Hilfe bei Channa Punctata Krankheit

Die Gattungen Asiens und Afrikas

Moderator: Team

Beitragvon patze17 » 20.05.2011 - 20:16

Hallo Steffen,

wünsch dir viel Glück, bei mir ging es von alleine nicht weg.
Ich musste den Fisch in Ektozon Bäder tagelang baden.
Dann waren die Pickel größten teils verschwunden,dafür bekam er ein geschwollenes Auge,welches bis heute nicht verheilt ist.

L.G
patze17
Kenne das Forum
 
Beiträge: 22
Registriert: 20.02.2011 - 00:42
Wohnort: Kärnten

Beitragvon Steffen.P(defekt) » 20.05.2011 - 21:34

also ich muss sagen das bei dem betroffenen tier die pickel kleiner und glatter geworden sind, ich habe nur noch frostartemia gefüttert. falls es über das wochenende sich noch mehr bessert ist gut..........wenn nicht gehts montag zum fisch doc und dann mal schauen

gruss steffen
IGL 081
Benutzeravatar
Steffen.P(defekt)
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 272
Registriert: 10.07.2010 - 16:11
Wohnort: Bern

Beitragvon Steffen.P(defekt) » 25.05.2011 - 10:05

Hallo patze17, kannst du bitte zwischen durch mal beschreiben wie der stand der dinge ist? wurde es besser oder schlechter und andere beobachtungen?

da es scheinbar ein nicht ganz unwichtiges thema ist. weisst du vielleicht auch gerade ob du WF oder NZ hast?

gruss steffen
IGL 081
Benutzeravatar
Steffen.P(defekt)
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 272
Registriert: 10.07.2010 - 16:11
Wohnort: Bern

Beitragvon patze17 » 25.05.2011 - 19:49

Also es sieht so aus als ob das Ektozon Bad wirkt! Es gibt nur noch 2 ganz kleine Pickel welche jetzt aber harmlos aussehen. Der betroffene Channa schwimmt momentan in einem 30l,komplett abgedunkelten und mit Luftpumpe betriebenen Gefäß.-->wäre jo so weit so gut.
Jedoch frisst er nicht und sein Auge sieht übel aus.
Solange das Auge nicht verheilt ist werde ich ihn nicht in sein Becken zurücksetzten da er sich gegen seine Artgenossen wahrscheinlich nicht wehren könnte.

Meine Fische sind WF.

Wie sieht es bei dir aus?

L.G. patze17
patze17
Kenne das Forum
 
Beiträge: 22
Registriert: 20.02.2011 - 00:42
Wohnort: Kärnten

Beitragvon Steffen.P(defekt) » 25.05.2011 - 21:45

hallo, hmmm leider weiss bis jetzt niemand um was es sich dort eigentlich handelt.
am Montag wird die geschichte genauer untersucht... abstrich und histologie. dann schauen wir weiter. bei meinem betroffenen tier geht es und kommt es also würde ich es als passiv bis latent bezeichnen. vom verhalten her ist das tier gut in die gruppe eingebunden und zeigt ein guten hunger.

gruss steffen
IGL 081
Benutzeravatar
Steffen.P(defekt)
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 272
Registriert: 10.07.2010 - 16:11
Wohnort: Bern

Beitragvon patze17 » 26.05.2011 - 14:09

Hallo,
bei mir fing es auch so an.Der Ausschlag kam und verschwand wieder.Der Fisch war vom Kauf weg immer dominant und äußerst aggressiv gegenüber seinen Artgenossen und damaligen Beifischen. Er fraß und jagte auch wie alle anderen.
In diesen Stadium waren die Pickel nur selten und vereinzelt zu sehen.
Jedoch als er die Pickel in kleineren Zeitintervallen bekam und schon etwa 20 von ihnen auf seinem Körper befanden wurde er in seinem Revier öfter angegriffen und ruhte nur noch bei einem Stein.

So musste ich ihn retten und behandeln.

Wenn es bei dir Neuigkeiten gibt worum es sich bei der Krankheit handelt kann(oder Sonstiges) teile sie mir bitte mit.

L.G. patze17
patze17
Kenne das Forum
 
Beiträge: 22
Registriert: 20.02.2011 - 00:42
Wohnort: Kärnten

Beitragvon Steffen.P(defekt) » 30.05.2011 - 15:33

hallo patze, es sind keine parasiten und kein pilz. es ist ein bakterielles problem, setzt dein tier mal in frischwasser, das mit dem auge kann ja noch tuberkulose sein. ich schreib dir heut abend noch ausfürlicher

gruss steffen
IGL 081
Benutzeravatar
Steffen.P(defekt)
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 272
Registriert: 10.07.2010 - 16:11
Wohnort: Bern

Beitragvon Steffen.P(defekt) » 30.05.2011 - 21:42

soooo hallo nochmal Patze, eins haben unsere Tiere schon mal gemeinsam......... es sind Wildfänge, beide haben die selben visuellen Symptome. leider ist mein Verdacht das dein Tier zusätzlich eine Tuberkuloseerkrankung hat.... wahrscheinlich durch den Stress der Behandlung oder dem Medikament ausgelöst.

wie ich schon geschrieben habe...... sind die Pickel durch Bakterien verursacht worden, deutlich waren die Bakterien unter dem Mikroskop zu sehen ( in Form von Kugeln in denen viele kleine Punkte hin und her zischen)

heute habe ich mein betroffenes Tier separiert und es folgen 5-7 tage Behandlung mit Baytril, wenn das Medikament anspricht werden die anderen Tiere zusätzlich behandelt.

jetzt würde ich dir vorschlagen das Ektozon ab zusetzen, das Tiere in saubres Wasser setzen und abwarten ob er wieder Frist und dann mit einem Breitbandantibiotika weiter behandeln................ och man ein nicht fessender Channa ist selten ein gutes Zeichen. viel Glück


Gruss Steffen
IGL 081
Benutzeravatar
Steffen.P(defekt)
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 272
Registriert: 10.07.2010 - 16:11
Wohnort: Bern

Beitragvon Steffen.P(defekt) » 02.06.2011 - 20:52

Hallo, das Tier verträgt das Baytril sehr gut und die Pickel sind nahe zu verschwunden, es ist lediglich eine leichte bräunliche verfärbung an den Stellen an denen die Pickel waren.........aber auch das wird weg gehen.

@patze, was macht dein Tier?

gruss steffen
IGL 081
Benutzeravatar
Steffen.P(defekt)
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 272
Registriert: 10.07.2010 - 16:11
Wohnort: Bern

Beitragvon patze17 » 04.06.2011 - 10:21

hallo, es sieht ganz ganz schlecht aus um ihn.
Sein rechtes Auge hat er verloren und er ist jz wieder übersäht von den Pickel.

Muss man das Baytril spritzen oda ins Wasser geben?

L.G.patze17
patze17
Kenne das Forum
 
Beiträge: 22
Registriert: 20.02.2011 - 00:42
Wohnort: Kärnten

Beitragvon Steffen.P(defekt) » 04.06.2011 - 21:36

Oha, echte sch....
:(
das Baytril wird ins wasser gegeben, ich weiss aber nicht wo du es herbekommen sollst. hast du vielleicht koipraxis in der nöhe oder so?

bei mir funktioniert es echt gut, keine zeit verlieren!!! hast du nicht sogar irgend ein übliches breitband-antibiotikum übergangsweisse.

gruss steffen

ps bitte fotos machen mit krankheitsverlauf
IGL 081
Benutzeravatar
Steffen.P(defekt)
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 272
Registriert: 10.07.2010 - 16:11
Wohnort: Bern

Beitragvon patze17 » 08.06.2011 - 12:50

Hallo steffen,

wollte nur mitteilen dass sich mein Channa kaum mehr bewegte und komplett voll von den Pickeln war und dass diese sich auch noch verpilzten weshalb ich ihn leider erlösen musste... :(
patze17
Kenne das Forum
 
Beiträge: 22
Registriert: 20.02.2011 - 00:42
Wohnort: Kärnten

Beitragvon Steffen.P(defekt) » 08.06.2011 - 20:28

Hallo, das tut mir sehr leid, hast du noch fotos? es geht darum die Ursache auf den Grund zu gehen weil es sich auch ev. um Würmer in der Haut handeln könnte.......im besten Fall hast du das Tier eingefrohen??? ich erstell gerade all möglichen infos zu dieser Krankheit??? für die Abteilung Fischbakteriologie eines Institutes. so wie es aussieht sind die Bakterien sehr schnell resistent gegen das Baytril geworden.

gruss Steffen
IGL 081
Benutzeravatar
Steffen.P(defekt)
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 272
Registriert: 10.07.2010 - 16:11
Wohnort: Bern

Beitragvon patze17 » 10.06.2011 - 14:42

Hallo,
Eingefrohren habe ich iohn nicht.
Ich werde die fotos von Anfang bis zum Endstadion posten.
L.G.patze17
patze17
Kenne das Forum
 
Beiträge: 22
Registriert: 20.02.2011 - 00:42
Wohnort: Kärnten

Beitragvon patze17 » 31.03.2012 - 16:22

Falls jemand die selben Probleme hat kann es vlt. hilfreich sein dass ich ein Gegenmittel gefunden habe.

Habe nach dem erneuten Ausbrechen der Krankheit alles mögliche probiert sie zu bekämpfen, leider erfolglos. Den Fischen ging es immer schlechter bis es draußen wärmer wurde und ich wieder mit der Tauwurmfütterung starten konnte.

Ich merkte mit der Zeit dass sich die Tiere wieder wohler fühlten und die Pickel zurückgingen.Also fütterte ich eine Woche jeden Tag Würmer und jetzt sehen sie so aus und verhalten sich so, als ob nie etwas gewesen wäre.
patze17
Kenne das Forum
 
Beiträge: 22
Registriert: 20.02.2011 - 00:42
Wohnort: Kärnten

VorherigeNächste

Zurück zu Schlangenkopffische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste