Leopard-Buschfisch krank

Gattungen Anabas, Belontia Ctenopoma, Microctenopoma, Sandelia

Moderator: Team

Leopard-Buschfisch krank

Beitragvon zanshin » 11.07.2011 - 08:19

Hallo!

Ich habe am Freitag 3 neue, junge Ctenopoma acutirostre bekommen, die meinen beiden etwas älteren, aber auch noch jungen Tieren Gesellschaft leisten sollen.

Eines dieser Jungtiere ist aber sofort abgesagt und lag nur seitlich auf dem Boden.

Ich habe ihn dann sofort separat in ein 25 Liter Becken gesetzt und erstmal gar nichts getan. Da er eigentlich gar nicht mehr geschwommen ist, dachte ich dass er relativ schnell verenden würde.

Gestern habe ich dann gesehen, dass er am Rücken eine helle Stelle besitzt, die nach einer Infektion o.ä. aussieht. Leider kenne ich mich auf diesem Gebiet nicht aus.
Die einzige Lösung erschien mir ein Medikament zu sein, welches ich durch Zufall noch im Haus hatte. Es nennt sich "Sera baktopur" und scheint gegen bakteriellen Befall, Maul- Flossenfäule und Verletzungen zu sein.

Schon vor dem Einsatz des Medikaments schien sich sein Zustand leicht verbessert zu haben, da er immerhin wieder aufrecht auf dem Boden "saß" und gelegentlich einige Zentimeter schwamm.

Heute war etwas agiler und hat sogar rote Mülas, die ich ihm vor die Schnauze fallen ließ, gefressen.

Kann mir jemand helfen und mir sagen, was der kleine hat?

Hier ein paar Fotos (entschuldigt die Qualität, ich hoffe man erkennt es):

Bild




Bild



Bild



Vielen Dank und Grüße
Chris
zanshin
Kenne das Forum
 
Beiträge: 12
Registriert: 18.04.2011 - 09:31
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon ingo 66 » 14.07.2011 - 17:08

Hi Chris,
hast recht-für ne Diagnose sind die Foto's net so berühmt.
Der"helle Fleck"sieht aber eher wie ne Anschürfung aus.
Pack den Zwerg irgendein Versteck in das Quarantänebecken und etwas jodfreises Salz dazu,das wirkt vorbeugend desinfizierend für den Fall daß sich doch n'Pilz oder sowas bilden könnte.
Wenn er schon wieder frisst siehts aber schonmal gut aus.

Grüße
ingo 66
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 156
Registriert: 22.02.2009 - 22:51
Wohnort: Leipzig

Beitragvon chk » 15.07.2011 - 07:12

Also,
ich sehe da auch noch abstehende Schuppen! Woher sollten denn die Abschürfungen kommen?
Ein besseres Bild wäre wirklich gut.
Ich würde ihn auch raussetzen, aber ich eine Acriflavin-Suppe setzen.
Gruss, chk
>===:{ } >=:]
IGL 103
Benutzeravatar
chk
Fachmoderator
 
Beiträge: 2143
Registriert: 05.05.2002 - 10:39
Wohnort: Zürich


Zurück zu Kletterfische, Buschfische, Zwerg-, Kapbuschfische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron