zu verschenken: C. Micropeltes + C. Gachua (Thailand)

Die Gattungen Asiens und Afrikas

Moderator: Team

zu verschenken: C. Micropeltes + C. Gachua (Thailand)

Beitragvon Taniwha » 26.03.2012 - 15:22

Hallo liebe Leute

Ich habe aus Thailand jede Menge C. Micropeltes und Gachua-Babies mitgehen lassen.
War nun mit Jens Kühne auf einer Fischfangtour.
Jens musste nur einmal den Kescher ins Wasser halten und hatte dann jede Menge Channa-Babies im Netz.

Eben die oben erwähnten C. Gachua und einmal C. Micropeltes.

Wer Interesse an den ca. 2 cm kleinen Tieren hat, bitte per Mail benachrichtigen.
Es gibt so ca. 8 Stück von jeder Sorte.

Kontakt: mail@dayu.ch
Standort: Rheinfelden, Schweiz

Grusse
Ana
Benutzeravatar
Taniwha
Kenne das Forum
 
Beiträge: 44
Registriert: 06.09.2011 - 07:28
Wohnort: 4310 Rheinfelden (CH)

Beitragvon Domi » 28.03.2012 - 13:48

HI,
bist Dir sicher mit den C. micropeltes Jungen ?
Hast Du Bilder ?
GRuß Domi
Benutzeravatar
Domi
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 340
Registriert: 20.05.2002 - 15:21
Wohnort: Hamburg

Beitragvon holger » 08.04.2012 - 02:42

Hallo Ana,

kommst du auf die Tagung? Oder fährt CHK auf dem Weg dahin bei dir vorbei und kann was mitnehmen? Bei meiner Liebsten steht das AQ, ihre Asylanten sind bei mir ausgezogen und ich habe wieder viele freie Becken.
Kannst du auch den genauen Fundort angeben?

Und um Missverständnissen vorzubeugen: Ich rede von den Gachuas. Der Micropeltes sprengt meine Möglichkeiten. Wenn der in 1-2 Jahren die Abdeckung weg drückt und als Stockfisch auf dem Boden endet, kann ich ihn noch nicht mal als Spritleiche konservieren...

Grüße Holger
Benutzeravatar
holger
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 248
Registriert: 29.01.2006 - 18:44
Wohnort: berlin

Beitragvon Taniwha » 18.04.2012 - 11:12

Hallo liebe Leute

Ich habe Christian das Video gezeigt. Er meinte, es seien Striata.
Auch ok :)
Video gibts hier: http://www.youtube.com/watch?v=3kF7dF9j ... OtibtYI%3D

Ich nehme alle Striata mit, ich habe keinen Platz für sie.
Und die paar Gachuas auch.
Den genauen Fundort müsste ich von Jens erfragen, wir waren zusammen da, aber k.A wo das nun auf der Landkarte war. Irgendwo in Nakhon Si Thammarat.

Und ja, an die Tagung komme ich auch :)

Die Fische sind wegen Raufereien radikal getrennt worden. Es gab Tote.
Dann sieht die Verteilung und den PET-Flaschen so aus:

Flasche 0.5 L
1: 3 Gachua
2: 2 Gachua
3: 2 Striata
4: 2 Striata
5: 1 Striata
6: 1 Striata
7: 1 Striata
8: 1 Striata

Wie das dann mit der Zusammenführung klappen sollte, weiss ich nicht.

liebe Grüsse
Ana

PS: meine Channa würden aus dem Becken springen, und als Katzenfuter enden.
Benutzeravatar
Taniwha
Kenne das Forum
 
Beiträge: 44
Registriert: 06.09.2011 - 07:28
Wohnort: 4310 Rheinfelden (CH)

Beitragvon Thomas F. » 18.04.2012 - 11:24

Hi
Christian wollte keine striata ?
:D
Gruß
Thomas
Benutzeravatar
Thomas F.
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 297
Bilder: 0
Registriert: 08.03.2007 - 20:29
Wohnort: 643

Beitragvon holger » 27.04.2012 - 03:24

Hallo,

mal ein kurzer Zwischenbericht:

Schlussendlich waren es 8 Striata (2-2,5 cm) und 4 Gachua (3 á 2,5 cm, 1er mit 4cm). Irgendwie habe ich mich dann doch nicht getraut, die Striata zum Nigrolineatus ins 450L Aq zu setzen. Ist vielleicht falsche Paranoia, aber rein theoretisch kann der Wels sich die Striatas nachts quer reinpfeifen. Eigentlich frisst er ja die klassische Pleco-Diät, sagt aber zu Lebendfutter am Boden auch nicht nein. Oder er legt sich aus Versehen drauf, erwischt sie mit dem Schwanz etc pp. Ich hab ja schon Channas kotzen gesehen :cry:
Die Striata-Bande ist erstmal in nem 90er Becken und wird erst umgesetzt, wenn sie mindestens 5 cm haben.

@ CHK
Du hattest Recht, die zusammen zu lassen. Waren ja schlussendlich zwar weniger Tiere als gedacht, aber selbst wenn es 13 Striata gewesen wären, brauchen die noch lange Zeit, bis ich an meine Becken-Grenze stoße. Die können gar nicht so schnell wachsen, als dass ich dieses Jahr nicht weiß, wohin mit ihnen. Und wenn es zur Tagung in Baerenthal eng wird, melde ich mich rechtzeitig.
Mit Norman habe ich gemailt, in 2 Wochen schwimmen da 3000 (!!!) Jungfische. Habe noch keine Rückmeldung, welche Art es sein wird, hänge aber trotzdem schon jetzt sabbernd vor dem Bildschirm.

@ Ana
Nochmals ganz viel und lieben, herzlichen Dank.
Und ich würde mich freuen, wenn du mir den FO der Gachuas (u eventuell Striatas) zukommen lassen könntest.

Grüße
Holger
Benutzeravatar
holger
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 248
Registriert: 29.01.2006 - 18:44
Wohnort: berlin

Beitragvon Taniwha » 27.04.2012 - 08:45

Hallo Holger

Bitte bitte, kein Problem. Schön das zu lesen :)
Immerhin waren es noch genug Fische.
Ich muss auch sagen, ich wusste nicht, dass man die auch getrennt halten kann in Flaschen. Dachte, wenn man sie dann zusammensetzt, bringen die sich gleich um.
Aber habe ja an der Tagung gesehen, dass das kein Problem ist.

Ich habe Jens ne Mail geschickt und warte auf Antwort.
Der arme muss ja immer vom Berg runter ins Dorf, damit er Mails lesen kann...

lG,
Channa-Ana
Benutzeravatar
Taniwha
Kenne das Forum
 
Beiträge: 44
Registriert: 06.09.2011 - 07:28
Wohnort: 4310 Rheinfelden (CH)


Zurück zu Schlangenkopffische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste