Regalsystem

Fragen und Anregungen zum Thema Technik

Moderatoren: Team, freaky_fish

Regalsystem

Beitragvon felixmonticola » 21.07.2009 - 07:20

Guten Morgen euch allen...
Ich möchte meine Becken neu anordnen und will dann einige gern auf eine stellage bauen. Dazu suche ich Schwerlastregale. Hat zufällig jemand von euch nen Tipp für ne preiswerte Bezugsquelle??
Vielen dank.
felix
felixmonticola
Kenne das Forum
 
Beiträge: 10
Registriert: 12.07.2008 - 21:14

Beitragvon chk » 21.07.2009 - 10:45

Hallo,
habe Erfahrung mit Stapeln von Aquarien.
Schwerlastregale sind meiner Erfahrung nach
1.) teuer
2.) nicht für jeden Aquarientyp geeignet.

Mit Selbstbau aus Holz kann einiges erreicht werden.
Im Falle von Interesse bitte melden.
Gruss, chk
>===:{ } >=:]
IGL 103
Benutzeravatar
chk
Fachmoderator
 
Beiträge: 2143
Registriert: 05.05.2002 - 10:39
Wohnort: Zürich

Beitragvon th_friedrich » 21.07.2009 - 17:04

Hallo,

ich finde Holz auch gut und habe gerde ein Regal in Planung, nur keine Ahnung ob das dann auch hält.
3 Etagen mit jeweils 2 60x30x30, das Ganze 3 x nebeneinander, Tiefe 60 cm also pro Fach 60x60. Insgesamt 18 Becken.
Die Frage welche Stärke von Kanthölzern und welche Bodenbrettstärke bzw. was für Regalböden und wie die Regalböden an den Kanthölzern befestigen (Metallwinkel oder ...)

Grüße
Thomas
th_friedrich
Kenne das Forum
 
Beiträge: 34
Registriert: 10.05.2005 - 09:30
Wohnort: 86420 Diedorf

Beitragvon chk » 22.07.2009 - 09:34

Ich werde einmal meine Konstruktion mit Photos hier einstellen.
Ich habe ein Regal mit ca. 800-1000l aus handelsüblichen Materialien gebaut.
Das erste und wichtigste ist, die Tragkraft des Fussbodens zu eruieren (Meisten 150 kg pro qm).
Gruss, chk
>===:{ } >=:]
IGL 103
Benutzeravatar
chk
Fachmoderator
 
Beiträge: 2143
Registriert: 05.05.2002 - 10:39
Wohnort: Zürich

Beitragvon th_friedrich » 22.07.2009 - 17:28

Hallo,

Fotos wären toll.

Grüße
Thomas
th_friedrich
Kenne das Forum
 
Beiträge: 34
Registriert: 10.05.2005 - 09:30
Wohnort: 86420 Diedorf

Beitragvon chk » 09.09.2009 - 21:04

chk hat geschrieben:Ich werde einmal meine Konstruktion mit Photos hier einstellen.
Ich habe ein Regal mit ca. 800-1000l aus handelsüblichen Materialien gebaut.
Das erste und wichtigste ist, die Tragkraft des Fussbodens zu eruieren (Meisten 150 kg pro qm).
Gruss, chk

Nu isses ein bisschen weiter. Ich habe mal Photos gemacht. Hier die infos.
Ich habe die ganze Sache von einem befreundeten Statiker durchrechnen lassen.
Die Grundfläche der beiden Regalböden ist 140x110cm. Auf jedem Boden stehen 2 Becken (2x 100x40x50), 1x 140x80x?0, 1 120x60x40.
Bild
Die horizontalen und vertikalen Balken sind handelsübliche 6x8cm Kanthölzer,
Bild
Bild
Ich habe alle 4 vertikalen Balken (nur) in der Decke (teilweise abenteuerlich mit 1 Schrauke) verankert:
Bild
Die Regalböden sind 3cm dicke Spanplatten
Bild

Zu beachten ist folgendes:
    Es muss genug Platz zwischen oberen Regalboden und Aquarium sein, damit gescheites Hantieren möglich ist.
    Das Regal sollte in Bezug auf die geplante Grösse und Anzahl der Becken dimensioniert werden, das macht am meiste Sinn in Bezug auf Wirtschaftlichkeit (Anzahl Becken pro Boden, u.ä).


Vielleicht mal soweit. Ich habe sicherlich das eine oder andere vergessen zu beantworten, bitte einfach fragen.
LG, chk
>===:{ } >=:]
IGL 103
Benutzeravatar
chk
Fachmoderator
 
Beiträge: 2143
Registriert: 05.05.2002 - 10:39
Wohnort: Zürich

Beitragvon Auke » 10.09.2009 - 15:46

Hallo Christian,

angenommen das das regal gut dimensioniert ist bleiben noch zwei Fragen übrig:

1. Wie ist die stabilität weiter gesichert? Gibt es zb. einen Kreuz am Rückseite?
2. Wie wird den last verteilt über die Decke? Die entstehende Punktlaste sollten m.e. verteilt werden über groSere Flache.

gruss,
Auke
Benutzeravatar
Auke
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 310
Registriert: 12.08.2004 - 15:24
Wohnort: NL

Re: Regalsystem

Beitragvon fisker » 10.09.2009 - 16:38

felixmonticola hat geschrieben: Dazu suche ich Schwerlastregale. Hat zufällig jemand von euch nen Tipp für ne preiswerte Bezugsquelle??



>>KLICK<<
Gruß

fisker
fisker
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 136
Registriert: 01.01.2005 - 12:11
Wohnort: 24616 Brokstedt

Beitragvon chk » 10.09.2009 - 18:42

Auke hat geschrieben:Hallo Christian,

angenommen das das regal gut dimensioniert ist bleiben noch zwei Fragen übrig:

1. Wie ist die stabilität weiter gesichert? Gibt es zb. einen Kreuz am Rückseite?
2. Wie wird den last verteilt über die Decke? Die entstehende Punktlaste sollten m.e. verteilt werden über groSere Flache.

1. Stabiliät: Kein Kreuz mehr, zwischen den senkrechten Streben werden Querhölzer eingezogen und kräftig verschraubt, auf den Questreben wird der Boden verschraubt, da bewegt sich nichts mehr.
2.) Das gesamte Gewicht wird über die 4 "Füsse" abgeleitet. Das geht natürlich nur bei einem Betonboden und bei solchen die 250kg pro qm vertragen (also nichts fürs Parkett oder das Laminat O-

Gruss, chk
>===:{ } >=:]
IGL 103
Benutzeravatar
chk
Fachmoderator
 
Beiträge: 2143
Registriert: 05.05.2002 - 10:39
Wohnort: Zürich

Re: Regalsystem

Beitragvon chk » 10.09.2009 - 18:43

fisker hat geschrieben:
felixmonticola hat geschrieben: Dazu suche ich Schwerlastregale. Hat zufällig jemand von euch nen Tipp für ne preiswerte Bezugsquelle??



>>KLICK<<


Klar, so gehts auch. ... Schon mal die Kosten miteinbezogen? Ich habe max 100 EUR gebraucht.
Gruss, chk
>===:{ } >=:]
IGL 103
Benutzeravatar
chk
Fachmoderator
 
Beiträge: 2143
Registriert: 05.05.2002 - 10:39
Wohnort: Zürich

Re: Regalsystem

Beitragvon fisker » 10.09.2009 - 19:27

chk hat geschrieben:Klar, so gehts auch. ... Schon mal die Kosten miteinbezogen? Ich habe max 100 EUR gebraucht.


Hallo Christian,

Kosten mit einzubeziehen ist eine große Leidenschaft von mir 8)

Berechne doch einfach mal, wieviel "Liter" Du in einem dreistöckigen Regal (H=2000 L=2060 T= 600) bei einer Feldbreite von 1960 und einer Tragkraft von 1050 kg pro "Stockwerk" unterbringen kannst-

und das für schlappe 150 €uronen :wink:
Gruß

fisker
fisker
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 136
Registriert: 01.01.2005 - 12:11
Wohnort: 24616 Brokstedt

Beitragvon Auke » 10.09.2009 - 19:46

klar in deinem Fall also 250 kg max pro qM. Du hast aber das Gesammtgewicht verteilt über 4 x (6 x 8) cm. Es währe interessant zu wissen wie die Betondecke worauf das ganze steht konstruiert ist. (perforierung ?) :D Ich wurde die Regale mit solchem Gewicht jedenfalls entlang einen tragenden Mauer aufstellen und nicht irgendwo mitten auf die Decke wo es auch noch nicht tragende Mauer gibt und weitere Inventaris.

chk hat geschrieben:
Auke hat geschrieben:Hallo Christian,

angenommen das das regal gut dimensioniert ist bleiben noch zwei Fragen übrig:

1. Wie ist die stabilität weiter gesichert? Gibt es zb. einen Kreuz am Rückseite?
2. Wie wird den last verteilt über die Decke? Die entstehende Punktlaste sollten m.e. verteilt werden über groSere Flache.

1. Stabiliät: Kein Kreuz mehr, zwischen den senkrechten Streben werden Querhölzer eingezogen und kräftig verschraubt, auf den Questreben wird der Boden verschraubt, da bewegt sich nichts mehr.
2.) Das gesamte Gewicht wird über die 4 "Füsse" abgeleitet. Das geht natürlich nur bei einem Betonboden und bei solchen die 250kg pro qm vertragen (also nichts fürs Parkett oder das Laminat O-

Gruss, chk
Benutzeravatar
Auke
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 310
Registriert: 12.08.2004 - 15:24
Wohnort: NL

Beitragvon chk » 11.09.2009 - 07:08

klar in deinem Fall also 250 kg max pro qM. Du hast aber das Gesammtgewicht verteilt über 4 x (6 x cm. Es währe interessant zu wissen wie die Betondecke worauf das ganze steht konstruiert ist. (perforierung ?) Ich wurde die Regale mit solchem Gewicht jedenfalls entlang einen tragenden Mauer aufstellen und nicht irgendwo mitten auf die Decke wo es auch noch nicht tragende Mauer gibt und weitere Inventaris.

... ha, Du hast Dich als Fachmann geoutet! :wink:
In meinem Fall handelt es sich um einen Betonboden, da mein Saustall im Keller ist. Kann leider zu Deinen Fragen keine andere Antwort geben.
Gruss, chk
>===:{ } >=:]
IGL 103
Benutzeravatar
chk
Fachmoderator
 
Beiträge: 2143
Registriert: 05.05.2002 - 10:39
Wohnort: Zürich

Re: Regalsystem

Beitragvon chk » 11.09.2009 - 07:15

fisker hat geschrieben:für schlappe 150 €uronen :wink:

Ich kann nicht fotografien, habe einen Saustall und kann nicht rechnen! :oops:
In der Schweiz kostet ein solches Regal wesentlich mehr.
http://www.kaiserkraft.ch/shop/product/M3483/Schwerlastregal-Fachebenen.html?js=true
Für Deinen Preis hätte ich Deins auch genommen :holy:
Also Fisker, Deins ist besser! o=C
Gruss, chk
>===:{ } >=:]
IGL 103
Benutzeravatar
chk
Fachmoderator
 
Beiträge: 2143
Registriert: 05.05.2002 - 10:39
Wohnort: Zürich

Re: Regalsystem

Beitragvon Auke » 11.09.2009 - 12:43

Du kannst nicht rechnen ? :( Wer behauptet denn das ? Wieviel Biere siehst du hier und was wenn wir die mal zwei bestellen ? : :bier: ... genau ... sechs st. :lol:

chk hat geschrieben:
fisker hat geschrieben:für schlappe 150 €uronen :wink:

Ich kann nicht fotografien, habe einen Saustall und kann nicht rechnen! :oops:
In der Schweiz kostet ein solches Regal wesentlich mehr.
http://www.kaiserkraft.ch/shop/product/M3483/Schwerlastregal-Fachebenen.html?js=true
Für Deinen Preis hätte ich Deins auch genommen :holy:
Also Fisker, Deins ist besser! o=C
Gruss, chk
Benutzeravatar
Auke
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 310
Registriert: 12.08.2004 - 15:24
Wohnort: NL


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron