[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 137: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '<img src="$1" alt="Bild" class="resize_me" />', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4783: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3907)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4785: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3907)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4786: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3907)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4787: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3907)
IGL-Forum • Thema anzeigen - Einhängebecken für Labyrinther

Einhängebecken für Labyrinther

Fragen und Anregungen zum Thema Technik

Moderatoren: Team, freaky_fish

Beitragvon Fischmann » 29.11.2009 - 13:28

Hallo Michael!
Eigentlich schade um die M.damasi. Das sind echt interessante und meiner Meinung nach attraktive Fische. Ich kann mir schon vorstellen, dass es nicht unbedingt ein Top-Verkaufsfisch ist, da ja doch nur die Männer in Laichstimmung eine "verkaufsgerechte" Färbung zeigen. Und das wird in der Zoohandlung wohl nur selten passieren, wegen Vergesellschaftung, falschen Wasserwerten usw. Ich finde sie trotzdem toll. Aber was Attraktivität angeht: der M.ansorgi reißt dafür alles raus, oder? Der steht auch den bestaussehendsten Aquarienfischen in nichts nach. Leider etwas ruppig im Umgang mit Beckeninsassen. Aber im Artbecken ein echter Hingucker. Ich wollte nur sagen, dass in Sachen Buschfischen Licht und Schatten nah beieinander liegen.
Was Lebendfutter angeht: Ich gebe seit 3 Tagen bei den Buschfischen (adult) Bachflohkrebse. Das bereitet ihnen Spaß und nährt gut. Und sie gehen nicht durch den Injektor. Lebend ist halt immer noch lebend. Ich habe auch beobachten können, das nach mehreren Tagen Frostnahrung die Gabe von Lebendfutter den Schaumnestbau auslöst.
Ich habe seit einigen Tagen eine Brut Trichogaster lalius schwimmen, da wurden auch ungewollt Cyclops eingestrudelt, die sind im Moment gleich groß wie die Fadenfische. Da ist nichts von Stechen zu beobachten.
Karpfenläuse wie auch einzelne Fischegel hatte ich in Einzelfällen auch mal im Futter. Sie starben im Becken aber nach kürzester Zeit, wahrscheinlich wegen der Temperatur. Einmal hatte ich eine Karpfenlaus auf einem Guppy-Männchen, habe es gefangen, die Laus abgestreift und der Fisch lebte weiter. Seitdem wird gesiebt (und vorher beobachtet).
Gruß Torsten
Fischmann
Forumsfreund
 
Beiträge: 74
Registriert: 08.02.2009 - 21:45
Wohnort: Meiningen

Beitragvon fischmichi » 29.11.2009 - 18:59

Hallo Torsten,

ich kann dir nur zustimmen. Für mich sind die Buschfische seid knapp 30 Jahren meine Favoriten. Mir gefallen besonders die nicht so farbigen Ctenopoma-Arten. Ich mag halt besonders die größeren Fischen. Die Gattung Microctenopoma ist natürlich farblich wesentlich attraktiver. Aber selbst die ansorgi sind bei uns im Zoohandel verhältnismäßig selten. Das liegt bestimmt auch an unserem sehr harten Wasser.
Ich finde ja die damasi, wenn sie in Balzstimmung sind, noch schöner als die ansorgi.

Hier mal zwei Bilder von meinen früheren Tieren:

[img]http://www.fischmichi.de/Bilder/microctenopoma_damasi01.jpg[/img]


[img]http://www.fischmichi.de/Bilder/microctenopoma_damasi02.jpg[/img]

Paßt eigentlich nicht in diese Rubrik, ist eher was für "Anabas, Ctenopoma, Microctenopoma". Muss aufpassen, dass ich nicht wieder angezählt werde wegen Abschweifungen vom Thema.

Gruß Michael
fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)
Benutzeravatar
fischmichi
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 439
Registriert: 04.12.2003 - 14:13
Wohnort: Kleinmachnow (bei Berlin)

Beitragvon Fischmann » 01.12.2009 - 22:12

Also für ein wenig Schwärmerei muss doch mal Platz sein, oder?

Übrigens: Von meinen halbwüchsigen damasi hat es tatsächlich ein Vorwitziger geschafft, in ein Einhängebecken reinzuspringen. Da waren vermutlich mehr Cyclops drin als in seinem Mutterbecken...Da ist es natürlich aus mit der Brut. Habe mit den Abdeckungen noch mal nachgebessert.

Gruß Torsten
Fischmann
Forumsfreund
 
Beiträge: 74
Registriert: 08.02.2009 - 21:45
Wohnort: Meiningen

Vorherige

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron