[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 137: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '<div class="inline-attachment">', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 137: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '$this->ed2k_pass( $bbcode_id, '$1', '' )', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 137: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '$this->ed2k_pass( $bbcode_id, '$1', '$5' )', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 137: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '<a href="$1" class="postlink">$2</a>', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 137: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '<a href="$1" class="postlink">$2</a>', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 137: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '<img src="$1" alt="Bild" class="resize_me" />', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4783: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3907)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4785: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3907)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4786: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3907)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4787: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3907)
IGL-Forum • Thema anzeigen - Trichopsis schalleri

Trichopsis schalleri

Trichopsis

Moderator: Team

Re: Trichopsis schalleri

Beitragvon chidrup » 16.09.2015 - 15:49

Hallo,

bei einigen Fischen waren unmittelbar nach der Sendung weiße Geschwüre aufgetreten.
Diese Tiere sind verendet. Neben dem gesunden Paar hat noch ein kleiner glasdurchsichtiger überlebt.
Nach der ersten Saison hab ich die zuvor getrennten Tiere in eine Gruppe gesetzt. Mittlerweile war der kleine gut gewachsen. Das vierte Tier der Gruppe ist der überlebende Nachwuchs. Die Gruppe lebte in friedlicher Koexistenz.
Mit dem eintreten der jetzigen Brutsaison gab es Revierstreitigkeiten, wobei sich die unterlegenen aber gut hielten. Plötzlich tauchten bei dem genannten Dritten, jetzt nach etwa einem Jahr Geschwüre auf.
Auslöser Frust?
Jedenfalls ist das Tier munter und frisst auch gut. Die Geschwüre sind plötzlich da und verschwinden nach einiger Zeit, um dann an einer anderen Stelle wieder aufzutreten.
@Thomas
gibt es bei Deinen auch so etwas?
P.S. Diesmal hab ich jedenfalls reichlich Nachwuchs.
[attachment=0]DSC09401.JPG


Schöne Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 844
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Trichopsis schalleri

Beitragvon ThomasG » 16.09.2015 - 21:04

Hallo Rolf,

die Geschwüre kenne ich nur von früher, bei meinen Zwergfadenfischen. Wird als Fadenfischkrankheit oder teilweise auch als Fischtuberkolose (ob es diese ist - keine Ahnung) bezeichnet.
Letztendlich, ich habe damals keinen meiner Fafis durchgebracht (ohne Antibiotika). Salz, Bananenblätter etc. haben nichts gebracht.
Ich würde dir (leider) empfehlen das Becken als "infiziert" zu betrachten und alle Gerätschaften die mit diesem Becken in Berührung kommen zu desinfizieren.

Zu meinen schalleris:
Der Urlaub zwischendurch war nicht so gut. Ich kann nun nicht mit Bestimmtheit sagen. woran es gelegen hat, aber alle Jungfische sind über den Jordan gegangen. Nach meiner Rückkehr konnte ich noch welche sehen, die jedoch in kreisrunden Bewegungen teilweise wild umhergeschwommen sind. Ein Wasserwechsel brachte auch keine besserung mehr.
So neues Spiel, neues Glück:
Zwischenzeitlich schwimmen wieder Jungfische im Hälterungsbecken. Die fressen auch Artemia etc.
Leider bin ich nächste Woche wieder mal für eine Woche weg.
Habe daher vor, am Freitag kräftig mit Tümpelfutter - allerfeinstem Netz (Nylonstrumpf), zu füttern, in der Hoffnung, dass dies die Tage überdauert.

Davon abgesehen, ich habe das Gefühl. das die schalleri ab einer Größe von über 5 mm problematisch werden.
Manch "einfacher" Fisch ist halt doch nicht so einfach - zumindest für mich.
Grüßle aus Stuttgart
Thomas G

IGL 259
ThomasG
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 505
Bilder: 0
Registriert: 28.02.2008 - 22:46
Wohnort: Stuttgart

Re: Trichopsis schalleri

Beitragvon chidrup » 17.09.2015 - 06:17

Hallo Thomas,

ich kenne die Probleme mit den Zwergfadenfische aus leidlicher Erfahrung in der Vergangenheit. Das hier ist jedoch etwas ganz anderes! Irgendwo im Forum hat Charly die Krankheit erwähnt. Diese Infektion tritt nur bei Wildfängen auf und überträgt sich nicht im Aquarium. Wenn ich Zeit hab suche ich mal den Beitrag. Meine eigenen Aufzeichnungen hat der Blitzeinschlag in unser Haus vorerst erledigt.

Ich würde dir (leider) empfehlen das Becken als "infiziert" zu betrachten und alle Gerätschaften die mit diesem Becken in Berührung kommen zu desinfizieren.


Hierzu hab ich einen anderen Ansatz!


Schöne Grüße
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 844
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Trichopsis schalleri

Beitragvon ThomasG » 20.11.2015 - 19:07

Hallo,

neues von meinen schalleri.
Nachdem ich nun 9 Jungfische "gerettet" habe, nun eine Überraschung bei meinem Zuchtpaar.

Erneute Paarungen und die ersten Jungfische schwimmen schon frei.
Ich hatte eigentlich gedacht, dieses Jahr wird es wohl nichts mehr, erst wieder ab Frühjahr/Sommer, wie ich in vielen Beiträgen über schalleri lesen konnte.
Eventuell lag es daran, dass die Raumheizung vom Sommer an aus war und dann im Herbst die Raumtemperatur und damit auch die Wassertemperatur dauerhaft etwas geringer war. Nun ist die Raumheizung wieder aktiviert, es wurde Wasserwechsel gemacht und schon ist das Paar wieder in Laune.
Habe gleich die letzten 4 Jungfische, die sich noch in diesem Becken befanden, rausgefangen. Einerseits damit die kleinen den Angriffen des Männchens nicht ausgesetzt sind und andererseits wollte ich die frisch geschlüpften Larven ja nicht als Aufzuchtfutter.

Mal sehen, wie es diesmal läuft.
Grüßle aus Stuttgart
Thomas G

IGL 259
ThomasG
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 505
Bilder: 0
Registriert: 28.02.2008 - 22:46
Wohnort: Stuttgart

Vorherige

Zurück zu Knurrende Guramis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron