Vergesellschaftung

Erpetoichthys, Polypterus und die Lungenfischgattungen aus Afrika, Australien und Südamerika

Moderator: Team

Vergesellschaftung

Beitragvon Redfire » 29.03.2011 - 21:07

Hallo,
da ich ja demnächst ein par Flösselhechte bekomme suche ich noch nach ein par Mitbewohnern...
Ich dachte da an folgende Arten :
-Guppys
-Blutsalmler
-Neons

Ich weis, dass die Hechte auch mal ein par der Kleineren fressen, aber werden sie gleich alle auf einmal fressen oder eher selten mal einen erwischen ?
Redfire
Kenne das Forum
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.01.2011 - 08:20

Beitragvon Thomas F. » 29.03.2011 - 21:50

Hallo,
falls Du die Frage ernst meinst, es wird schon paar Tage dauern bis die Futterfische weg sind, das kommt auf die Art und Größe der Flössler an und wieviel andere Fische Du dazu setzt. 1-2 Fische pro Tier und Tag kannst Du schon rechnen.
Wenn Beifische ab 8-10 cm und mehr hochrückig.
MfG
Thomas
Benutzeravatar
Thomas F.
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 297
Bilder: 0
Registriert: 08.03.2007 - 20:29
Wohnort: 643

Beitragvon K. de Leuw » 29.03.2011 - 22:18

Hallo zusammen,

ich habe mal 12 Schwertträger der 8 bis 10-cm-Klasse (ohne Schwert gemessen) zu 5 wohl genährten Flösselhechten von unter 25 cm Länge gesetzt in der Hoffnung, nur die zu erwartenden Jungen würden gefressen. Alle 12 wurden in der ersten Nacht gefressen. dieselbe Gruppe hingegen lebte viele Wochen in friedlicher Koexistenz mit zwei greisen Spitzschwanzguramis von vielleicht 5 cm Länge. Der Unterschied: Die Schwertträger ruhen an der Wasseroberfläche, die Guramis schlafen in Höhlen o.ä.

Den genannten Fischen gebe ich keine Woche. Gut geeignet sind als Gesellschaft hochrückige Buschfische wie der Leopardbuschfisch. Andererseits ist in einem richtig eingerichteten Flösslerbecken genug Leben drin, auch ohne Beifische.

Gruß, Klaus
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2052
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Beitragvon Redfire » 30.03.2011 - 10:29

schade :(
Aber wenn ich dich richtig verstehe sind Höhlen für die Beifische sehr wichtig !?

Was habt ihr denn noch so an beifischen drinnen ?
Redfire
Kenne das Forum
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.01.2011 - 08:20

Umstände

Beitragvon freak » 30.03.2011 - 14:13

Hallo Redfire,

Ich finde es schön, dass Du Dir Gedanken über Deinen zukünftigen Besatz machst, bevor Du die Tiere einfach nur nach persönlicher Vorliebe zusammensetzt. So kannst Du sicher einige Enttäuschung und evtl. auch nicht artgerechte Haltung verhindern.

Ich möchte Dir hier gerne ein paar Denk-Anstöße geben, die Dich auf Deinem Weg zu einem ausgeglichenen AQ weiterbringen.

1. Wie ist das Becken strukturiert? Wie groß ist es? Wie soll die Temperatur und das Wasser geregelt sein? Soll viel freier Schwimmraum vorhanden sein oder eher ein Becken indem man viel entdecken kann und sich die Tiere in ihren Verstecken zurückziehen können sollen?

2. Mir hat bei einer Konzeption des Besatzes oft eine recht einfache Regelung geholfen: Viele Fische haben bestimmte Zonen im Aquarium in denen sie sich gerne aufhalten. Einige sind ausgesprochene Oberflächenfische (oberständiges Maul), andere deutlich Boden- oder Substratorientiert (unterständiges Maul) und wieder andere sind in vielen Wasserschichten zuhause und weisen recht häufig ein endständiges Maul auf, wie z.B. Flösselhechte.
Zu Konflikten kann es häufig dann kommen, wenn sich mehrere Arten in den gleichen Wasserschichten aufhalten, die miteinander konkurieren oder eine Räuber-Beute-Beziehung haben. Flösselhechte sind nicht ausschließlich am Boden zu finden, zumindestens nicht wenn sie auf Beutesuche sind. Deswegen ist ein kleiner Schwarmfisch sicher kein ständiger Mitbewohner. Mit Höhlen würdest Du wohl kaum eine artgerechte Lösung für einen Schwarm Neons finden. Auch Flösselhechte schauen mal in Höhlen nach...
Piranhas z.B. werden oft mit Harnischwelsen zusammen in Aquarien gehalten- und mir Goldfischen gefüttert. Eine Theorie, weshalb Piranhas nicht an den Welsen interessiert sind ist, dass die Welse sich hauptsächlich nicht in der freien Wassersäule aufhalten. Verlassen würde ich mich aber auch darauf nicht vollständig...

Außerdem ist eine optische Befindlichkeit, dass Du mit Rücksicht auf verschiedene bevorzugte Regionen der Arten ein schönes ausgeglichenes Bild des Besatzes erzeugen kannst.

Freundlichen Gruß, Daniel
freak
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 124
Registriert: 12.12.2003 - 11:47
Wohnort: Buldern

Re: Umstände

Beitragvon K. de Leuw » 30.03.2011 - 16:29

Hallo zusammen,

Höhlen nützten den Schwertträger nichts, denn sie haben sie ja nicht genutzt. Auch Neons, Guppys und Blutsalmler werden sie nicht retten.

freak hat geschrieben:Soll viel freier Schwimmraum vorhanden sein oder eher ein Becken indem man viel entdecken kann und sich die Tiere in ihren Verstecken zurückziehen können sollen?


Da bereits feststeht, dass Flösselhechte einziehen sollen, ist das bereits entschieden: Versteckreich und eher dämmrig.

Einige sind ausgesprochene Oberflächenfische (oberständiges Maul),


Das ist aber so groß, dass es sehr oft schief geht. Außerdem geht es an der Fragestellung vorbei.

Zu Konflikten kann es häufig dann kommen, wenn sich mehrere Arten in den gleichen Wasserschichten aufhalten, die miteinander konkurieren oder eine Räuber-Beute-Beziehung haben.


Ich kenne keinen Fischräuber, der dadurch vom Beutemachen abzuhalten wäre, dass sich die Beute in der Falschen Wasserzone im Aquarium aufhält. Flösselhechten ist es auf jeden Fall völlig egal, ob der Fisch am Boden oder über ihnen schwimmt.

Eine Theorie, weshalb Piranhas nicht an den Welsen interessiert sind ist, dass die Welse sich hauptsächlich nicht in der freien Wassersäule aufhalten.


Außerdem ist eine optische Befindlichkeit, dass Du mit Rücksicht auf verschiedene bevorzugte Regionen der Arten ein schönes ausgeglichenes Bild des Besatzes erzeugen kannst.


"Ich hätte gerne zwei von den Gelben, zwei von den Roten, zwei Blaue und zwei Grüne. Und die beiden Schwarzen sind schön an der Oberfläche, zwei Albinopanzerwelse räumen den Dreck weg und dann brauche ich noch einen Scheibenputzer und einen Schneckenfresser." So funktioniert grausame Aquaristik mit kleinbürgerlicher Gründlichkeit im Schubladendenken.

Gruß, Klaus
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2052
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Beitragvon Charlyroßmann » 30.03.2011 - 18:54

Hallo!
Ich glaube, es ist relativ egal, welche Fische Redfire seinen Flösselhechten verfüttert. Denn darauf wird es letzten Endes sowieso rauslaufen.
Gruß
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Redfire » 30.03.2011 - 20:12

@freak: danke, ich habe mir jetzt überlegt evtl ein par Discus fische mit rein zu tun...?!
Könnte das funktionieren ?
Welche Arten könnte ich denn sonst noch einsetzten ?
natürlich welche, die nicht gefressen werden ?!


@K. de Leuw:

Zitat:
Außerdem ist eine optische Befindlichkeit, dass Du mit Rücksicht auf verschiedene bevorzugte Regionen der Arten ein schönes ausgeglichenes Bild des Besatzes erzeugen kannst.


"Ich hätte gerne zwei von den Gelben, zwei von den Roten, zwei Blaue und zwei Grüne. Und die beiden Schwarzen sind schön an der Oberfläche, zwei Albinopanzerwelse räumen den Dreck weg und dann brauche ich noch einen Scheibenputzer und einen Schneckenfresser." So funktioniert grausame Aquaristik mit kleinbürgerlicher Gründlichkeit im Schubladendenken.


So denke ich gar nicht.
Redfire
Kenne das Forum
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.01.2011 - 08:20

Beitragvon K. de Leuw » 30.03.2011 - 21:10

Hallo!

Redfire hat geschrieben:@freak: danke, ich habe mir jetzt überlegt evtl ein par Discus fische mit rein zu tun...?!
Könnte das funktionieren ?


Schaue doch mal bitte nach, wie die Temperaturansprüche von Diskusfischen und Flösselhechten sind, ich glaube, dann findest Du es selbst heraus.

So denke ich gar nicht.


Ich hatte ja auch nicht Dich zitiert, aber nach der Frage bezüglich der Diskusfische kommen mir Zweifel.

Gruß, Klaus
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2052
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Danke Klaus...

Beitragvon freak » 30.03.2011 - 21:30

Hallo Klaus,

weshalb schreibst Du in diesem Thread?

Du pflückst mienen Text auseinander, liest bestimmte Stellen nicht richtig (Räuber-Beute-Beziehung), und wirfst mir vor ich würde am Thema vorbei schreiben.

Wenn Du schlecht geträumt hast, lass das woanders raus.

Offensichtlich hat es Redfire etwas gebracht, was ich geschrieben habe.

@ redfire: Wenn Du wirklich auf Flösselhechte festgelegt bist, dann solltest Du Dich natürlich an ihren artgerechten Haltungsbedingungen orientieren. Damit erfährst Du Wasserwerte, Temperaturen und Verhalten.
Wenn Du Dich dann noch für Beifische interssieren solltest, würde ich Dir vorschlagen, Dich in der Literatur und im Netz nach genau diesen Arten zu erkundigen. Oft helfen auch Foren zu genau der entsprechenden Fischart hier weiter.
Diskus und Flösselhechte kann ich persönlich mir nicht gut vorstellen, auch wenn ich die Flösselhechte noch nicht selber gehalten habe. Diskus lassen sich schnell von unruhigen/aktiveren und dann auch noch recht großen Beifischen irritieren.

Viel Erfolg bei der Suche, Daniel.
freak
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 124
Registriert: 12.12.2003 - 11:47
Wohnort: Buldern

Re: Danke Klaus...

Beitragvon K. de Leuw » 30.03.2011 - 21:41

Hallo,

freak hat geschrieben:weshalb schreibst Du in diesem Thread?


Um Katastrophen zu verhindern.

Du pflückst mienen Text auseinander, liest bestimmte Stellen nicht richtig (Räuber-Beute-Beziehung), und wirfst mir vor ich würde am Thema vorbei schreiben.


Was bitte habe ich an diesem Satz
Zu Konflikten kann es häufig dann kommen, wenn sich mehrere Arten in den gleichen Wasserschichten aufhalten, die miteinander konkurieren oder eine Räuber-Beute-Beziehung haben.
falsch verstanden? Steht da nicht, dass es nur dann nicht gelingt, einen Räuber mit seiner Beute zusammen im Aquarium zu halten, wenn beide denselben Bereich in der Vertikale nutzen?

Wenn Du schlecht geträumt hast, lass das woanders raus.


Ich habe nicht schlecht geträumt, sondern wirres Zeug von Dir gelesen.

auch wenn ich die Flösselhechte noch nicht selber gehalten habe.


Ich schon, und deswegen schreibe ich hier, weil ich nämlich Kenntnisse über Flösselhechte und ihr Verhalten gegenüber Mitbewohnern habe. Und nun stelle Dir bitte die an mich gerichtete Frage selbst.

Schlaft gut und träumt was Schönes!
Klaus[/quote]
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2052
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Beitragvon Redfire » 30.03.2011 - 21:48

Hallo,
das mit den Discus tut mir leid...
IM Aquarien Geschäft haben sie gesagt das geht...?"!

Welche Arten sind jetzt geeignet ?
Redfire
Kenne das Forum
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.01.2011 - 08:20

Beitragvon K. de Leuw » 30.03.2011 - 22:04

Hallo,

Redfire hat geschrieben:Hallo,
das mit den Discus tut mir leid...
IM Aquarien Geschäft haben sie gesagt das geht...?"!


Das ist ja auch ein Geschäft und keine Beratungsstelle!

Bevor ich hier sinnlos die Liste geeigneter Fische erweitere, brauche ich einige Informationen:
1. Maße des Aquariums.
2. Genaue Art der Flösselhechte.

Gruß, Klaus
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2052
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Beitragvon Charlyroßmann » 31.03.2011 - 13:54

Also, noch mal fürs Protokoll:
Da will einer Blutsalmler mit Flösselhechten vergesellschaften.
Nachdem ihm klargemacht wurde, daß das nun gar nicht geht, kommt er mit, ja, genau, Diskus.
Leute, der erste April ist erst morgen!
Gruß
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Vergesellschaftung von nicht zu vergesellschaftenden Tieren

Beitragvon BerndKeiler » 31.03.2011 - 14:16

Hallo zusammen.

Heya Charlie, für manche hier im Netz iss immer Fasching odder de erschde April.

Gruß Bernd Keiler IGL 099
BerndKeiler
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 142
Registriert: 21.06.2004 - 20:51
Wohnort: 67105 Schifferstadt

Nächste

Zurück zu Flösselaale, Flösselhechte, Lungenfische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste