Die bankanensis-F1 hat gelaicht

Die Gattungen Asiens und Afrikas

Moderator: Team

Re: Die bankanensis-F1 hat gelaicht

Beitragvon K. de Leuw » 22.10.2017 - 21:56

Hallo zusammen,

ich wärme mal das alte Thema wieder auf.

Ich hatte ja bei ZooDi Wildfänge erworben, nachdem mein bis in die F2 nachgezogener Stamm mich verlassen hatte. Die habe ich auch nachgezogen und die Aufzucht ist schon länger abgeschlossen, aber bisherige Zuchtversuche waren nicht von Erfolg gekrönt. Zumindest habe ich noch kein Tier verloren ...

Bitte Daumen drücken, heute habe ich die Trennscheibe geöffnet, nachdem sich die zukünftigen Partner immer so nett durch die Scheibe anschauten und ich zurück von einer Dienstreise war. Sie haben sich dann imponiert, gestupst und am späten Nachmittag richtig schön Maulzerren gemacht, so das jetzt wieder die eine oder andere Schuppe am Kopf fehlt oder am schleimigen Faden hängt. Nun stehen sie zur Nacht in getrennten Ecken und ich schau mal, wie es Morgen weitergeht.

Ich fürchte nur, wenn die nicht laichen, werde ich so sauer wie das Wasser, in dem sie schwimmen.

Also: Daumen drücken.

Gruß, Klaus

PS: Es ist ja immer noch die Frage unbeantwortet, was aus den von mir verteilten Nachzuchten sowie den anderen bei ZooBo angebotenen Wildfängen geworden ist.
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2077
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Re: Die bankanensis-F1 hat gelaicht

Beitragvon nichtdoch » 24.10.2017 - 15:41

Hallo Klaus,

Daumen sind gedrückt!

Gruß, helmut
nichtdoch
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 112
Registriert: 26.12.2013 - 13:16
Wohnort: Stuttgart

Re: Die bankanensis-F1 hat gelaicht

Beitragvon K. de Leuw » 24.10.2017 - 16:18

Haloo Helmut,

danke. Bisher wird noch gestritten.

Gruß, Klaus
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2077
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Re: Die bankanensis-F1 hat gelaicht

Beitragvon K. de Leuw » 25.10.2017 - 17:06

Hallo,

so, die Streitereien scheinen vorbei, das Weibchen hat zwar zerschundene Haut am Oberkiefer, aber es färbt sich langsam aber sicher rotbraun, während er schwarzbraun ist - Laichfärbung!

Schaun mer mal
Klaus
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2077
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Vorherige

Zurück zu Schlangenkopffische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron