Neuling bekommt Channa...

Die Gattungen Asiens und Afrikas

Moderator: Team

Neuling bekommt Channa...

Beitragvon kite » 06.10.2012 - 02:08

Servus zusammen,

Bin hier absolut neu, und habe noch paar fragen.
Zu mir, bin im Channa buisness noch völlig neu und unerfahren.
Mein letztes Aquarium war ein 720l becken besetzt mit 2 Astronotus ocellatus dieses leider kaputt gegangen ist...währenddessen hatte ich auch einen Channa im Becken, dieser ist zu groß geworden bei einem bekannten so das dieser in mein damaliges becken gewandert ist leider hatte dieser meine oscars nicht überlebt.

Zum jetztigen Becken

Es ist ein 240l becken ordentlich bepflanzt mit derzeit 2 golden nugget 081 besetzt,und noch ein paar barben.
Jetzt würde ich einen channa bleheri mit ca. 12cm bekommen.
die Fragen, die sich mir stellen: kann ich den channa alleine in ein 240l becken 120x40x5o setzen?
was passiert mit meinen welsen, sind die kurz oder lang fischfutter, haben derzeit die selbe größe?
Die barben werden wohl aus futter angesehen? 4cm?
was benötigt der channa an umgebung und pflanzen? genügend würzel und versteckmöglichkeiten sind vorhanden....
was und wieviel bekommt ein channa bleheri in der größe, hoffentlich nicht soviel wie meine oscars ;)

Braucht der fisch winterruhe?becken temp? z.Z auf 26°?

Ist eine gesellschaftung mit welsen oder vielleicht noch makropoden möglich?

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen....


Danke Gruß

kite
kite
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 3
Registriert: 06.10.2012 - 01:48

Re: Neuling bekommt Channa...

Beitragvon Nora » 06.10.2012 - 13:07

Hi...

kite hat geschrieben:Es ist ein 240l becken ordentlich bepflanzt mit derzeit 2 golden nugget 081 besetzt,und noch ein paar barben. (...) die Fragen, die sich mir stellen: kann ich den channa alleine in ein 240l becken 120x40x5o setzen?

Alleine? Ja. Mit dem Besatz? Nein, eher nicht. Und das liegt nicht nur an der bevorzugten Temperatur der Arten...

was passiert mit meinen welsen, sind die kurz oder lang fischfutter, haben derzeit die selbe größe?
Die barben werden wohl aus futter angesehen? 4cm?

Ich schreibe es immer wieder gerne: Nieniemals Channa mit Welsen jeglicher Art zusammenhalten... Das geht im Notfall schief... @Barben: Ja. Futter. :)

was benötigt der channa an umgebung und pflanzen? genügend würzel und versteckmöglichkeiten sind vorhanden....

Nicht zu viel Licht, schön viel Kraut.

was und wieviel bekommt ein channa bleheri in der größe, hoffentlich nicht soviel wie meine oscars ;)

Ist das eine ernstgemeinte Frage? o.0

Braucht der fisch winterruhe?becken temp? z.Z auf 26°?

Da scheiden sich die Geister. Insgesamt finde ich die Temperatur für C. bleheri zu hoch - ich würde sie nicht über 24°C halten.

Ist eine gesellschaftung mit welsen oder vielleicht noch makropoden möglich?

Nein.

Gruss, Nora
Nora
 

Re: Neuling bekommt Channa...

Beitragvon kite » 06.10.2012 - 14:37

Danke für die schnelle und ausführliche Antwort.

Na dann würde mir praktisch nur über bleiben meine Welse zu verkaufen, die Temperatur zu senken und eventuell das licht noch zu dimmen.

Werden channas und Welse nicht zusammen gehalten weil bei kleineren Welsen Erstickungs- verschluckungsgefahr droht? Oder ist der channa zu aggressiv? Mal abgesehen von der Temperatur.

Die Barben würde ich als Lebendfutter im Becken lassen...


Zum Futter: Würmer Insekten auch flockenfutter und frostfutter? Frist ein channa auch mal pflanzlich?
Meine Oscars haben sich dann auch mal ein Mäuschen oder in der gleichen Größe was denkbares rein gezogen




Danke


Kite
kite
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 3
Registriert: 06.10.2012 - 01:48

Re: Neuling bekommt Channa...

Beitragvon Nora » 07.10.2012 - 08:55

Wenn einem Wels Gefahr droht, wehrt er sich, indem er seine harten Flossenstrahlen senkrecht vom Körper abstellt - das tut er auch, wenn er im Maul eines Channa steckt.

Channa fressen nichts Pflanzliches im engeren Sinne - die von dir aufgezählten Futtersorten plus Stint, aber auch kleineres Frostfutter werden gerne genommen. Ich verfüttere praktisch keine Würmer, weil sie zu fett sind... Wenn der Channa anfängt, wie ein Goldfisch auszusehen, ist er zu fett (*Insider* ausser Bruckis C. asiatica - die müssen so... :D ).
Nora
 

Re: Neuling bekommt Channa...

Beitragvon kite » 10.10.2012 - 09:43

So nachdem ich mich noch etwas mehr durchgelsen habe muss ich dem bleheri wohl absagen.

jetzt gehts aber weiter.... will mir demnächst channa´s oder einen zulegen.

Welche Channas wären für etwas wärmeres Wasser zu empfehlen also ab 24C.Desweiteren kann ich dem Fisch keine Winterpause einrichten also fallen soche arten schon mal ins wasser.Über 24C deswegen weils im Sommer dann doch mal wärmer werden kann.

Irgendwo im Internet habe ich welche gesehen die waren ziemlich dunkel mit gelb/orangener Rückenflosse...welche sind das?oder vielleicht waren es ja auch jungfische?

Der Channa sollte natürlich in größen verhältnissen bleiben das ich mir nicht demnächst wieder ein neues becken anschaffen muss bzw so größ werden das man ihn im 240l becken lassen kann.


Danke
kite
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 3
Registriert: 06.10.2012 - 01:48

Re: Neuling bekommt Channa...

Beitragvon pascal antler » 11.10.2012 - 15:32

Hallo...

Also für Anfänger eigenen sich bei Deinen Parametern am besten Nachzuchtiere von Channa orientalis (z.B. Kottawa Forest),oder Channa gachua Varianten, wie blue Bengalen,Bengalen,Tourqoise etc......
Beide Arten werden um die 15 -18cm groß,sind Maulbrüter und können entweder ganzjaährig bei um die 24-26°C (orientalis),oder bei Raumtemperatur (gachua) gepflegt werden....

Gruß Pascal
Benutzeravatar
pascal antler
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 726
Bilder: 2
Registriert: 09.05.2002 - 00:21
Wohnort: 46047 Oberhausen

Re: Neuling bekommt Channa...

Beitragvon ice-cream-massa » 11.10.2012 - 20:12

Hey nem bleheri stinte füttern ist aber auch ganz schön derbe! und ich will mal sehen wie ein bleheri beispielsweise ne mittelgroße prachtglanzbarbe frisst XD

Gruß Marcel
Wissenshunger ist ein gutes Anzeichen für Intelligenz!
Benutzeravatar
ice-cream-massa
Forumsfreund
 
Beiträge: 92
Registriert: 28.06.2009 - 19:18
Wohnort: lauchheim 73466

Re: Neuling bekommt Channa...

Beitragvon Dirk64 » 12.10.2012 - 21:44

Hi Marcel
Ich würde meine Bleheri auch nicht mit Stinte füttern, haben die aber auch nicht fressen wollen, als ich es mal probiert habe.
und ich will mal sehen wie ein bleheri beispielsweise ne mittelgroße prachtglanzbarbe frisst XD

guckst du
Ist zwar keine prachtglanzbarbe die der da frisst aber ne Barbe, schon bemerkenswert.
Gruß Dirk
Benutzeravatar
Dirk64
Kenne das Forum
 
Beiträge: 33
Registriert: 11.05.2011 - 13:27
Wohnort: NRW / Ruhrpott / Oberhausen

Re: Neuling bekommt Channa...

Beitragvon Nora » 13.10.2012 - 08:11

Was genau soll daran derb sein?
Nora
 


Zurück zu Schlangenkopffische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron