Jungtiere von der Oberfläche absammeln!

Gattungsunabhängige Themen.

Moderator: Team

Jungtiere von der Oberfläche absammeln!

Beitragvon Stan » 16.02.2010 - 11:30

Hallo,

ich wollte mal fragen, wie man am besten die Jungtiere/Larven von der Oberfläche absammelt. Das Problem: das Nest ist auseinandergefallen und die Jungfische haben sich mittlerweile über die ganze Oberfläche verteilt, noch max. 1-2 Tage und sie werden freischwimmen, dann erwische ich sie eh nicht mehr. Für ein Netz sind die viel zu klein. Dass ich nicht alle kriegen kann ist mir klar, aber ein Paar würd ich schon gern aufziehen.

Ein Foto von gestern:
Bild


Gruß Stan
Stan
Kenne das Forum
 
Beiträge: 20
Registriert: 06.01.2010 - 16:22
Wohnort: Leuven/Düsseldorf

Beitragvon superbvb » 16.02.2010 - 12:16

Hi Stan,

versuche es mal mit einem Artemiasieb. Alternativ hat sich bei mir auch ein einfaches, engmaschiges Tee- oder Haarsieb bewährt.
Sonnige Grüße aus Mannheim
Swen
superbvb
Kenne das Forum
 
Beiträge: 47
Registriert: 11.05.2008 - 12:59
Wohnort: mannheim

Beitragvon freaky_fish » 16.02.2010 - 14:07

Hallo Stan,
ich schöpfe Larven immer mit einem Messbecher oder mit einer Schüssel ab. das geht ganz gut.

Viele Grüße
Verena
Der wahrhaft Ethische nimmt sich die Zeit, einem Insekt, das in einen Tümpel gefallen ist, ein Blatt oder einen Halm zur Rettung hinzuhalten. Und er fürchtet sich nicht, als sentimental belächelt zu werden.

Albert Schweitzer (1875-1965)
Benutzeravatar
freaky_fish
Administrator
 
Beiträge: 985
Bilder: 3
Registriert: 11.03.2008 - 12:50
Wohnort: Kirchheim unter Teck

Beitragvon freaky_fish » 16.02.2010 - 14:08

Hallo Stan,
ich schöpfe Larven immer mit einem Messbecher oder mit einer Schüssel ab. das geht ganz gut.

Viele Grüße
Verena
Der wahrhaft Ethische nimmt sich die Zeit, einem Insekt, das in einen Tümpel gefallen ist, ein Blatt oder einen Halm zur Rettung hinzuhalten. Und er fürchtet sich nicht, als sentimental belächelt zu werden.

Albert Schweitzer (1875-1965)
Benutzeravatar
freaky_fish
Administrator
 
Beiträge: 985
Bilder: 3
Registriert: 11.03.2008 - 12:50
Wohnort: Kirchheim unter Teck

Beitragvon Lambojaeger » 16.02.2010 - 15:09

Hi Stan,

ich hab über einen alten Kescher ein Stck. Seidenstrumpf gebaut.

Sind das die Microctenopoma fasciolatum - Jungen?
___________
LG Thomas

IGL Nr. 341

Channa aurantimaculata
Channa pulchra
Channa sp. assam / lal cheng
Channa sp. red fin
Channa sp. ice and fire
Channa orientalis Kottawa forest A
Channa punctata
Channa bleheri
Channa ornatipinnis
Channa stewarti "Aqua Global"

Die Würde der Tiere ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt und Menschheit.
© Natunika, (*1973), Musikerin, Malerin und Autorin
Benutzeravatar
Lambojaeger
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 125
Bilder: 0
Registriert: 18.10.2009 - 21:29
Wohnort: Rodalben

Beitragvon Stan » 16.02.2010 - 16:17

Hallo,

danke für die Tipps! Ein Artemiasieb müsste hier irgendwo rumliegen. Die Eltern haben gestern wohl noch einmal gelaicht, jetzt herrscht das totale Durcheinander :o . Das Männchen macht kaum noch Anstalten sein Nest zu reparieren oder den Nachwuchs zusammenzuhalten, es wacht nur noch unten und verjagt alles was in die Nähe kommt.

@lambojaeger: yep, das sind sie.


Gruß Stan

Bild
Stan
Kenne das Forum
 
Beiträge: 20
Registriert: 06.01.2010 - 16:22
Wohnort: Leuven/Düsseldorf


Zurück zu Labyrinther allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast