Trichopsis schalleri Haltung

Trichopsis

Moderator: Team

Trichopsis schalleri Haltung

Beitragvon Constantin » 02.08.2011 - 16:49

Hallo!

Ich möchte mich hier mal unverbindlich über die Haltung von Trichopsis schalleri informieren. Dazu habe ich ein paar Fragen. Es darf und soll geknurrt und imponiert werden. Wie viele Tiere und welche Geschlechterkonstellation ist dafür erforderlich? Welche Aquariengröße (Grundfläche) mit welchem Wasserstand ist dafür geeignet? Und last but not least: Wie sieht es mit den Wintertemperaturen aus? T. schalleri kommt ja aus Gebieten in denen es kühl werden kann. So weit ich es nachgelesen habe, ist eine kühlere Überwinterung nicht unbedingt notwendig, aber ich würde trotzdem gern wissen welche Temperaturen man ihnen ohne Probleme "zumuten" kann.

Viele Grüße,
Constantin
IGL 049
Constantin
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 573
Registriert: 29.04.2011 - 11:01
Wohnort: Friesland

Beitragvon Charlyroßmann » 03.08.2011 - 10:36

Hallo, Constantin!
T. schalleri brauchen wie alle Knurrer für ihre Größe relativ viel Platz. 80 cm für zwei Paare sollten es schon sein. Das mit der winterlichen Abkühlung solltest du nicht so eng sehen. Die meisten schalleri, die der Handel importiert, kommen von relativ weit südlich, der Bangkok am nächsten liegende Fundort ist nur 200 km entfernt und auch die Fische, die aus Vietnam importiert werden, sind recht südlicher Herkunft. Kein vernünftiger Exporteur schickt seine Fänger hoch in den Norden, wenn er die Fische vor der Haustür fangen kann. Deshalb solltest du den Fischen überwinterungsmäßig nicht zu viel zumuten, es sei denn, du kriegst Fische mit sicherem Fundort aus Nong Khai oder so, was aber unwahrscheinlich ist.
Achte mal bei den Fischen, die du kriegst, auf die Herkunft, wenn möglich.
Die Vietnamesen sind nämlich deutlich hochrückiger und weniger bunt als die Fische aus Thailand und ich würde sie im Zweifelsfall nicht verkreuzen.
Meine Idealvorstellung: ein Meterbecken mit drei Paaren, der Wasserstand ist egal, er sollte nicht zu niedrig sein, damit Ausweichräume für unterlegene Fische entstehen. Mach das Aquarium ruhig voll. Decke es aber gut ab, alle Knurrer sind gute Springer. Was die Bepflanzung angeht, sind breitblättrige Pflanzen das richtige, schalleri haben gern ein "Dach über dem Kopf" und bauen auch ihre Nester gern unter Blätter oder in Höhlen. Ich habe noch nie ein schalleri-Schaumnest an der Oberfläche gesehen.
Das netteste an schalleri ist das Verhalten, ich kenne keinen Labyrinther mit so einer ausgeprägten Paarbindung. Die Fische schwimmen stundenlang paarweise durchs Becken, wenn sie sich aus den Augen verlieren, suchen sie sich und es gibt eine kurze Begrüßungsbalz. Das kriegst du aber nur zu sehen, wenn der Platz reicht, beim Ansatz in zu kleinen Becken werden die Weibchen genau so verdroschen wie bei anderen Labyrinthern. Meine Fische halte ich in der Gruppe im Meterbecken, wenn ich ein Paar zur Zucht im Fünfziger ansetze, gibt es schon mal eine eingerissene Flosse beim Weibchen. Wie bei allen Fischen mit Paarbindung und ähnlichem Verhalten beider Geschlechter in der Brutpflege sind bei T. schalleri die Geschlechter schwer zu unterscheiden. Sicher geht es nur mit der "Eierstockmethode", und das auch nur bei Fischen mit etwas Laichansatz. Bei Fischen im Handel geht da meistens gar nix. Also: kleine Gruppe kaufen, Paare sich finden lassen. Das ist sowieso besser, weil willkürlich zusammengesetzte Paare oft nicht funktionieren.
T. schalleri ist einer der wenigen Labyrinther, die auch im Aquarium ihre Jahreszeiten einhalten, vor allem die nördlichen Populationen. also nicht wundern, wenn im Winter nix geht. Das hat nicht unbedingt mit der Temperatur zu tun. Von Oktober bis Mai ist in Thailand Trockenzeit, und die ist im Nordosten extrem ausgeprägt. Da laicht kein vernünftiger Fisch.
Und jetzt ein paar gute Nachrichten: die Wasserwerte sind schalleri herzlich egal, an Futter wird auch alles Gängige genommen, der absolute Leckerbissen sind aber weiße Mückenlarven.
So, und jetzt viel Freude mit den Fischen!
Gruß
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Constantin » 04.08.2011 - 19:20

Hallo Charly!

Danke für deine ausführliche Antwort! Nur noch eine Frage. Die Knurrer werden ja sehr schnell geschlechtsreif. Wie lange leben die verschiedenen Arten in der Regel?
IGL 049
Constantin
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 573
Registriert: 29.04.2011 - 11:01
Wohnort: Friesland

Beitragvon Charlyroßmann » 05.08.2011 - 08:40

Hallo, Constantin!
Du stellst Fragen!
Zwei Jahre, maximal drei. So genau weiß ich das auch nicht.
Weißt dus chon, wo du schalleri her kriegst?
Guck mal hier! www.tropicwater.de Der hat Fische aus Vietnam und aus Thailand. Und die aus Thailand sind wunderschön. (Habe gestern selbst welche gekriegt)
Gruß
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Constantin » 05.08.2011 - 08:55

Ja, ich bin etwas eigen. ;) Es geht mir nur darum dass ich nicht immer und bei allen Fischen auch Nachzucht von Anfang an einplane bzw. einplanen kann. Und ich möchte wissen wie lange sie leben, weil man von einer Nachzucht am ehesten dann absehen kann, wenn es genug andere gibt, die sich um Nachzucht bemühen.
Danke für den Link, den Laden kannte ich bisher nicht.

Grüße,
Constantin
IGL 049
Constantin
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 573
Registriert: 29.04.2011 - 11:01
Wohnort: Friesland

Beitragvon Charlyroßmann » 05.08.2011 - 09:45

Hallo, Constantin!
Weißt du, die Frage nach dem Alter, das deine Fische errichen können, ist nicht unbedingt zielführend. Du weißt nämlich nicht, wie alt die Fische, die du bekommst, schon sind.
Nachzuchten mit bekanntem Alter sind nämlich zur Zeit nicht auf dem Markt.
Gruß
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Nachzucht einplanen/absehen

Beitragvon BerndKeiler » 06.08.2011 - 22:22

Hallo Constantin

Leute welche ihren Fischen ermöglichen nachzuzüchten und diese Produkte dann auch über Generationen immer wieder gut großziehen sind auch in diesem Kreise selten.
Soll heissen es ist mitnichten abzuschätzen oder zu planen wann es genügend (was ist das bzw. wieviele?) Leute gibt die diese Fische (in diesem Fall Knurrer) halten oder zur Nachzucht bringen.

Darüber gibt es hier an anderen Stellen (siehe Arterhaltung etc.) massig Diskussionshintergrund.

Knurrer (egal welche Arten) werden jedes Jahr auf´s neue mit Fundortdaten importiert, nachgezogen und verteilt. Von Aquarianern wohlgemerkt, jenseits der vermischten Massenimporte.
Und wenn sich diese Mitbringer nicht aufopfernd darum kümmern diese Stämme zu erhalten versickern diese immer wieder auf´s neue.

Abgesehen davon das diese Stämme nach einiger Zeit sowieso als "Haustiere" zu betrachten sind.

Um auf die von Charly auch schon angesprochene Altersfrage einzugehen.
Nicht Alle Fische sind im Alter noch laichwillig.
Und nicht Alle Fische die noch laichwillig sind, sind noch fertil.
Soll heissen wenn so kleine "Saison-Layrinther" wie Knurrer körperlich gut entwickelt sind und ohne extreme Reize zur Fortpflanzung schreiten, sollte man das nutzen.
Und sich auch genügend Tiere zurückhalten, der Geschlechterverteilung wegen.

Ich tendiere in den letzten Jahren immer mehr dazu mir mindestens 40 bis 50 Tiere in der Grösse von zum Beispiel Betta smaragdina zurückzuhalten.
Wobei B. smaragdina auch völlig anders zu vergesselschaften ist.
Bei Betta unimaculata ist das natürlich schon schwieriger.
Andere Grösse, anderes Schwimm- und Sozialverhalten.....

Gruß Bernd
BerndKeiler
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 142
Registriert: 21.06.2004 - 20:51
Wohnort: 67105 Schifferstadt

Beitragvon Charlyroßmann » 07.08.2011 - 12:21

Hallo!
Kleines Update.
Meine Fische stehen gut und Ende des Jahres wird die Distribution beginnen.
Constantin, dich hatte ich als Multiplikator vorgesehen und Bernd könnte die Lenkungsgruppe übernehmen.
Okay?
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Knurrerzucht

Beitragvon BerndKeiler » 07.08.2011 - 13:58

Hallo Charly

Wohl vergessen das ich die Viecher NICHT WILL?
Sind hübsch und interessant.
Aber passen bei mir so gar nicht rein.
Und von wegen Lenkung, lass das mal jemanden machen der/die das kann.
Und die Fischies hat.

Gruß Bernd
BerndKeiler
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 142
Registriert: 21.06.2004 - 20:51
Wohnort: 67105 Schifferstadt

Beitragvon Charlyroßmann » 07.08.2011 - 18:06

Hey, Bernd!
Das war ein Scheeääaarzzz!
Guck mal bei den Paros nach! Titel: das Paroprojekt hält Wort.
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Lenkungsgruppe

Beitragvon BerndKeiler » 07.08.2011 - 18:28

Heya Charly

Wohl gaaaaaanz vergessen das ich bei den Paros schon seit Jahren nimmer reingucke?
Nur wenn Fasching iss oddaa erschde April.
Schönen Wochenanfang.

Grüssle Bernd
BerndKeiler
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 142
Registriert: 21.06.2004 - 20:51
Wohnort: 67105 Schifferstadt

Beitragvon Charlyroßmann » 16.08.2011 - 14:58

Hallo!
Kleines Update.
Die ersten schalleri-Jungfische schwimmen, die Distribution kann also, wie geplant, im Dovember/Dezember beginnen.
Voranmeldungen bitte per PM an mich oder an die Lenkungsgruppe.
Natürlich werden AG-Mitglieder und IGLer bevorzugt berücksichtigt.
Bis dahin nicht distribuierte Jungfische können zur Frühjahrstagung mitgebracht werden.
Gruß
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon GaNjA » 16.08.2011 - 17:10

Charly, ich kann noch ein T.vittata Weibchen distribuieren, da du ja letztens sehr viele Männer bekommen haben müsstest... :lol:
MfG
Marco Graumann
mobil neue nummer, hab ich aber nicht im Kopf ;)

[Bestand]1191[/Bestand]

IGL-Mitgliedsnummer 090
GaNjA
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 642
Registriert: 12.03.2009 - 16:35
Wohnort: Ludwigshafen

Beitragvon Charlyroßmann » 18.08.2011 - 10:23

Marco...
...ist mir sehr peinlich, aber ich habe die Jungs leider alle umgelegt. Frag mich nicht wie.
Hast du auch noch Böcke zu distribuieren???
Gruß
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Constantin » 22.08.2011 - 08:38

Hallo Charly!

Den Multiplikator würde ich wirklich gern machen. Aber dieses Jahr geht es leider nicht.

Viele Grüße,
Constantin
IGL 049
Constantin
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 573
Registriert: 29.04.2011 - 11:01
Wohnort: Friesland

Nächste

Zurück zu Knurrende Guramis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron