Vittatus knurrt

Trichopsis

Moderator: Team

Vittatus knurrt

Beitragvon Biulu » 02.11.2015 - 23:11

Vorgestern ist mir aufgefallen dass mein dominanter Mann im Gemeinschaftsbecken geknurrt hat. Ich habe dies so aufgefasst dass er 'Zuchtbereit' ist (meine pumila haben immer geknurrt als sie ihre Schaumneste fertig hatten) und habe also ein Paerchen aus dem Becken geholt und in einer 10 Gallon (etwa 40 Liter) gesetzt.

Dieses Becken ist bepflanzt, hat ein Stuck Holz und laueft schon seit etwa 3 Jahren mit minimaler Besatzung (2 Pygmy cories). Temperatur 26 Grad. Ich habe ein Styrofoam Becher in 2 geteilt und im Wasser getan.

Ich bemerke aber dass sie kaum schwimmen seitdem sie in diesem Becken sind. Sie verbringen die ganzen Zeit in der Ecke mit dem Styrofoam becher aber ohne dass es ein Nest gibt.

Was soll ich machen? Ich habe einige Pflanztoepfe denn ich herein legen koennte um besseren Schutz zu gestalten. Ich habe auch mini Pistia was ich benutzen koennte obwohl im Originalbecken es auch keine Oberflaechepflanzen gegeben hat.

Danke im Voraus, Eleonore
Biulu
Forumsfreund
 
Beiträge: 71
Registriert: 08.10.2015 - 20:22

Re: Vittatus knurrt

Beitragvon chidrup » 03.11.2015 - 07:41

Hallo Eleonore,

bei meinen T. schallerei gehört das "Knurren" zur normalen Komunikation und zeigt nicht unbedingt Laichbereitschaft an.
Es wurde bereits beschrieben, dass die Laichbereitschaft der "Knurrer" hauptsächlich in die Sommerzeit fällt und sie im Winter kaum dazu angeregt werden können.

Fische die Gesellschaft gewohnt sind reagieren erstmal sehr scheu wenn sie separat sind.
Trichopsis sind allgemein etwas scheu und schreckhaft. Es wird bereits besser, wenn sie Fische im Nachbaraquarium sehen.
Was soll ich machen?

Lass sie eine Weile in Ruhe.

Schöne Grüße
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 833
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Vittatus knurrt

Beitragvon Biulu » 03.11.2015 - 21:09

Werde ich machen! Danke! Es gibt uebrigens ein paar Pygmycories im Becken, sie sind also nicht ganz alleine.
Biulu
Forumsfreund
 
Beiträge: 71
Registriert: 08.10.2015 - 20:22

Re: Vittatus knurrt

Beitragvon chidrup » 04.11.2015 - 07:09

Hallo Eleonore,

Ich glaube der Begriff
Pygmycories
ist im deutschen nicht geläufig.
Es handelt sich lt. Google um Corydoras pygmeus.

Meine T. schalleri laichten nicht in Gesellschaft von B. bimaculatus, sondern erst als ich die Zwergbärblinge entfernte, und zwar unmittelbar danach.

Schöne Grüße
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 833
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Vittatus knurrt

Beitragvon Biulu » 04.11.2015 - 20:47

Es sind C. habrosus, vielleicht haette ich Zwergcories oder aehnliches sagen muessen.... :roll:

Das ist ja interessante Info: ich werde die habrosus im Becken lassen bis sie sich einigermassen eingewoehnt haben und mittlerweile schoen auffuttern. Vielleicht wenn ich die habrosus denn heraus nehme werden sie auch fuer mich laichen!

Danke!
Biulu
Forumsfreund
 
Beiträge: 71
Registriert: 08.10.2015 - 20:22


Zurück zu Knurrende Guramis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast