ungeheizt

Gattungsunabhängige Themen.

Moderator: Team

ungeheizt

Beitragvon madate » 12.11.2010 - 16:54

Hi zusammen,



ich versuche eine Liste von Arten zusammenzustellen, welche man auch getrost das ganze Jahr ohne Aquarienheizer pflegen und/oder auch züchten kann.

Wer von euch hat denn Erfahrungen auf diesem Gebiet?

Gruß,
Mathias
madate
Forumsfreund
 
Beiträge: 57
Registriert: 22.06.2010 - 09:17
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: ungeheizt

Beitragvon K. de Leuw » 12.11.2010 - 17:42

Hallo Mathias,

ich.

Ein Problem sehe ich allerdings: Man sollte die Temperatur des Zimmer benennen, die nicht unterschritten werden darf.

Folgende Arten pfleg(t)e ich unbeheizt:
Dario dario
Channa gachua "Sonnenbrille" (Wachstumsstopp der Jungen im Winter bei Temperaturen um und etwas unter 20°C)
Channa bleheri
Channa stewartii
Channa pulchra
Indostomus crocodilus
Xiphophorus pygmaeus

Gruß, Klaus
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2101
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Beitragvon Arbeitszimmer » 12.11.2010 - 19:48

Hallo,

- Elassoma evergladei
- Elassoma okefenokee
- Cichlasoma nigrofasciatum


Gruß, Daniel
Arbeitszimmer
 

Beitragvon Thomas Seehaus » 13.11.2010 - 23:19

Hi,

Macropodus ocellatus
Macropodus opercularis
Macropodus hongkongensis
Macropodus spechti

um mal bei den Labyrinthern zu bleiben.

Gruß
Thomas
Thomas Seehaus
 

Beitragvon madate » 14.11.2010 - 10:35

Hi,


erst mal danke für die Antworten!

Ich würde Zimmertemperatur mal definieren als Aquaristik in Wohnräumen. Mir mir wäre da die untere Temperaturgrenze so bei 17-18°C. Ich denke das kommt ganz gut hin, auch wenn man das Becken vielleicht im Schalfzimmer stehen hat. ES sei denn man ist Masochist und schläft auch bei -20°C bei offenem Fenster.

@Teichvilla:

M.spechti auch?


Gruß,
Mathias
madate
Forumsfreund
 
Beiträge: 57
Registriert: 22.06.2010 - 09:17
Wohnort: bei Karlsruhe

Beitragvon JürgenE » 14.11.2010 - 11:05

Hallo, Mathias,
da oben nicht nur Labyrinthfische genannt wurden, die meisten Barben kannst du ohne Heizung halten.
Gruß, Jürgen
Benutzeravatar
JürgenE
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 249
Bilder: 7
Registriert: 18.06.2009 - 18:26
Wohnort: Halle/S

Beitragvon Thomas Seehaus » 14.11.2010 - 12:08

Hallo Matthias,

ja, auch spechti hält locker bis unter 15° C Wassertemperatur aus. Makropoden sind genau genommen eher subtropische Fische.
Thomas Seehaus
 

Beitragvon madate » 14.11.2010 - 12:47

HI Thomas,


ja, das wusste ich, allerdings dachte ich, daß es die M.spechti doch etwas wärmer mögen. Man lernt nie aus!



Gruß,
Mathias
madate
Forumsfreund
 
Beiträge: 57
Registriert: 22.06.2010 - 09:17
Wohnort: bei Karlsruhe

Beitragvon speedy_ » 14.11.2010 - 13:04

Hallo Mathias,

- Aphanius mento
Viele Grüße,
Marion
------------------------
A leader is someone who knows the way, goes the way, and shows the way.
Benutzeravatar
speedy_
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 567
Bilder: 25
Registriert: 18.10.2009 - 20:39
Wohnort: 53940

Beitragvon Thomas70 » 14.11.2010 - 18:23

Hallo,

ich pflege alle meine Buschfische bei Raumtemperatur. Welche Arten das sind, steht in meiner Signatur.
Gruß
Thomas
--------------------

Buschfischbestand: Ctenopoma acutirostre, Ctenopoma breviventralis, Ctenopoma kingsleyae, Ctenopoma nebulosum, Ctenopoma ocellatum, Ctenopoma weeksi, Microctenopoma ansorgii, Microctenopoma fasciolatum, Microctenopoma nanum
Thomas70
Forumsfreund
 
Beiträge: 54
Registriert: 17.07.2008 - 20:44

Beitragvon dario² » 11.01.2011 - 16:20

hi, ich kann noch

Badis ruber
Badis sp. BUXAR
Heterandria formosa
Danio margaritatus und
Yunnanilus cruciatus

hinzufügen.
Grüße von Arwed

Badis ruber+NZ
Dario dario+NZ
Betta albimarginata "Malinau"
Macropodus ocellatus
Elassoma okefenokee
dario²
Kenne das Forum
 
Beiträge: 40
Registriert: 30.11.2009 - 12:26
Wohnort: Vorpommern-Greifswald

Beitragvon Charlyroßmann » 11.01.2011 - 16:27

Trichogaster chuna, fasciata und lalius.
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Dieter R » 11.01.2011 - 19:18

Hallo,

ich pflege alle meine Fische bei Raumtemperatur, die allerdings auch im Winter bei ca. 20-21 Grad liegt und nachts nur ca. 1-2 Grad absinkt. Zu meinen Fischen gehören nicht nur Channa spec.asam, die es im Winter gern kühler haben, sondern auch diverse Betta-Wildformen, speziell Laubkampffische, die in ihren Habitaten am Waldboden auch recht kühle Temperaturen bis ca. 23 Grad kennen. Man muß sie halt langsam daran gewöhnen oder im Sommer aufnehmen und automatisch daran gewöhnen.

Gruß

Dieter
Dieter R
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 113
Registriert: 11.06.2006 - 18:34
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Constantin » 12.09.2011 - 18:57

Charlyroßmann hat geschrieben:Trichogaster chuna, fasciata und lalius.
Charly


Kommen diese Arten im Winter mit Temperaturen von 16-18°C zurecht? Vielleicht sogar noch (zumindest über Nacht) darunter?
IGL 049
Constantin
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 579
Registriert: 29.04.2011 - 11:01
Wohnort: Friesland

Beitragvon Charlyroßmann » 13.09.2011 - 09:05

Hallo!
Die sollten mit solchen Temperaturen zurechtkommen. Farbe und Lebhaftigkeit sind dann aber nicht zu erwarten.
Gruß
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Nächste

Zurück zu Labyrinther allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast