leerii und boraras brigittae?

Trichogaster (ehemals Colisa) und Trichopodus (ehemals Trichogaster)

Moderator: Team

leerii und boraras brigittae?

Beitragvon Jule » 17.10.2013 - 17:02

Hallo!
Ich besitze ein 240l Aquarium das aktuell mit 3 leeriis (2m, 1w), 8 Coridoras venezuela black und 7 Diamantregenbogenfischen bestückt ist. Ich hätte gerne noch einen kleinen Schwarmfisch dazu und dabei bin ich auf Boraras brigittae gestossen, da mir ehrlich gesagt der rote Farbtupfer dazu gefallen würde.
Ist das eine gute Kombination oder eher unglücklich? Da die diamantenen bei mir leider immer weniger werden, bin ich auch am überlegen sie an jemanden abzugeben, der ein besseres Händchen dafür hat.
Lieben Gruß,
Jule
Jule
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.10.2013 - 16:53

Re: leerii und boraras brigittae?

Beitragvon chidrup » 18.10.2013 - 11:59

Hallo Jule,
Deine Frage kann ich leider nur teilweise beantworten. Die Boraras sind sehr klein und schwimmen nur ausnahmsweise im Schwarm. Ansonsten verteilen sie sich diffus im Becken. Bei den Wasserwerten sind sie lieber weich und mit pH-Werten unter 7 untergebracht. Wenn sie in dem verhälnismäßig großen Becken überhaupt zur Geltung kommen sollen, braucht es schon etwa 30 -50 Stück.
Ob die Regenbogenfische und die T.leeri die Winzlinge nicht mit Futter verwechseln kann ich nicht sagen.
Mir persönlich wäre die Mischung zu durcheinander, aber das ist geschmackssache.

Herzlichen Gruß
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 820
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: leerii und boraras brigittae?

Beitragvon Jule » 22.10.2013 - 08:56

Hallo!
Danke für deine Antwort.
Einen pH Wert von unter 7 kann ich leider nicht bieten. Schade, denn ansonsten wären sie ganz nach meinem Geschmack, ich hatte auch an eine große Stückzahl gedacht. Ich werde wohl auf die übliche VG mit Keilfleckbarben zurückgreifen.
Lieben Gruß,
Jule
Jule
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.10.2013 - 16:53

Re: leerii und boraras brigittae?

Beitragvon sonja » 22.10.2013 - 13:23

Hallo Jule,
Es gibt noch eine ganze Reihe von kleinbleibenden bis mittleren Barben und Bärblingen. das Problem ist meist, die werden nicht in jedem Zoofachgeschäft, bzw. Aquaristikladen angeboten, da man häufig nur ein "standardsortiment" Angeboten bekommt.
eine konkrete Empfehlung kann ich dir nicht aussprechen, aber schau doch mal bei Tropicwater auf die Stockliste. Da findest Du eine gute Auswahl, und aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen - gute Tiere, professionelle Abwicklung.
Mir macht dass stöbern dort auf jeden Fall immer viel Spaß.
Lieben Gruß,

Sonja
sonja
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 555
Registriert: 08.03.2008 - 21:04

Re: leerii und boraras brigittae?

Beitragvon Jule » 22.10.2013 - 15:17

Hallo Sonja,
Danke für den Tipp, aber ich komme aus Österreich und Versand kommt für mich nicht in Frage, da ich die Fische gerne vorher sehen möchte. Aber ich werde mich mal in den ortsansässigen Läden genauer umschauen, vielleicht findet sich ja der perfekte rote Farbtupfer für mich.
Lieben Gruß,
Jule
Jule
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.10.2013 - 16:53


Zurück zu Fadenfische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron