Artemia Zucht Behälter Flasche die X-te

Fragen und Anregungen zum Thema Technik

Moderatoren: Team, freaky_fish

Artemia Zucht Behälter Flasche die X-te

Beitragvon JörgHB » 01.09.2018 - 20:02

Moin, ich hätte da mal wieder eine kleine Bastelei zum Thema Artemia:
Mir haben die käuflichen Systeme als auch die einfache Flaschenaufzucht mit Oralansaugung nie sonderlich gefallen. Vielleicht ist der ein oder andere damit ja auch noch nicht so sehr glücklich und deshalb stelle ich hier kurz meine Lösung vor:
Als Behälter dient eine Einweg PET Flasche, deren Boden mittels Cuttermesser abgeschnitten wird. In die Gardena/PET Adapter habe ich G 1/4 Zoll Gewinde geschnitten, da sich der "Kernlochdurchmesser" dafür anbietet. Beim Schneiden muß man konzentrisch/rechtwinklig/exakt arbeiten, ansonsten kann es passieren, daß das Spritzgußteil reißt und später undicht ist. In diesen Schlauchadapter wird dann ein 4mm oder 6mm ( je nach gewünschter Durchflußmenge beim Ablassen) 1/4" PVC Schlauchnippel geschraubt . Mittels eines kurzen Stückes Silikonschlauch wird dieser mit dem Kunststoffhahn verbunden- fertig! Kosten liegen bei ca. € 8.-
artemia2.jpg

Die Luftversorgung für die Wasserdurchwirbelung erfolgt einfach von unten durch den Ablaßhahn. Die Schlupfrate mit Sanders-Eiern liegt dabei bei gefühlten 100%.
Natürlich sollte man beim Handling die korrekte Reihenfolge einbehalten-> Hahn schließen bevor der Luftlauch abgenommen wird ;-)
Durch die taillierte Flaschenform läßt sich die Flasche bei gut 0,5l Füllmenge einfach und sicher zwischen zwei Schrauben einhängen.
2l Flaschen kann man in einen Abflußrohradapter "lagern".
artemia1.jpg

Nach jeder Vollentnahme reinige ich die Flasche vor dem Neubefüllen mittels Klarwasser und einer (eigenes dafür vorgesehenen ! ;- ) )Klobürste. So bilden sich keine Bakterien, die zu Niederschlag an der Flaschenwandung und schlechtem Brutergebnis führen können.
Mit zwei Flaschen im 24h Rythmus hat man täglich Artemia Nauplien zum verfüttern. Das Handling geht schnell und reibungslos von statten.
Die Teile stammen aus Modellbau-, Asien- und Druckluftshops,von LIDL, aus dem Baumarkt und dem ollen Auktionshaus.
VG Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
JörgHB
Kenne das Forum
 
Beiträge: 18
Registriert: 10.07.2017 - 06:58
Wohnort: Bremen

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron