Elektrosmog rund ums Aquarium

Fragen und Anregungen zum Thema Technik

Moderatoren: Team, freaky_fish

Elektrosmog rund ums Aquarium

Beitragvon chidrup » 13.02.2013 - 11:20

Hallo zusammen,
zu diesem Thema bin ich längst kein kompetenter Fachmann, wohl aber ein Betroffener.
Vor einigen Jahren hatte ich 10 Becken in einer Etagenwohnung.
Vermutlich forciert durch Yoga, Spielerei mit Heilsteinen und anderen Sachen wurde ich sehr sensibel was Schwingungen angeht.
Nach einiger Zeit bekam ich Störungen schwer zu beschreibender Art. Natürlich waren ärztliche Untersuchungen ohne Befund.
Schliesslich wurde es so schlimm, dass ich Abends Angst davor hatte ins Bett zu gehen, weil die Beschwerden nachts sehr schlimm wurden. Schliesslich verstärkte sich mein Verdacht, das die 1000er Wisapumpe, die in der Nähe meines Schlafplatzes brummte, die Ursache war. Nachdem ich in ein anderes Zimmer umzog ging es besser.
Zufällig kam ich einmal mit dem Scheibenreiniger Magnet in die Nähe einer Kreiselpumpe und merkte was für Wirkungen durch den Elektromotor produziert werden. Das könnt Ihr auch mal ausprobieren!
Auch heute vertrag ich kaum ein Handy, oder anderes Gerät insbesondere Funkteile nicht.
Zum Glück habe ich aber einen Freund, der nicht nur unsere Wohnung komplett entstört hat, sondern auch meine jeweils neuen Geräte so behandeln kann, dass ich mein Aquarium heute trotzdem genießen kann. Es gibt also Lösungsmöglichkeiten!
Nicht nur Pumpen, sondern besonders auch Lampen und Leuchtmittel, können sehr viel Störung verursachen. (LED ist übrigens unbedenklich, aber Vorsicht mit anderen Energiespar-Leuchtmitteln)
Ich nehme an, das unsere Aquarienbewohner auch betroffen sein können.
Übrigens gibt es bereits mehrere Menschen, wie ich hörte, die mit dem Wohnwagen in den Wald ziehen, weil sie den Elektrosmog, insbesondere durch Handymasten und Welan, nicht mehr aushalten können und einigen Betroffenen bin ich schon begegnet
Ich will hier keine Panik machen, aber vielleicht hat ja jemand von Euch auch schonmal was gemerkt.
Informiert Euch bevor Ihr eine neue Technik einsetzt!
Liebe Grüße

Chidrup
Zuletzt geändert von chidrup am 14.02.2013 - 21:50, insgesamt 1-mal geändert.
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 843
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Elektrosmog rund ums Aquarium

Beitragvon Matthias H. » 13.02.2013 - 20:01

Ich möchte Dir nicht zu nahe treten; aber bist Du Dir sicher, dass Du hier richtig bist?
Liebe Grüße,
Matthias
IGl 106
Benutzeravatar
Matthias H.
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 279
Registriert: 13.07.2011 - 23:53
Wohnort: Sachsen

Re: Elektrosmog rund ums Aquarium

Beitragvon chidrup » 13.02.2013 - 21:22

Lieber Matthias,
meinst Du mit dem Artikel, oder meinst Du mich als Person?
Vielleicht kannst Du noch etwas mehr erläutern was Dir mißfällt.

Gruß

Chidrup
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 843
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Elektrosmog rund ums Aquarium

Beitragvon Matthias H. » 13.02.2013 - 21:35

Sagen wir mal so; wir befinden uns im Forum "Technik".
Mit Spiritismus kann ich nicht viel anfangen.
Liebe Grüße,
Matthias
IGl 106
Benutzeravatar
Matthias H.
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 279
Registriert: 13.07.2011 - 23:53
Wohnort: Sachsen

Re: Elektrosmog rund ums Aquarium

Beitragvon chidrup » 13.02.2013 - 21:44

Lieber Matthias,

hat etwa Elektrosmog nichts mit Technik zu tun? Mit Spiritismus kann ich auch nichts anfangen, finde ich sogar höchst gefährlich.
Es tut mit leid wenn Du mich missverstehst.

Gruß

Chidrup
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 843
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Elektrosmog rund ums Aquarium

Beitragvon Matthias H. » 14.02.2013 - 17:42

Es tut mit leid wenn Du mich missverstehst.

Ehrlich gesagt, denke ich das nicht.

Krankmachende Scheibenmagneten, Leute, welche mit Wohnwagen in die Wälder flüchten....
Na ja.
Liebe Grüße,
Matthias
IGl 106
Benutzeravatar
Matthias H.
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 279
Registriert: 13.07.2011 - 23:53
Wohnort: Sachsen

Re: Elektrosmog rund ums Aquarium

Beitragvon chidrup » 14.02.2013 - 20:01

Hi Matthias,

mir reicht es jetzt!!!
Du hast meinen Beitrag weder richtig gelesen, noch verstanden, noch hast Du einen Schimmer von Spiritismus, der in meinem Artikel nicht die Spur vorkommt.
Wenn Du mit dem was ich schreibe nichts anfangen kannst, dann ignoriere doch einfach.
Lediglich von den Tatsachen die mir passiert und bekannt sind habe ich berichtet!
Mir gefällt das auch nicht, dass die Freude an unserm Hobby durch manch unliebsame Überraschung getrübt wird.
Vielleicht gibt es ja in diesem Forum Leute, die verstehen können wovon ich spreche. Dann gebt doch bitte einen Kommentar, damit ich sehen kann, dass diese von Matthias postulierte nicht die Meinung des gesamten Forums ist.

Grüße

Chidrup
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 843
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Elektrosmog rund ums Aquarium

Beitragvon R.Brode » 15.02.2013 - 01:24

Also ich kann nur sagen, dass der Rotor im Inneren eines motorbetriebenen Innenfilters oder einer Kreiselpumpe Durch einen Magnet an seinem Platz gehalten wird. Das ist auch die Ursache für dein Erlebnis mit dem Scheibenreiniger. Das hat mit Elektrosmog nichts zu tun, es ist lediglich simpler Magnetismus.

Es gibt wohl auch keine geeignete Möglichkeit, Aquarien mit Kerzen zu beleuchten...

Dass eine brummende WISA neben dem Sofa oder dem Kopfkissen auf Dauer nicht zu ertragen ist versteh ich gut, aber auch das hängt mit den physikalischen Eigenschaften und Auswirkungen von permanent vorhandenen Schallwellen zusammen, Elektrosmog ist das auch nicht.
viele Grüße , Richard Fischer, geb. Brode

IGL120
Benutzeravatar
R.Brode
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 616
Registriert: 05.06.2007 - 20:49
Wohnort: Raum Nürnberg

Re: Elektrosmog rund ums Aquarium

Beitragvon R.Brode » 15.02.2013 - 01:32

Achso, was mich brennend interessiert:

Wie behandelt dein Freund eine WISA? Kann er das brummen wegpendeln oder legt man da Steine daneben oder wie geht das?
viele Grüße , Richard Fischer, geb. Brode

IGL120
Benutzeravatar
R.Brode
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 616
Registriert: 05.06.2007 - 20:49
Wohnort: Raum Nürnberg

Re: Elektrosmog rund ums Aquarium

Beitragvon chidrup » 15.02.2013 - 08:04

Lieber Richard,
das was ich schreibe ist mir ernst!!!
Deine Vorstellung von dem was ein Elektromotor mit Magnetismus macht, ist doch schlicht sehr simpel!
Wenn ich Eisen oder einen Magneten in die Nähe des Motors bringe, will der mitrotieren und entwickelt erstaunliche Kräfte.
Eisen ist in unserem Körper ein wichtiger Bestandteil des Blutes. Also was machen diese Elektromagnetischen Felder damit?
Ich sitze stundenlang vor meinem Aquarium und der Eheim steht darunter.
Schallwellen werden vom Ohr ins Gehirn übertragen und reizen das Nervensystem. Dabei gibt es angenehme Töne und unangenehme.
In Indien gibt es einige Institute die sich mit Entstörungen beschäftigen. Die haben mehr Nachfrage als sie bewältigen können! Das Wissen ist alt und kommt unter anderem aus dem Vastu, das ist die Urform des bekannten Feng Shui.
Im übrigen hab ich nichts gegen Spaß wenn er nicht auf Kosten von anderen geht!

Gruß
Chidrup
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 843
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Elektrosmog rund ums Aquarium

Beitragvon freaky_fish » 15.02.2013 - 09:02

Hallo Chidrup,
mich würde interessieren, was Dein Freund macht, um die Wohnung zu entstören. Welche Lösungsmöglichkeiten hast Du bzw. hat er identifiziert?
Ich muss gestehen, ich begegne der ganzen Thematik Elektrosmog recht sorglos (auch aus Selbstschutz - was hilft es, sich verrückt zu machen, wenn man dem eh kaum entkommen kann) und konnte zumindest bisher keine Probleme mit Handystrahlung, Technik in den Becken o.ä. bemerken, habe aber trotzdem Interesse daran (weil: hätte nettes Baugrundstück gefunden, aber leider direkt unter Hochspannungsmast - aber das ist Off Topic).

Liebe Grüße
Verena
Der wahrhaft Ethische nimmt sich die Zeit, einem Insekt, das in einen Tümpel gefallen ist, ein Blatt oder einen Halm zur Rettung hinzuhalten. Und er fürchtet sich nicht, als sentimental belächelt zu werden.

Albert Schweitzer (1875-1965)
Benutzeravatar
freaky_fish
Administrator
 
Beiträge: 985
Bilder: 3
Registriert: 11.03.2008 - 12:50
Wohnort: Kirchheim unter Teck

Re: Elektrosmog rund ums Aquarium

Beitragvon chidrup » 15.02.2013 - 09:22

Liebe Verena,

ein Baugrundstück unter einem Hochspannungsmast ojeoje.
Ob man das transformieren kann?
Wenn Du wirklich Interesse hast schick mir doch eine PN, ich kann einen Kontakt herstellen.
Wie das gemacht wird. Es erforderte Jahrzehnte an Forschungsarbeit und ist so verständlich wie höhere Physik. Das Prinzip ist Störfrequenzen in regenerative Frequenzen umzuwandeln und zwar auf Dauer.
Es ist mittlerweile auch messbar.
Mein Freund arbeitet daran das Technik von vorne herein störungsfrei produziert werden kann, so dass man nicht hinterher kurieren muss.
Du kannst Dir sicher vorstellen wie groß das Interesse daran an der Industrie ist.
Das kommt erst wenn man das vermarkten kann.
Das ist nicht ganz Off Topic oder?

Liebe Grüße
Chidrup
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 843
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Elektrosmog rund ums Aquarium

Beitragvon chidrup » 27.02.2013 - 09:16

Guten Morgen,
gestern leerte ich beim Wasserwechsel den Inhalt des Topffilters. Ich liess noch Wasser aus dem Becken dazulaufen, füllte mir aus dem Eimer Giesswasser ab und liess den Rest stehen. Der Mulm wurde also ständig aufgewirbelt. Später überaschte mich dann auf dem Eimerboden folgendes Bild. (s. Anhang). Ist doch interessant nicht wahr!

Herzliche Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von freaky_fish am 10.11.2013 - 14:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bilddarstellung korrigiert
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 843
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Elektrosmog rund ums Aquarium

Beitragvon Charlyroßmann » 27.02.2013 - 10:55

....ja, so ähnlich wie beim Kaffeesatzlesen.
Gruß
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Re: Elektrosmog rund ums Aquarium

Beitragvon heiko22091971 » 27.02.2013 - 11:42

Mahlzeit.

Mensch das ist doch genau das selbe Symbol, das am 21.12.2012, im Maya-Kalender eingetragen war.

:sekt3:
Heiko

"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut."
Klaus Kinski
In diesem Sinne...
Benutzeravatar
heiko22091971
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 264
Registriert: 23.07.2010 - 15:05
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast