HMF verkehrtherum!?

Fragen und Anregungen zum Thema Technik

Moderatoren: Team, freaky_fish

HMF verkehrtherum!?

Beitragvon Sabine » 15.10.2008 - 16:25

Hallo!

Ich habe hier schon öfter gelesen, dass Labyrinther egentlich keine Strömung, besonders keine Oberflächenströmung benötigen, und auch gar nicht mögen.
Andererseits aber ein filterloses Becken Nachteile/Risiken birgt.

Ich hatte folgende Idee: Ein Eck-HMF einbauen, aber die Pumpe mit dem Ausströmerrohr "auf den Kopf stellen", also dass das Rohr nach unten zeigt, und ca. 5cm über dem Bodengrund das Wasser ins Aquarium zurückpumpt.

Spricht das was dagegen? Geht die Pumpe vielleicht schneller kaputt, wenn sie falschrum eingebaut ist? Oder gibt es andere Nachteile, die mir jetzt auf Anhieb nicht einfallen? O-
Liebe Grüße
Sabine
Sabine
Kenne das Forum
 
Beiträge: 16
Registriert: 01.06.2008 - 07:44
Wohnort: Hessen

Beitragvon Marion B. » 15.10.2008 - 16:32

Hallo Sabine,

bei meinen Mattenfiltern in Labyrintherbecken sitzt der Rücklauf meist ca. 2 bis 5 cm unterhalb des Wasserspiegels.
Um zusätzlich die entstehende Strömung zu beruhigen, eignen sich dünne Mattenstreifen, die ich mit Kunstoffstecknadeln vor dem Ausströmerrohr an die Matte pinne.
Natürlich kannst Du den Rücklauf auch weiter unten positionieren, aber die Strömungsstärke bliebe dann ja gleich....

LG Marion
IGL 419
Marion B.
Kenne das Forum
 
Beiträge: 29
Registriert: 21.08.2007 - 11:52
Wohnort: Porta Westfalica

Beitragvon K. de Leuw » 15.10.2008 - 18:08

Hallo zusammen,

der Sinn des "weiter unten" ist ja nicht, dass die Strömung verringert wird, sondern dass die Strömung an der Oberfläche verringert wird, damit der Schaumnestbau und die Atmung nicht behindert werden.
Ich habe die Pumpen etwa auf 2/3 der Beckenhöhe montiert. Das reduziert die Oberflächenströmung ausreichend stark und ermöglicht in Maßen schwankende Wasserstände und kleine Wasserwechsel ohne Abstellen der Pumpen. Ich hatte durchaus schon Pumpenköpfe, die quittierten die Montage auf Kopf oder seitwärts mit erhöhter Geräuschentwicklung.
Außerdem kann man die Strömung mittels strömungsliebender Pflanzen oder einem Stück Moorkienholz oder einem Stein brechen.

Ich betreibe übrigens seit Dezember ein dicht bepflanztes filterloses "Nanobecken", das mit Perlhuhnbärblingen, jungen Amanogarnelen und Zwergkärpflingen eher über- als unterbesetzt ist, aber in dem sparsam gefüttert wird. Obwohl ich Leitungswasser mit 20 bis 25 mg/l Nitrat verwende, ist in dem Becken meist kein Nitrat oder Nitrit nachweisbar. Und die Zwergprachtguramifreunde betreiben auch häufig filterlose Becken ohne Probleme, also kannst Du den HMF bei mäßiger Belastung des biologischen Systems auch weglassen.

Gruß, Klaus
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2077
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Beitragvon Sabine » 15.10.2008 - 19:53

K. de Leuw hat geschrieben:Ich hatte durchaus schon Pumpenköpfe, die quittierten die Montage auf Kopf oder seitwärts mit erhöhter Geräuschentwicklung.



Hallo Klaus!
Danke, das war genau das, was ich wissen wollte.
Du hattest schon welche, heißt aber, das machen nicht alle, oder? :D
Funktioniert das nur mit bestimmten Marken nicht?
Liebe Grüße
Sabine
Sabine
Kenne das Forum
 
Beiträge: 16
Registriert: 01.06.2008 - 07:44
Wohnort: Hessen

Beitragvon cRaZyT » 15.10.2008 - 20:18

Laß den HFM doch weg bzw. ersetze ihn gegen einen Blubberfilter, der bringt fast keine Bewegung in die Wasseroberfläche und wirkt wunder was das beseitigen von Nitrit, Nitrat usw. angeht. Wenn Du Schwimmpflanzen im Auslaßrohrbereich hast bewegt sich die Oberfläche nicht mehr.
Liebe Grüße

Thorsten
cRaZyT
Kenne das Forum
 
Beiträge: 29
Registriert: 06.10.2008 - 16:25
Wohnort: Langenzenn

Beitragvon K. de Leuw » 15.10.2008 - 22:08

Hallo Sabine,

Sabine hat geschrieben:Du hattest schon welche, heißt aber, das machen nicht alle, oder?
Funktioniert das nur mit bestimmten Marken nicht?


Ich habe es nicht mit allen probiert, ich weiß auch nicht, mit welchen, und ich teste auch nicht alle 15 bis 20 Pumpen durch, die ich hier habe. Du kannst ja einfach mit Deiner probieren, ob sie auf Kopf leise läuft, obwohl ich eigentlich keinen Grund sehe, sie auf Kopf zu betreiben.

Gute Nacht
Klaus
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2077
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Beitragvon Sabine » 16.10.2008 - 16:10

K. de Leuw hat geschrieben:... obwohl ich eigentlich keinen Grund sehe, sie auf Kopf zu betreiben.


Hallo! :)

Danke für die Tipps.

Ich sehe folgenden Grund:
Wenn die Öffnung des Ausströmerrohrs nur ca. 5 cm über dem Bodengrund sein soll, würde die Pumpe ja direkt auf dem Boden sitzen und Sand ansaugen.
Außerdem sollte die Heizung mit im HMF verschwinden, und da könnte sich erwärmtes Wasser oben stauen, wenn die Pumpe zu tief sitzt?

Nach der Marke hatte ich gefragt, weil ich noch keine Pumpe habe, die müsste ich noch kaufen.


Der Hintergrund der bodennahen Strömung ist, dass Bodenbewohner wie Welse ja eigentlich Strömung mögen.
Und der Sand bliebe sauberer.
(Letzteres ist Spekulation von mir, ich könnte mir das aber sehr gut vorstellen.) :wink:
Liebe Grüße
Sabine
Sabine
Kenne das Forum
 
Beiträge: 16
Registriert: 01.06.2008 - 07:44
Wohnort: Hessen

Beitragvon antilangeweile » 30.04.2010 - 15:55

hallo,

du kannst die Pumpe auch richtig herum lassen und erstmal nen 180°Bogen nehmen dann das rohr nach unten und dan 90° richtung Becken ;-)

ich hatte eine andere Idee aber die würde dein Problem gleich mitlösen
du kannst dabei auch eine normale pumpe verwenden und die Luftlöcher im oberen rohr weglassen allerdings besteht die Gefahr das die Bakterien in der 2ten Matte zu wenig Sauerstoff bekommen also sollte evtl ein Diffusor in das obere Rohr der passiv Luft mit-zieht

http://www.igl-home.de/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=4223

gruß Chris

edit: Sorry, sehe jetzt erst das Datum des letzten Posts.... naja vllt. interessiert es ja andere ...
antilangeweile
Forumsfreund
 
Beiträge: 65
Registriert: 27.04.2010 - 22:33
Wohnort: Karlsruhe / Pfinztal


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron