Strömungspumpen

Fragen und Anregungen zum Thema Technik

Moderatoren: Team, freaky_fish

Strömungspumpen

Beitragvon freak » 15.03.2012 - 10:54

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer Strömungspumpe.

Das Becken ist ca. 2 Meter lang und fasst ca. 900 Liter.

Ich habe gelsen, dass Jemand dieses Becken mit einer Strömung von 1800 l/h betrieben und damit gute Erfahrung gemacht hat.

Nun kann ich mir aber unter dieser Zahl nichts vorstellen und auch das Geräuschaufkommen kann ich nicht abschätzen.



Ich habe mal im Internet geschaut und bin auf folgende Seiten gestoßen:

http://213.198.18.58/aquaristik/powerpumpen.htm

http://www.meerwasser-aquaristik.de/onl ... 28_37.html

Hat vielleicht Jemand eigene Erfahrung mit Pumpen solcher Dimension?

Freundlichen Gruß, Daniel.
freak
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 124
Registriert: 12.12.2003 - 11:47
Wohnort: Buldern

Beitragvon Andreas Hilse » 16.03.2012 - 20:53

Hi

Erklär doch erstmal was Dein Ziel ist.
Willst Du nur das Wasser umrühren? Willst Du einen HMF betreiben oder einen Filtersumpf? Je nach Zweck sind ganz unterschiedliche Pumpen interessant, u.a. unterscheiden sich diese auch im Stromverbrauch nicht unerheblich. Um Wasser mit 1000L/H aus dem Filtersumpf hochzupumpen brauchst Du ca. 20 Watt. Um 1000 L/H einfach nur umzuwälzen reichen 5 Watt.

Gruß
Andreas
Benutzeravatar
Andreas Hilse
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 240
Registriert: 28.12.2003 - 20:16
Wohnort: Iserlohn

Umrühren

Beitragvon freak » 17.03.2012 - 09:57

Hallo Andreas,

ich möchte gerne das Wasser "umrühren" um ein Flusshabitat nachzuahmen.

P.S.

Was ist ein Filtersumpf?

Daniel.
freak
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 124
Registriert: 12.12.2003 - 11:47
Wohnort: Buldern

Beitragvon manticora » 17.03.2012 - 13:24

Hallo,
ich benutze hierfür einen Tunze Nanostream. Eine normale Kreiselpumpe wie in deinem einen Link ist dafür meiner Meinung nach nicht geeignet.
Kommt aber alles drauf an was du genau machen willst. Es gibt große Unterschiede zwischen "umrühren" und "umrühren"...
Knut
Benutzeravatar
manticora
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 431
Registriert: 24.11.2004 - 12:52
Wohnort: Bamberg

Beitragvon manticora » 17.03.2012 - 13:34

Nachtrag. Man muss auch unterscheiden ob man eher einen scharfen Strahl haben will oder eine sanften Wasserbewegung. So ein Nanostream oder die ähnlichen Modelle sind eher sanfte Umrührer die aber natürlich große Mengen Wasser bewegen können.
Knut
Benutzeravatar
manticora
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 431
Registriert: 24.11.2004 - 12:52
Wohnort: Bamberg

Beitragvon Andreas Hilse » 17.03.2012 - 16:43

Hi

Filtersumpf = Filterbecken unt er dem Aquarium mit Überlaufschacht

Gruß
Andreas

PS: ansonsten ist Knut nichts hinzuzufügen.
Benutzeravatar
Andreas Hilse
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 240
Registriert: 28.12.2003 - 20:16
Wohnort: Iserlohn

Marea 2000

Beitragvon freak » 18.03.2012 - 12:20

Hallo,
ich habe mir nun eine Marea 2000 von Amtra zugelegt.

Die Strömung ist nicht so heftig wie ich es vermutet hatte, aber es ist in Ordnung. Die Lautstärke ist: geht so. Wenn ich vor dem Becken stehe, höre ich ein deutliches Brummen. Ich habe schon überlegt, ob das wohl die Fische stören kann. Fragen ist irgendwie schwierig. Verhalten tun sie sich normal.

Daniel
freak
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 124
Registriert: 12.12.2003 - 11:47
Wohnort: Buldern

Beitragvon Andreas Hilse » 18.03.2012 - 18:03

Hi

Ich kenn die Pumpe nicht, wie ist sie denn befestigt? Saugnäpfe? Magnet? Angehängt?
Ich könnte mir vorstellen das die Vibrationen durchaus störend sein können.

Gruß
Andreas
Benutzeravatar
Andreas Hilse
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 240
Registriert: 28.12.2003 - 20:16
Wohnort: Iserlohn

Aufhängung

Beitragvon freak » 18.03.2012 - 19:54

Hallo Andreas,

hier ist ein Link zu der Pumpe.

http://www.aquafis.de/cat/product_info. ... ts_id=1108

Daniel.
freak
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 124
Registriert: 12.12.2003 - 11:47
Wohnort: Buldern

Beitragvon Andreas Hilse » 18.03.2012 - 22:06

Hi

besorg Dir mal ein kleines Stück Antidröhnmatte und leg sie zwischen Pumpe und Glas, das sollte reichen. Zur Leistung habe ich woanders gelesen das der Wasserstrom für ca. 1m reicht.

Gruß
Andreas
Benutzeravatar
Andreas Hilse
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 240
Registriert: 28.12.2003 - 20:16
Wohnort: Iserlohn

Antidröhnmatte

Beitragvon freak » 19.03.2012 - 19:01

Hallo Andreas,

"Antidröhnmatte" ist was genau?

Bei der Platzierung meinst Du wahrscheinlich zwischen Magnet und Glas, oder?

Daniel.
freak
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 124
Registriert: 12.12.2003 - 11:47
Wohnort: Buldern

Beitragvon Andreas Hilse » 19.03.2012 - 20:57

Als Antidröhnmatte kannst Du jede weiche nicht wasserlösliche Kunststoff Matte zuschneiden und zwischen Magnet und Glas pappen.

Gruß
Andreas
Benutzeravatar
Andreas Hilse
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 240
Registriert: 28.12.2003 - 20:16
Wohnort: Iserlohn


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron