[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 137: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '$this->ed2k_pass( $bbcode_id, '$1', '' )', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 137: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '$this->ed2k_pass( $bbcode_id, '$1', '$5' )', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 137: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '<a href="$1" class="postlink">$2</a>', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 137: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '<a href="$1" class="postlink">$2</a>', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 137: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '$this->ed2k_pass( $bbcode_id, '$1', '' )', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 137: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '$this->ed2k_pass( $bbcode_id, '$1', '$5' )', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 137: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '<a href="$1" class="postlink">$2</a>', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 137: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '<a href="$1" class="postlink">$2</a>', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 137: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '<img src="$1" alt="Bild" class="resize_me" />', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4783: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3907)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4785: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3907)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4786: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3907)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4787: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3907)
IGL-Forum • Thema anzeigen - Mosaikfadenfische in 180l?

Mosaikfadenfische in 180l?

Trichogaster (ehemals Colisa) und Trichopodus (ehemals Trichogaster)

Moderator: Team

Re: Mosaikfadenfische in 180l?

Beitragvon K. de Leuw » 16.06.2012 - 15:01

Hallo Uli,

das mit den Endlers ist unnötig, wichtig ist, dass Du die neuen Fische sparsam fütterst, damit die Bakterienentwicklung Schritt hält. Ich impfe meine neuen Aquarien immer mit Filtermulm oder Filtermaterial aus den laufenden an.

Mal abgesehen davon, dass ich schleierflossige Zebrabärblinge grottenhässlich finde, würde ich sie nicht mit Fadenfischen vergesellschaften, das sie doch sehr oberflächenorientiert schwimmen. Für so ein großes Becken würde ich da eher z.B. über einen Zehnertrupp Denisonbarbe nachdenken. Ich hatte mal ein die sehr schöne Kombination von Mosaikfadenfischen mit Kaisersalmlern (die keine Schwarmfische sind), aber Salmler sind ja nicht Dein Ding.

Gruß, Klaus
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2120
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Re: Mosaikfadenfische in 180l?

Beitragvon Martin G. » 16.06.2012 - 16:05

Hallo Uli,

meine persönlichen Danio-Favoriten sind D. choprai. Die sind zwar noch kleiner als D. rerio, aber in einem ordentlich großen Becken machen die richtig was her. Ich hatte mal 15 Stück in 580 Liter Wasser. Sie lebten da in den oberen Regionen (also die oberen 30 von 80 cm Beckenhöhe), die sich die Männchen teils aufteilten, um sich dann anzubalzen, teils schwammen sie im Schwarm zusammen. Sehr schön. Regelmäßig schwammen nach kühlen Wasserwechseln kleiner Schwärme Jungfische unter der Wasseroberfläche, bis sie wegen Futtermangel verschwanden. Aber die hätte man auch abfischen können...

Wie man in einem 350-Liter-Becken mit einer Gruppe T. leeri noch zehn P. denisoni unterbringen soll (mit über 10 cm Endlänge), ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel.

Gruß, Martin.
Betta cf. splendens "Tonle Sap", Betta imbellis "Phuket", Trichopsis pumila, vittata und diverse Barben und Welse
Martin G.
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 122
Bilder: 5
Registriert: 05.04.2007 - 22:07
Wohnort: Leipzig

Re: Mosaikfadenfische in 180l?

Beitragvon K. de Leuw » 16.06.2012 - 16:45

Hallo Martin,

Martin G. hat geschrieben:Wie man in einem 350-Liter-Becken mit einer Gruppe T. leeri noch zehn P. denisoni unterbringen soll (mit über 10 cm Endlänge), ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel.


Diesen Vorwurf kann ich nicht nachvollziehen, 10 Denisonbarben von 15 cm, sechs Mosaikfadenfische von 12 cm (wenn sie denn alle darin bleiben) und 6 Harnischwelse von 12 cm stellen zwar die Obergrenze für 300 l netto dar, passen aber gut zusammen, während sich die von Dir vorgeschlagenen Bärblinge in genau derselben Region tummeln wie die Fadenfische. Es sind aber sicher einige nicht oberflächenorientierte und nicht flossenzupfende Bärblinge im Handel verfügbar, wenn Dich, Uli, die Größe oder das Erscheinungsbild der Denisons stört. Wenn ich wegen irgendetwas Bedenken hätte, dann allenfalls wegen der Temperatur, denn die Welse mögen es möglicherweise relativ warm, die Denisons nicht so (nicht dauerhaft über 24°C).

Gruß, Klaus
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2120
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Re: Mosaikfadenfische in 180l?

Beitragvon blackcat » 16.06.2012 - 17:04

Hallo,
vielen Dank für eure Beiträge, das gibt mir neue Impulse.
Zu den Bärblingen, ich muss sie mal live anschauen gehen, am besten denke ich, bei der Adresse von Charly in Wiesloch. Vielleicht bin ich dann von Schleier-Zebrabärblingen kuriert :wink:

Danio choprai hatte ich mir auch (online) angesehen, aus irgendeinem Grund fielen die wieder raus, kann es aber grad nicht nachvollziehen. Ich meine, gelesen zu haben, dass sie nicht zu weiches Wasser mögen, aber da widersprechen sich die Angaben. Hört sich jedenfalls sehr interessant an!
Eigentlich mag ich am liebsten die kleinen Bärblinge und meine Chela dadyburjori halten sich eher in der Mitte als oben auf. Das ist bei den Zebrabärblingen vielleicht anders.

Habe gerade bei den beiden größeren Becken Wasser getestet: beide KH2 und pH 7,5. Das große hat Nitrit 0,05, also ist die Idee mit den Guppies eh gestorben im Moment. Ich lese immer, dieser und jener Fisch mag weiches und saures Wasser, aber sooo weich ist wahrscheinlich nicht gemeint damit...

Viele Grüße,
Uli

edit: Malabarbärbling ist auch keine wirkliche Alternative, oder? Zu groß, zu lebhaft...
blackcat
Kenne das Forum
 
Beiträge: 35
Registriert: 31.08.2009 - 09:50
Wohnort: 69...

Re: Mosaikfadenfische in 180l?

Beitragvon Martin G. » 16.06.2012 - 19:44

Hallo,

D. choprai kann man in jedem gängigem Leitungswasser halten, zur Zucht sollte die Karbonathärte nicht zu hoch sein.
D. malabaricus sind schon sehr ausdauernde Schwimmer und deutlich unruhiger als die kleinen. Die wären sehr dominant in so einem Becken. Das solltest Du im Hinterkopf behalten. Aber machbar wäre das sicher...

Gruß, Martin.
Betta cf. splendens "Tonle Sap", Betta imbellis "Phuket", Trichopsis pumila, vittata und diverse Barben und Welse
Martin G.
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 122
Bilder: 5
Registriert: 05.04.2007 - 22:07
Wohnort: Leipzig

Re: Mosaikfadenfische in 180l?

Beitragvon blackcat » 21.06.2012 - 16:59

Hallo,
inzwischen war ich bei 2 Zierfischhändlern und habe bei Aquazoo angerufen. Leider habe ich nicht alles zu Gesicht bekommen, was ich gerne sehen wollte. Danio choprae gab es nirgends. Sie wären meine Favoriten, aber ich frage mich, ob sie den Chela dadyburjori nicht zu ähnlich sind, von Form und Verhalten her.
Ein Händler hatte schöne junge Rotkopfsalmler, die haben mir schon immer ins Auge gestochen (obwohl ich sonst nicht auf Salmler stehe). Scheinen aber etwas empfindlich und anfällig für Krankheiten zu sein, was ich in Foren so lese... muss aber nichts heißen...
Denisonbarben sind schon auch schön, aber ich denke, ich bleibe bei kleineren Fischen.

Mosaikfadenfische gab es bei einem Händler in allen Größen, waren aber sehr blass. Weiß nicht, ob das nur am Händlerbecken lag...
Aquazoo hat nur größere von 7-8cm. Da würde sich dann die Männer-WG anbieten, oder kann man davon Paare nehmen?

Bleibt noch die Möglichkeit der online-Bestellung, von sowohl Bärblingen als auch Mosaikfadenfischen. Aber ich wollte die Fische schon wenigstens einmal live gesehen haben. Außerdem würde ich gerne nach und nach besetzen, nicht alle auf einmal, wie das beim online-Kauf der Fall wäre.
Im Moment ist der Nitritwert noch bei 0,05, da besetze ich gar nicht. Ist ein Wasserwechsel sinnvoll?
Die Welse könnte ich dieses Wochenende abholen...

Es gibt noch eine Art, für die ich mich spontan begeistert habe: Garra flavatra. Die sitzen anscheinend gerne auf den Blättern der Pflanzen, ich könnte mir vorstellen, dass das mit den Fadenfischen auch klappen könnte.

Ich versuche gerade, das Becken so einzurichten, dass es Sichtbarrieren bis zur Wasseroberfläche gibt. Ist bei der Beckenhöhe gar nicht so einfach, habe mir gerade nochmal neue Pflanzen besorgt, die aber natürlich noch wachsen müssen...
Nach den Welsen kämen dann die Mosaikfadenfische rein. Dann kann ich weitersehen.

Viele Grüße,
Uli
blackcat
Kenne das Forum
 
Beiträge: 35
Registriert: 31.08.2009 - 09:50
Wohnort: 69...

Re: Mosaikfadenfische in 180l?

Beitragvon Matthias H. » 23.06.2012 - 12:28

Hallo,
NO2 von 0,05 mg/L ist quasi nix.
Die Meinungen gehen zwar auseinander; aber dauerhaft um/unter 0,3mg/L dürfte o.k. sein.

Ich habe in einem ähnlich großem Becken gute Erfahrung mit einer Gruppe von 3,5 gemacht.
Allerdings würde ich die ruhigen T.leerii nicht mit nervösen Salmlern vergesellschaften.
Gegen Welse spricht aber nichts.

Juvenile Mosaiks sehen in den (meist vollen) Händlerbecken immer blaß aus.
Liebe Grüße,
Matthias
IGl 106
Benutzeravatar
Matthias H.
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 279
Registriert: 13.07.2011 - 23:53
Wohnort: Sachsen

Re: Mosaikfadenfische in 180l?

Beitragvon blackcat » 23.06.2012 - 18:56

Hallo,
mein Welszüchter meinte auch, das mit dem Nitrit geht klar so. Also habe ich gerade meine L134 abgeholt. die Wasserwerte werde ich weiter täglich messen und dann könnten nächstes Wochenende die Mosaiks rein. Ich werde wohl die kleineren holen, 4 oder 5 von ca 4-6 cm, passt das? Im Händlerbecken sind sie alle leichenblass, aber das wäre ich an ihrer Stelle auch, wenn man mich zusammen mit Skalaren einsperren würde. Vielleicht tut sich aber auch noch eine andere Quelle auf.
Viele Grüße,
Uli
blackcat
Kenne das Forum
 
Beiträge: 35
Registriert: 31.08.2009 - 09:50
Wohnort: 69...

Re: Mosaikfadenfische in 180l?

Beitragvon Matthias H. » 23.06.2012 - 19:01

Das paßt. Aber besser mehr als 4 oder 5 Tiere.
Und wirklich gut überlegen; sind bei mir rund 10 Jahre alt geworden.
Liebe Grüße,
Matthias
IGl 106
Benutzeravatar
Matthias H.
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 279
Registriert: 13.07.2011 - 23:53
Wohnort: Sachsen

Re: Mosaikfadenfische in 180l?

Beitragvon blackcat » 23.06.2012 - 19:16

Hallo,
können die denn dann als Gruppe zusammenbleiben, wenn sie ausgewachsen sind? Das hab ich noch nicht ganz verstanden, oder muss ich damit rechnen, welche abgeben zu müssen wegen Revierstreitigkeiten?
Dass sie so alt werden können, ist toll, ich finde es schade, dass viele nur so kurzlebig sind.
Viele Grüße,
Uli
blackcat
Kenne das Forum
 
Beiträge: 35
Registriert: 31.08.2009 - 09:50
Wohnort: 69...

Re: Mosaikfadenfische in 180l?

Beitragvon Matthias H. » 23.06.2012 - 19:28

Selbst adulte Männchen kommen klar. Zumindest, wenn sie zusammen aufgewachsen sind.
Da gibt es keine Probleme.
Aus meiner Erfahrung sind auch Sichtschranken nicht nötig.
Während der Balz kann es mal zu kleinen Reibereien kommen. Die gehen aber oft auch von den Weibchen aus.
Alles ganz easy.
Schummrige Beleuchtung, keine nervenden Beifische, gutes Lefu und sauberes Wasser.
Dazu nicht zu kühle Temperaturen (um26°C).
Dann sollte es keine Probleme geben.
Liebe Grüße,
Matthias
IGl 106
Benutzeravatar
Matthias H.
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 279
Registriert: 13.07.2011 - 23:53
Wohnort: Sachsen

Re: Mosaikfadenfische in 180l?

Beitragvon blackcat » 23.06.2012 - 19:44

Hallo Matthias,
vielen Dank, das hört sich gut an!
Temperatur liegt bei 26 Grad, die Welse werden bestimmt nicht stören und in einem anderen Forum habe ich gelesen, dass mit Rotkopfsalmlern und Fadenfischen gute Erfahrungen gemacht wurden. An Lebendfutter gibt es Grindal, dazu Frost- und Trockenfutter. Paprika edelsüß werd ich auch noch besorgen.
Wegen der Anzahl bin ich mir noch unsicher, ich dachte an 5, nicht dass es mit 6 Welsen (L134) und 20 Rotköpfen zu voll wird. Ich habe es lieber eher zu leer als zu voll.
Viele Grüße,
Uli
blackcat
Kenne das Forum
 
Beiträge: 35
Registriert: 31.08.2009 - 09:50
Wohnort: 69...

Re: Mosaikfadenfische in 180l?

Beitragvon Matthias H. » 23.06.2012 - 19:56

Ich würde die Salmler rauslassen.
Liebe Grüße,
Matthias
IGl 106
Benutzeravatar
Matthias H.
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 279
Registriert: 13.07.2011 - 23:53
Wohnort: Sachsen

Re: Mosaikfadenfische in 180l?

Beitragvon blackcat » 24.06.2012 - 15:03

Matthias H. hat geschrieben:Ich würde die Salmler rauslassen.

... der Gedanke geht mir auch schon durch den Kopf, das könnte zu voll werden... ursprünglich hatte ich auch nur an 1 Paar Mosaiks gedacht.
Gruß,
Uli
blackcat
Kenne das Forum
 
Beiträge: 35
Registriert: 31.08.2009 - 09:50
Wohnort: 69...

Re: Mosaikfadenfische in 180l?

Beitragvon Matthias H. » 24.06.2012 - 17:14

blackcat hat geschrieben:
Matthias H. hat geschrieben:Ich würde die Salmler rauslassen.

... ... ursprünglich hatte ich auch nur an 1 Paar Mosaiks gedacht.
Gruß,
Uli

Die allermeisten Labyrinther sind eben keine Paarfische.
Letztlich mußt Du selber entscheiden.
Aber zu den ruhigen Mosaiks würde ich keine nervösen und wuselnde Beifische setzen.
Klar, am Anfang wird das Becken mit etwa 3,5 juvenilen Tieren etwas verloren wirken.
Später, wenn die adulten Männchen mit schönem Flossenbehang ihre wunderschöne Färbung voll zeigen, wird man entschädigt.
Liebe Grüße,
Matthias
IGl 106
Benutzeravatar
Matthias H.
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 279
Registriert: 13.07.2011 - 23:53
Wohnort: Sachsen

VorherigeNächste

Zurück zu Fadenfische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast