Luciocephalus aura

Für bisher nicht gelistete Arten wie Hechtköpfe (Luciocephalus), Nanderbarsche (Nandus, Pristolepis, Afronandus, Polycentropsis)

Moderator: Team

Re: Luciocephalus aura

Beitragvon heiko22091971 » 06.02.2013 - 21:51

Namnd,

geht doch!! Es wird gebrütet.
pH 6,4
LF 130µs/cm
24°C

Erlenzapfen, Seemandelbaumblätter, Javafarn.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von heiko22091971 am 12.02.2013 - 10:24, insgesamt 2-mal geändert.
Heiko

"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut."
Klaus Kinski
In diesem Sinne...
Benutzeravatar
heiko22091971
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 264
Registriert: 23.07.2010 - 15:05
Wohnort: Berlin

Re: Luciocephalus aura

Beitragvon heiko22091971 » 06.02.2013 - 21:54

Noch `n paar Bildchen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Heiko

"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut."
Klaus Kinski
In diesem Sinne...
Benutzeravatar
heiko22091971
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 264
Registriert: 23.07.2010 - 15:05
Wohnort: Berlin

Re: Luciocephalus aura

Beitragvon heiko22091971 » 16.02.2013 - 20:27

Namnd,

das sich die Futterguppsen vermehren ist ja wohl ne klare Sache, die kann man halt nicht davon abhalten. Das sich aber die Zebrabärblinge im Raubtiergehege, also im Becken der Hechtköpfe, vermehren hätte ich nie gedacht. Hab nämlich gerade 5-6 janz dünne Striche herumschnippen sehen. Und wie frisch rausgedrückte Guppsen aussehen weiß ich. Diese Striche haben aber eher die Form einer Nadel, wobei das Auge das Nadelöhr wäre.
Also, Schlafzimmeraquaristik wirkt auf die Pfleglinge wohl sehr anregend.

Der Brütende steht immer noch jaaanz entspannt mal hier mal da aber immer unter Blättern vom Javafarn im Becken.
Wobei ich finde, das der Hals recht flach geworden ist. Da er aber in der Bauchregion nix dazu bekommt, denke ich, der hat noch. Wenn ich das mit meinen Betta vergleiche, da ists ja auch so. Irgendwann in den ersten 8-12 Tagen denkt man, alles weg. Aber da scheinen sich die Lütten aus ihren Eihüllen zu quetschen und der Pappa sieht halt erst mal etwas schmal aus am Bartansatz.
Ach, die sind jetzt seit 2 Tagen wieder zu viert im 160er.
Heiko

"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut."
Klaus Kinski
In diesem Sinne...
Benutzeravatar
heiko22091971
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 264
Registriert: 23.07.2010 - 15:05
Wohnort: Berlin

Re: Luciocephalus aura

Beitragvon heiko22091971 » 23.02.2013 - 20:25

Namnd,

Heute hat sich das zweite Paar ans reproduzieren gemacht.
Joa, nu hab ich zwei Chancen auf Nachwuchs. Das erste Männchen müsste ja bei ner Brutzeit von ca. 30 Tagen Anfang März so weit sein und wenn der von heute auch so artig brütet wie der Erste kommt dann Ende März noch was nach.

Was aber beim Verpaaren interssant war, das Weibchen war der aktive Part. Der Kerl hat sich mehr oder weniger von ihr in die richtige Position schieben/drücken lassen, sah dabei völlig desinteressiert aus. Ein umschwimmen, syncronisieren bzw. so richtiges Parungsspiel bei dem beide was machen war nicht zu beobachten.
Wie gesagt sie war der aktive Part.
Das stellte sich so dar, das sie ihn immer wieder ganz dicht anschwamm und anfing ihn von der Seite, von oben, von unten so hin zuschieben das er sich am ende nur noch krum machen musste. Zwischendurch war bei ihr ein vor- und zurück, naja zucken wäre echt übertrieben, schwimmen zu beobachten. Der Abstand zwischen den beiden hat aber 2 bis 3 cm nie überschritten und sie hat versucht ständig mit irgendeinem Körperteil kontakt zu halten. Dabei war sie stets leicht seitlich eingekrümmt. Könnte mir vorstellen das das so ne Art entweder Druck auf den Laich geben oder aber Laich zurückhalten war. Denn das eigentliche Ablaichen war ein recht kurzer Akt. Muss aber für sie ne echte Anstrengung gewesen sein, sie hat danach ordentlich Wasser durch die Kiemen gepumpt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Heiko

"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut."
Klaus Kinski
In diesem Sinne...
Benutzeravatar
heiko22091971
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 264
Registriert: 23.07.2010 - 15:05
Wohnort: Berlin

Re: Luciocephalus aura

Beitragvon heiko22091971 » 23.02.2013 - 20:28

Nochn paar.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Heiko

"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut."
Klaus Kinski
In diesem Sinne...
Benutzeravatar
heiko22091971
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 264
Registriert: 23.07.2010 - 15:05
Wohnort: Berlin

Re: Luciocephalus aura

Beitragvon heiko22091971 » 23.02.2013 - 20:30

Nochn paar.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Heiko

"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut."
Klaus Kinski
In diesem Sinne...
Benutzeravatar
heiko22091971
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 264
Registriert: 23.07.2010 - 15:05
Wohnort: Berlin

Re: Luciocephalus aura

Beitragvon bartian » 23.02.2013 - 22:30

Schön!

30 Tagen, dass ist lang! Und er esst die ganze Zeit nicht? Also, 12 Futterfische pro Jaar ist genug?
bartian
Forumsfreund
 
Beiträge: 57
Registriert: 11.12.2011 - 16:07
Wohnort: Amersfoort

Re: Luciocephalus aura

Beitragvon heiko22091971 » 24.02.2013 - 09:10

Moin bartian,

30 Tage Brutzeit ist die einzige Angabe die ich im internet finden konnte.
So werde ich wohl selbst herausfinden müssen wie lang die Brutzeit tatsächlich ist. Ralf Nelles hat mir dahingehend auch noch nichts gesagt.

Und er esst die ganze Zeit nicht?

Als Maulbrüter siehts halt schlecht aus mit der Nahrungsaufnahme während der Brutpflege.

Also, 12 Futterfische pro Jaar ist genug?

Sicher nicht. :grins:
Ich plane so bei jeder Fütterung, 2x pro Woche, je Hechtkopf zwei Futterfische ein.
So gebe ich 8 Futtertiere am späten Nachmittag ins Becken und alle die bis zum nächsten Nachmittag nicht gefressen wurden kommen wieder zurück in Futterfischbecken.
Heiko

"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut."
Klaus Kinski
In diesem Sinne...
Benutzeravatar
heiko22091971
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 264
Registriert: 23.07.2010 - 15:05
Wohnort: Berlin

Re: Luciocephalus aura

Beitragvon bartian » 24.02.2013 - 11:01

Also, wann gemästet kan er ein Monat ohne futter(wann Internet Gleich hat).

Höffentlich geht alles gut!
bartian
Forumsfreund
 
Beiträge: 57
Registriert: 11.12.2011 - 16:07
Wohnort: Amersfoort

Re: Luciocephalus aura

Beitragvon heiko22091971 » 24.02.2013 - 20:58

Namnd,

Also, wann gemästet kan er ein Monat ohne futter

Davon würde ich nicht ausgehen, das es ausserhalb der Brutzeit mit 30 Tagen ohne Futter auch gut geht.
Ich denke das während der Brut der Stoffwechsel ziemlich weit runter gefahren wird. Bewegungstechnisch läuft während der Brut ja auch viel weniger. Jeder unnötige Ortswechsel wird schon peinlichst vermieden.
Heiko

"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut."
Klaus Kinski
In diesem Sinne...
Benutzeravatar
heiko22091971
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 264
Registriert: 23.07.2010 - 15:05
Wohnort: Berlin

Re: Luciocephalus aura

Beitragvon heiko22091971 » 03.03.2013 - 17:45

Mahlzeit,

es entwickelt sich was.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Heiko

"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut."
Klaus Kinski
In diesem Sinne...
Benutzeravatar
heiko22091971
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 264
Registriert: 23.07.2010 - 15:05
Wohnort: Berlin

Re: Luciocephalus aura

Beitragvon heiko22091971 » 04.03.2013 - 21:19

Namnd,

no comment!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Heiko

"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut."
Klaus Kinski
In diesem Sinne...
Benutzeravatar
heiko22091971
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 264
Registriert: 23.07.2010 - 15:05
Wohnort: Berlin

Re: Luciocephalus aura

Beitragvon bartian » 04.03.2013 - 23:09

Namnd zurück,

Comment: deine Nannostomus eques schwimmen falsch! Kopf gehört oben!
bartian
Forumsfreund
 
Beiträge: 57
Registriert: 11.12.2011 - 16:07
Wohnort: Amersfoort

Re: Luciocephalus aura

Beitragvon heiko22091971 » 05.03.2013 - 21:05

Namnd,

Fertig!, alle da. 46!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Heiko

"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut."
Klaus Kinski
In diesem Sinne...
Benutzeravatar
heiko22091971
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 264
Registriert: 23.07.2010 - 15:05
Wohnort: Berlin

Re: Luciocephalus aura

Beitragvon heiko22091971 » 22.05.2013 - 07:54

Moin.

Nun, bei den Nachzuchten gibts weder Probleme noch Ausfälle. Die Lütten aus der ersten Brut, entlassen am 3.04.2013, sind zur Zeit ca. 5-5,5cm lang. Was mich erstaunt hat, die sind als Jungfische bei der Futtersuche stark bodenorientiert. Nauplien wurden erst angepeilt wenn die sich am Boden gesammelt hatten, genau so wie Grindal, auch die wurden erst nach dem Absinken auf den Boden erbeutet.
So bei 3-4cm hatte ich mit kleinen weißen Müla angefangen, die aus dem Freiwasser bzw. von der Wasseroberfläche geschnappt wurden. Jetzt in der Wasserflohsaison wird wieder gewartet bis sich die Flöhe in den strömungsarmen Bereichen am Boden sammeln. Dann wird mit weit aufgerissenem Maul zu gestoßen bis die Bäuche ordentlich rund sind. Mit der Fütterung bin ich jetzt seit 3 Wochen von 2x tägl. runter auf 1x alle 2 Tage. Also wenn die Kugelbäuche wieder weg sind und die Fischlein aussehen wie Torpedos gibts frisches Futter.
Zum gleichmäßig wachsen. Die 10 aus der 1. Brut ( die ich behalten habe, insgesamt waren es 51) sind wie oben erwähnt 5-5,5cm groß. Die 10 aus der zweiten Brut, ca. 3 Wochen später entlassen (da waren es insgesamt 71), sind so 3-4cm groß.
Heiko

"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut."
Klaus Kinski
In diesem Sinne...
Benutzeravatar
heiko22091971
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 264
Registriert: 23.07.2010 - 15:05
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Andere Arten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron