Senegalus haben abgelaicht *jipppieee*

Erpetoichthys, Polypterus und die Lungenfischgattungen aus Afrika, Australien und Südamerika

Moderator: Team

Senegalus haben abgelaicht *jipppieee*

Beitragvon Seb » 08.05.2005 - 19:28

Hallo mal ewtas erfreuliches von mir,

ich dachte ja immer meine beiden ( 21cm) Senegal-Flösselhechte wären Weibchen, ...... tja weit gefehlt seit einer Woche schwillt bei einem der beiden die Afterflosse extrem an. Beide wurden aktiver, da das ab und zu mal vorkommt hab ich nichts weiter vermutet.
Dann wurde ich letzten Abend beim wegdösen kurz vorm Lichtausgehen durch lautes plätschern geweckt, meine beiden jagten sich wild durchs Becken, ich dachte an Agressivität und hab mir ernste Sorgen gemacht, da ich meine Becken seit Wochen durch die Arbeit doch vernachlässige ( bin nur selten daheim). Bis ich sah das die Afterflosse des Männchens extrem groß wurde, dann haben sie sich meinem Blick entzogen, das nächste was ich sah war ein dichtes aneinanderschwimmen und umschlingen wie ich es noch nie gesehen habe, das Männchen schob seine Analflosse fast ganz über die des Weibchens, dann konnte ich durch die dichte Deko des Beckens nur noch wenig sehen. ein genauerer blick ins AQ lies mich aber aufschreien meine Anubias giganteas war an einem Blatt voll mit kleinen Eiern. Ich hatte erst Zweifel ob die beiden sich wirklich paaren oder killen aber die Eier konnten nur von ihnen stammen. Ich war den ganzen Tag unterwegs und erst am Abend in meinem Zimmer, wahrscheinlich haben sich die beiden schon länger gepaart.
Ich bin erstmal mit einem riesen Grinsen eingeschlafen, heute morgen waren aber wie erwartet keine Eier mehr im Becken, für mich ist es aber Erfolgserlebniss, auch wenn die Zucht von senegalus nix besonderes ist, war das doch der beste Beweis das sich die beiden bei mir wohl fühlen.

Leider habe ich im Moment keine Möglichkeit Jungfische großzuziehen und haben desehalb die Eier im Becken gelassen, trotzdem wie gesagt freu ich mich wie ein kleiner Junge an Weihnachten, das das geklappt hat.

Ich hätte nie damit gerechnet und wollte Sie erst ein zwei/drei Jahren mal ansetzten, naja dann mal sehen ob Sie es nochmal tun. :D


Grüße an alles :bier: Sebastian
LG Sebastian Grill
Seb
Forumsfreund
 
Beiträge: 85
Bilder: 0
Registriert: 23.01.2004 - 17:38
Wohnort: Dithmarschen

Beitragvon Bettina » 08.05.2005 - 21:20

Hi!

Herzlichen Glückwunsch!

Ich hoffe, dass da Junge rauskommen.

LG
Betti
Benutzeravatar
Bettina
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 435
Registriert: 08.01.2003 - 15:35
Wohnort: Ennsdorf/Österreich

Beitragvon Seb » 08.05.2005 - 21:49

hallo betti,

also Jungfische vielleicht wenn ich ausgezogen bin und mehr Becken aufstellen kann. Die Eier habe ich Becken gelassen und über Nacht haben es sich Synodontis und Mystus schmecken lassen. Mir fehlt Momentan einfach die Zeit, mich um Jungfische zu kümmer bzw. diese zu versorgen und die Geduld/Belastbarkeit meiner Eltern kennt Grenzen. Ich bin nun meistens unter der Woche beruflich in Luxenburg und auchmal für 2-3 Wo. am Stück weg.
Für mich ist in diesem Moment ausschlagebend, das die Tiere so ihr wohlbefinden zeigen.

Wobei mich doch eines stutzig macht, ich habe nun mehrere Berichte aus dem web zur Zucht gelesen (auch hier) und immer wird von einem Alter von mind. 4 jahren gesprochen. Meine beiden habe ich letztes jahr mit ca. 10-12cm bekommen. Heute messen Sie genau 20 und 21cm, können sie schon 4 Jahre alt ein ???? Natürlich weis ich nicht ob die Eier auch befruchtet waren.
LG Sebastian Grill
Seb
Forumsfreund
 
Beiträge: 85
Bilder: 0
Registriert: 23.01.2004 - 17:38
Wohnort: Dithmarschen

Beitragvon Markus G. » 09.02.2006 - 11:38

Hallo

Is vllt. a bissel alt, aber da ich in der Schule sitz und nix zu tun hab^^ :lol:

post ich mal

Ich selbst hab auch 2 Flössler eindeutig 1 mann und ein Weib (Weib seit 1 Jahr bei mir und 25cm, mann seit ca halben Jahr und ca.16-17cm)

Ich hab bei meinen so etwas leider noch nicht beobachten können würde sie aber gerne züchten

Kannst du mal Wasserwerte und Beckenmaße posten, und is jan ichtmehr ganz aktuell; gabs weitere "versuche"?

Lg markus
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Benutzeravatar
Markus G.
Forumsfreund
 
Beiträge: 62
Registriert: 08.01.2006 - 15:23
Wohnort: Österreich/ Linz

Beitragvon chk » 09.02.2006 - 12:52

Hallo Markus,
1.) lerne was in der Schule. Hinterher wirst Du keine Zeit mehr haben!
2.) Vor der Schule und nach der Schule, gebe Deinen Polypterus was ordentliches zu fressen (Kein Junk)
3.) In den Lernpausen (1 am Nachmittag zwischen 2 Blöcken Lernen) werfe eine Osmoseanlage an und ersetze Dein Wasser durch das Osmosewasser, so dass Du einen ganz niedrigen Leitwert hast.

LG, chk
Benutzeravatar
chk
Fachmoderator
 
Beiträge: 2143
Registriert: 05.05.2002 - 10:39
Wohnort: Zürich

Beitragvon Bettina » 10.02.2006 - 18:32

Hi!

Da schließ ich mich doch gleich mit einer Frage an:
Meinst du wirklich, dass das gesamte Wasser mit Osmosewasser ausgetauscht werden soll?
Oder reichen z.B. 70%

LG
Betti
Benutzeravatar
Bettina
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 435
Registriert: 08.01.2003 - 15:35
Wohnort: Ennsdorf/Österreich

Beitragvon chk » 10.02.2006 - 20:43

Das hängt vom Leitwert des Aquariumwassers ab. Je geringer der Leitwert umso besser.
LG, chk
Benutzeravatar
chk
Fachmoderator
 
Beiträge: 2143
Registriert: 05.05.2002 - 10:39
Wohnort: Zürich

Beitragvon Markus G. » 10.02.2006 - 20:43

^Hallo

^^ okay^^

Was meinst mit gscheiten futter? meine bekommen nur Mülas, lebend Heimchen,lebend Guppys,lebend Garnelen

is doch nicht junk^^,,,,.....in 450 liter osmose....do werd i alt^^

Lg markus
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Benutzeravatar
Markus G.
Forumsfreund
 
Beiträge: 62
Registriert: 08.01.2006 - 15:23
Wohnort: Österreich/ Linz

Beitragvon chk » 10.02.2006 - 20:45

Sei doch froh.
Bis Du die 450 l. gefüllt hast, vergehen einige Tage mit Lernen. Und das macht klug.
Ist doch auch nicht schlecht!
LG, chk
Benutzeravatar
chk
Fachmoderator
 
Beiträge: 2143
Registriert: 05.05.2002 - 10:39
Wohnort: Zürich

Beitragvon Markus G. » 11.02.2006 - 10:27

Hallo

^^Lol du hast a geile Logik^^ :jump:


Moi schaun dasi Geld für a Osmose zm hab^^, oder i entwirf bei mir zuhause ein schönes Regenwasser auffangsystem (FLachdach ohne Regenrinne^^)

Und dan kann ich das beschleunigen^^

Lg markus
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Benutzeravatar
Markus G.
Forumsfreund
 
Beiträge: 62
Registriert: 08.01.2006 - 15:23
Wohnort: Österreich/ Linz


Zurück zu Flösselaale, Flösselhechte, Lungenfische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast