vaillantii sei. Deshalb gibt es auch keine Beifische.
Ich hätte kein Problem damit noch einige Bärblinge einzusetzen wenn das Sinn macht, zumal das Becken mit den 6 Tieren recht leer wirkt.


Also Du hast Fische rundherum, die restlichen vaillantii! ;-)
Dann passt das, die lenken das Weibchen genügend ab und beschäftigen es.
Nein, ich würde keine weiteren Fische mehr einsetzen, sonst besteht die Gefahr des "Schnupfens für die Indianer". Wie Du sicherlich weißt, sind die meisten der indigenen Bevölkerungen Amerikas an den Krankheiten der Europäer gestorben.
Bei allen Wildfängen von Schokoladengouramis sterben die Wildfänge ruckzuck, falls da unbekannte Keime auftauchen. Sie sterben schneller als die Mittel wirken.
Ich würde auch keinerlei tecnischen Hilfsmittel oder Pflanzen aus anderen Becken reintun, sondere das Becken ab von allem anderen!

Nein, die Größe des Aquariums ist klasse, lass das doch so. Die Qualität des Wassers hängt unter anderem auch von der Bevölkerungsdichte ab. Wenn Du irgendwelche Krankheitsanzeichen sehen solltest => mach Wasserwechsel bis zu 100% und benutze einen ausreichend dimensionierten UV-Klärer, vergiß den ganzen Quatsch mit der "Verweichlichungsdoktrin" usw., das ist völliger Blödsinn.
Bei Krankheitsanzeichen würde ich auch den pH Wert runterfahren über Torffilterung und weiches Wasser, der UV Klärer vernichtet zwar einige der wertvollen Stoffe, aber egal. Solange das alles dynamisch bleibt, ist das in Ordnung so.
My 2 cts.
Grüße
Klaus Weissenberg

“Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.” (Abraham Lincoln)
Benutzeravatar
KlausW
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 287
Bilder: 5
Registriert: 27.09.2002 - 02:02

Re: 2 Wochen später

Beitragvon tino_r » 11.06.2014 - 19:54

Hallo Klaus,
danke für die Tips :grin:
Dann habe ich ja bisher fast alles richtig gemacht. WW gibt es einmal die Woche 50% mit Regenwasser verschnitten mit Torfbombenwasser.
Der PH im Aquarium liegt so knapp unter 6. Leitwert um die 50.

Das einzige was ich auch von einem anderen Aquarium benutze ist der PH Messer, ansonsten ist das Aquarium komplett separiert. In dem anderen Becken sind meine B. Coccina WF drin da wird ebenfalls peinlichst auf Hygiene geachtet.
Ich hoffe das ich den Mann halbwegs stressfrei gefangen bekomme morgen. Der Gerdkasten ist vorbereitet mit etwas Moos und einigen Blättern.
Viele Grüße
Tino
Benutzeravatar
tino_r
Kenne das Forum
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.11.2013 - 22:59

Re: 2 Wochen später

Beitragvon ziggi » 11.06.2014 - 20:34

KlausW hat geschrieben:My 2 cts.

d'accord!
Der PH im Aquarium liegt so knapp unter 6. Leitwert um die 50.
sehr gut.
Der Gerdkasten ist vorbereitet mit etwas Moos und einigen Blättern.
Wichtig sind (frei) treibende Strukturen (Schwimmpflanzen, Blätter, Farne, etc), denn da spuckt er sie rein (fehlt so was kann es sogar passieren, dass gar nicht gespuckt wird...). Die Fresssperre hält je nach Individuum 1-12 h. Also am besten so schnell es geht wieder raus aus dem Kasten. Wenn das nicht geht (zB während man weg ist), lass ein großes, trockenes Laubblatt (zB Seemandel) so treiben, dass nur ein knapper Wasserfilm auf dem Blatt ist. Da setzen sich die Lütten hin und sind erstmal halbwegs sicher.
Gruß
Frank
Benutzeravatar
ziggi
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 278
Registriert: 19.05.2006 - 23:08

Re: 2 Wochen später

Beitragvon tino_r » 13.06.2014 - 14:44

Seit heute Tag(17) sitzt der Mann im Gerdkasten.
habe einige Schwimmpflanzen mit Wurzeln bis zum Boden Javamoos und 2 größere Eichenblätter rein.
Mal schaun wann er sie entlässt.

Dachte zwischenzeitlich mal er hätte sie schon entlassen weil mir der Kehlsack viel kleiner vorkam, aber das liegt wohl am Betrachtungswinkel. :grin:
Viele Grüße
Tino
Benutzeravatar
tino_r
Kenne das Forum
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.11.2013 - 22:59

Re: 2 Wochen später

Beitragvon KlausW » 14.06.2014 - 14:12

ziggi hat geschrieben:Wichtig sind (frei) treibende Strukturen (Schwimmpflanzen, Blätter, Farne, etc), denn da spuckt er sie rein (fehlt so was kann es sogar passieren, dass gar nicht gespuckt wird...). Die Fresssperre hält je nach Individuum 1-12 h. Also am besten so schnell es geht wieder raus aus dem Kasten. Wenn das nicht geht (zB während man weg ist), lass ein großes, trockenes Laubblatt (zB Seemandel) so treiben, dass nur ein knapper Wasserfilm auf dem Blatt ist. Da setzen sich die Lütten hin und sind erstmal halbwegs sicher.


Ja, ich hatte Majacca fluviatillis für den Zweck drin, denn diese feinen Girlanden treiben dann irgendwann an der Oberfläche, wenn man sie nicht kürzt und sie bilden dichtere Polster. Wasserpestarten gehen auch gut.
Wenn nichts drin ist, wo sie sie freilassen können, dann übertragen die Viecher ihre Brut. Nach 20-22 Tagen nach dem Ablaichen müssen die Jungen freigelassen worden sein!
Grüße
Klaus Weissenberg

“Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.” (Abraham Lincoln)
Benutzeravatar
KlausW
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 287
Bilder: 5
Registriert: 27.09.2002 - 02:02


Zurück zu Schokoladenguramis, Spitzkopfguramis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast