Nandus nebulosus - Futter

Für bisher nicht gelistete Arten wie Hechtköpfe (Luciocephalus), Nanderbarsche (Nandus, Pristolepis, Afronandus, Polycentropsis)

Moderator: Team

Nandus nebulosus - Futter

Beitragvon Ronald » 17.06.2018 - 15:11

Hallo,
ich pflege seit ein paar Monaten eine Gruppe Nandus nebulosus. Die Tiere halten sich sehr gut und es macht Spass ihnen zuzusehen. "Hektiker" sind es allerdings nicht, so dass man schon einige Zeit vor dem Becken verbringen muss, um ihr Verhalten schätzen zu lernen. :)
Die Schwierigkeit mit ihnen: Bei mir fressen sie nur lebendes Futter, d.h. auch kein Frostfutter. Mückenlarven und Enchyträen werden gern angenommen, machen sie aber nicht wirklich satt. Die Fütterung mit größeren Garnelen, die ich regelmäßig einsetze, ist natürlich und ideal, geht aber ins Geld. Fische verfüttere ich nicht so gern, jedenfalls nicht regelmäßig. Zum satt werden, bleiben daher nur Regenwürmer, die gern genommen werden. Hat jemand von Euch eine Idee, welches Futter ich sonst noch verwenden könnte, um meine Raubfische satt zu kriegen?
Gruß
Ronald
Ronald
Kenne das Forum
 
Beiträge: 47
Bilder: 0
Registriert: 03.01.2007 - 22:33

Re: Nandus nebulosus - Futter

Beitragvon K. de Leuw » 17.06.2018 - 18:00

Hallo,

fressen sie von der Oberfläche? Dann Insekten aller Art, wobei das nicht unbedingt preiswerter ist als Garnelen. Aber manche in der Terraristik verbreiteten Insekten (Grillen (gemahlenes Hundetrockenfutter), Schaben, Ofenfischchen (Fischtrockenfutter), Waffenfliegen (Gemüse(abfälle)), Wachsmotten sind etwas teurer in der Ernährung, wenn man keine Quelle und Lagerplatz für alte Brutwaben vom Imker hat) lassen sich preiswert züchten, zumindest wenn man die Arbeitszeit nicht rechnet.

Gruß, Klaus
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2117
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Re: Nandus nebulosus - Futter

Beitragvon Ronald » 17.06.2018 - 20:33

Hallo Klaus,
vielen Dank für Deine Hinweise. :)
Obwohl meine Nander mehr bodenorientiert sind, werde ich Deinen Hinweis auf die Grillen in jedem Fall testen. Die Grillen werden vermutlich das Wasser so stark bewegen, dass die Nander interessiert sein werden. Nochmals vielen Dank und Gruß
Ronald
Ronald
Kenne das Forum
 
Beiträge: 47
Bilder: 0
Registriert: 03.01.2007 - 22:33


Zurück zu Andere Arten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron