Honiggurami Geschlechtsbestimmung

Trichogaster (ehemals Colisa) und Trichopodus (ehemals Trichogaster)

Moderator: Team

Honiggurami Geschlechtsbestimmung

Beitragvon hoffi88 » 20.04.2012 - 16:14

Hallo Leute,

ich habe schon seit längerem Honigguramis und bis jetzt waren die vermeidlichen Weibchen immer recht friedlich zueinander, aber in letzter Zeit färben sie sich und sie sind auch manchmal aggresiv zueinander. Wenn es Futter gibt fressen sie friedlich nebeneinander.

Komisch finde ich das sich eins der beiden Tiere schon mit meinem sicheren Männchen zur Paarung umschlungen hat habe nur noch keine Eiablage beobachten können. Kann dies bei einem jungen Männchen vorkommen.

Könnt ihr mir sagen ob das Männchen oder Weibchen sind ich tendiere immer mehr zu Männchen. Falls es doch Weibchen sind die sich einfach nicht grün sind was kann ich an der Beckeneinrichtung noch verbessern.

http://www.flickr.com/photos/26060363@N ... otostream/
http://www.flickr.com/photos/26060363@N ... otostream/
http://www.flickr.com/photos/26060363@N ... otostream/
http://www.flickr.com/photos/26060363@N ... otostream/

LG Hoffi
hoffi88
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 6
Registriert: 31.03.2012 - 15:20
Wohnort: Berlin

Re: Honiggurami Geschlechtsbestimmung

Beitragvon K. de Leuw » 20.04.2012 - 18:40

Hallo Hoffi,

das Geschlecht ist anhand der Bilder nur schwer zu bestimmen, es könnte bei allen drei Tieren beides sein. Aber meine letzten hatte ich vor 20 Jahren und bin etwas aus der Übung. ;)

Wenn Du es schnell sicher wissen willst: Einzeln in jeweils ein dicht bepflanztes Becken setzen, dann outen sich die Männchen recht flott.

Weibchen bilden übrigens auch Reviere und können sich mit tödlichem Ausgang bekämpfen, wie ich schon MNitte der 90er publizierte:
http://www.klausdeleuw.de/Fische/chuna.html

Dein Aquarium ist weitgehend frei von optischen Reviermarken, hier besteht noch Verbesserungspotential.

Gruß, Klaus
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2101
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Beitragvon hoffi88 » 20.04.2012 - 21:21

Hallo Klaus

OK die Veröffentlichung hat mir schon mal echt weiter geholfen.

Im Klartext mehr Wurzeln rein am besten eine die das Becken in der Mitte teilt.

Konntest du auch beobachten das das Männchen beide Weibchen aus einem Revier vertrieben hat. Manchmal balzt er beide an und dann einen Tag später ist er total aggressiv nur Beobachte ich keine Paarungsversuche oder Scheinpaarungen.

Eines der beiden Tiere muss ein definitives Weibchen sein, da es eine definitive Scheinpaarung gab diese ist aber schon länger her.

Habe heute noch zwei Wurzeln rein gemacht.
Neu
http://www.flickr.com/photos/26060363@N03/7099856707/
Alt
http://www.flickr.com/photos/26060363@N ... otostream/

Hier noch ein paar Bilder von Tier 1

http://www.flickr.com/photos/26060363@N ... otostream/
http://www.flickr.com/photos/26060363@N ... otostream/
http://www.flickr.com/photos/26060363@N ... otostream/

LG Hoffie
Zuletzt geändert von hoffi88 am 21.04.2012 - 13:08, insgesamt 2-mal geändert.
hoffi88
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 6
Registriert: 31.03.2012 - 15:20
Wohnort: Berlin

Beitragvon K. de Leuw » 22.04.2012 - 07:35

Hallo Hoffie,

solange vorne noch die Rennbahn ist und nicht in der Mitte ein relativ dichter vorhang durch das gesamte Aquarium geht, wird das mit der Teilung in zwei Reviere nicht klappen, abgesehen davon benötigst Du ja vier Reviere.

Männchen verjagen die Weibchen, wenn diese nicht laichbereit sind, und nach dem Ablaichen.

Gruß, Klaus
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2101
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Statur nützt dir nix, da kein Vergleich

Beitragvon emha » 22.04.2012 - 17:07

Ich sehe nur Weibchen (weiß natürlich, wie unausgefärbte Männchen aussehen können).

(Selbst unausgefärbte) Männchen zeigen einen silbriggrauen bis schwärzlichen Bauch, haben natürlich keinen Laichansatz (relativ mittig, d. h. kopffern sitzend), zumindestens einen Anflug von Gelb (W. orange bis rotbraun) in der Dorsale.

Der Mittelstreifen ist häufig verräterisch: Weibchen braun, Männchen fleischfarben.

Charly, was meinst du?

Martin Hallmann
emha
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 744
Bilder: 15
Registriert: 30.05.2005 - 18:53
Wohnort: Weinheim

Beitragvon hoffi88 » 22.04.2012 - 19:30

Hallo ihr beiden,

ich werd mich ran machen die Rennbahn zu beseitigen.

Heute morgen waren sie aber etwas friedlicher zueinander. Jetzt macht nur das Männchen Stress aber das in einem normalen Maß für ihn.

Leider verstehe ich nicht warum ich 4 Reviere bei 3 Tieren brauche.

LG Hoffi
hoffi88
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 6
Registriert: 31.03.2012 - 15:20
Wohnort: Berlin

Beitragvon K. de Leuw » 22.04.2012 - 21:13

Hallo Hoffi,

Entschuldigung, irgendwie hatte ich vier Fische im Kopf, vielleicht, weil im Eröfnungsbeitrag vier Bilder verlinkt sind.

Gruß, Klaus
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2101
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Beitragvon Charlyroßmann » 23.04.2012 - 10:08

Hallo, Hoffi!
Das Tier auf deinen letzten Bildern würde ich für ein Männchen halten wegen der gelben Rückenflosse.
Und in so einem verkrauteten Becken kannst du das Ablaichen durchaus übersehen haben. Honigguramieier sind farblos und durchsichtig und die Männchen verlieren nach dem Ablaichen die schwarze Kehle, lassen das Schaumnest zerfallen und verjagen die Weibchen, die aber durchaus das Außenrevier verteidigen können, vor allem gegen andere Honigguramis.
Und, sorry@Klaus, aber an der Beckeneinrichtung ist überhaupt nix auszusetzen.
Gruß
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon freaky_fish » 23.04.2012 - 21:14

Hallo Hoffi,
ich denke auch, dass der Fisch auf dem letzten Bild ein Männchen ist. Der gelbe Streifen in der Rückenflosse ist (zumindest meiner Erfahrung nach) ein gutes Erkennungsmerkmal für die männlichen Tiere.

Das Becken ist gut eingerichtet, ich sehe da kein Problem. Dass das Männchen die Weibchen ständig anbalzt (und wenn sie abgewiesen werden energisch vertreibt) ist ein normales Verhalten und so wie das Becken aussieht können sich die Damen dem Männchen gut entziehen.

Viele Grüße
Verena
Der wahrhaft Ethische nimmt sich die Zeit, einem Insekt, das in einen Tümpel gefallen ist, ein Blatt oder einen Halm zur Rettung hinzuhalten. Und er fürchtet sich nicht, als sentimental belächelt zu werden.

Albert Schweitzer (1875-1965)
Benutzeravatar
freaky_fish
Administrator
 
Beiträge: 985
Bilder: 3
Registriert: 11.03.2008 - 12:50
Wohnort: Kirchheim unter Teck

Beitragvon hoffi88 » 25.04.2012 - 16:58

Danke für eure Hilfe echt tolles forum hier :D ich werde das 2. Tier in ein 40 cm
Becken was zur Zeit nicht besetzt ist setzen, mal sehen was raus kommt.

LG Hoffi :D
hoffi88
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 6
Registriert: 31.03.2012 - 15:20
Wohnort: Berlin


Zurück zu Fadenfische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste