Aquarium (2m) steht an den Seiten nicht auf, was tun?

Hier könnt ihr eure Aquarien vorstellen und Fragen zu Aquarien stellen.

Moderatoren: Team, freaky_fish

Aquarium (2m) steht an den Seiten nicht auf, was tun?

Beitragvon PatrickG » 04.04.2015 - 09:23

DSC_0320.JPG
DSC_0322.JPG


Hallo,

leider habe ich erst nach dem Aufstellen des Aquariums gemerkt, dass die Abdeckplatte des Schranks verzogen ist. Der Schrank wurde gebraucht erworben (Multiplex-Holz), das Becken (200x60x60, 12mm) ist neu.

Das Becken steht auf Styrodur (2 cm Stärke), die Abdeckplatte ist mit dem Schrank verschraubt (Schrauben versenkt). Die Platte des Schranks ist an den schmalen Seiten etwa 3-4 mm nach unten gebogen (siehe Fotos), das Becken steht jeweils an beiden Schmalseiten auf etwa 30cm in der Luft.

Nun habe ich Bedenken, das Becken bricht beim Befüllen auseinander. Der Aquarienbauer (Hersteller des A.) meinte, Styrudur gegen Moosgummiunterlage zu tauschen würde reichen, weil das dicke Styrodur die Wölbung verstärken würde, weil sich das Becken an den Rändern stärker eindrückt). Aber die Spannung auf dem Aquarium wäre ja dadurch nicht beseitigt.
Ein anderer Aquarienbauer meinte, Unterlagen an den Schmalseiten unter dem Schrank anbringen und somit die Seiten erhöhen (habe aber dann Spannung auf der Bodenplatte, oder?).

Meine Ideen bisher:
1. aufwändige Variante: Neue Abdeckplatte, dann würde man auch genau sehen ob es nur an der Platte liegt, oder ob auch die vertikalen Schrankteile nicht gleich hoch sind
2. schnelle Lösung: Durch eine Unterfütterung die Unebenheiten ausgleichen, das Aquarium würde dann quasi auf einer Unterlage aus Streifen mit den Seitenscheiben stehen, dann käme etwas Luft und zur Mitte hin liegt es wieder völlig auf.

Was haltet Ihr von der "Geschichte", bzw. habt Ihr noch Lösungen parat. Um Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Frohe Ostern und Grüße
Patrick
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
PatrickG
Forumsfreund
 
Beiträge: 86
Registriert: 15.01.2014 - 07:23

Re: Aquarium (2m) steht an den Seiten nicht auf, was tun?

Beitragvon emha » 04.04.2015 - 13:15

Mein lieber Mann (Patrick), ich hätte bei dem was ich da sehen kann große Angst um dich und dein Aquarium. Nicht weil die Ecken des Schrankes gewölbt sind und die Bodenplatte nicht vollsatt aufliegt, sondern weil der Schrank ja offenbar keine (längs aussteifende) Rückwand hat (falls ich richtig sehe, ich meine das Tapetenmuster anstelle einer Schrankrückwand zu sehen) und ggf. nach Befüllen die Grätsche macht. In der Annahme, dass du komplett Wasser reinmachst wird das ja 5-600 kg wiegen. Da scheint mir das Nicht-Aufliegen des Beckenrandes nicht entscheidend. Sei vorsichtig.
Ansonsten würde ich mal das Becken abnehmen und eine Wasserwaage auflegen. Es könnte nämlich sein, dass dein Fußboden gewölbt ist und der Schrank durch seine fehlende Steifigkeit die Wölbung zur Auflageplatte "transportiert". Wie eine Banane etwa.

Martin
emha
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 740
Bilder: 15
Registriert: 30.05.2005 - 18:53
Wohnort: Weinheim

Re: Aquarium (2m) steht an den Seiten nicht auf, was tun?

Beitragvon PatrickG » 04.04.2015 - 16:27

Hallo Martin,

der Schrank hat natürlich eine Rückwand (das Bild täuscht wohl). Der Fußboden ist gerade, der wurde vor dem Aufstellen frisch auf die Bodenplatte des Hauses betoniert und mit Ausgleichsmasse nivelliert, der Estrich vorher rausgerissen. Die Bodenplatte des Schranks ist ebenfalls gerade, wie gesagt die Abdeckplatte ist verzogen.

Gruß
Patrick
PatrickG
Forumsfreund
 
Beiträge: 86
Registriert: 15.01.2014 - 07:23

Re: Aquarium (2m) steht an den Seiten nicht auf, was tun?

Beitragvon K. de Leuw » 04.04.2015 - 16:36

Hallo zusammen,

ich sehe da im Gegensatz zu Martin keine Blümchen hinter dem Schrank, sondern die Holzmaserung der Rückwand (am besten erkennbar an dem Loch im zweiten Fach von links, hinter dem beim Vorbesitzer wohl die Steckdosen gesessen haben). Mir scheint es aber so. als wäre es nur dünnes (möglicherweise getackertes) Sperrholz, somit würde ich Martins Bedenken teilen.

Mein Tipp: Erst einmal den Schrank penibel mit einer Wasserwaage vermessen, ob und wo der schief ist. Dann ggf. richten und versteifen, z.B. mit langen Metallwinkeln oder fest montierten Zwischenböden.
Mutige können natürlich auch einfach Wasser ins Aquarium einfüllen, vermutlich senkt sich dann die Mitte der Schrankplatte und die Seiten des Aquariums bekommen Kontakt zum Schrank. ;)

Gruß, Klaus
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2073
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Re: Aquarium (2m) steht an den Seiten nicht auf, was tun?

Beitragvon PatrickG » 04.04.2015 - 16:57

wie in meinem ersten Post geschrieben, der Schrank ist aus Multiplexplatten, siehe z.B.(http://de.wikipedia.org/wiki/Multiplex-Platte). Es ist ein Aquarien-Schrank der Fa. WOHA (http://www.woha-aquarien.de/).
PatrickG
Forumsfreund
 
Beiträge: 86
Registriert: 15.01.2014 - 07:23

Re: Aquarium (2m) steht an den Seiten nicht auf, was tun?

Beitragvon nichtdoch » 04.04.2015 - 17:28

Hallo Patrick,

ich bin mir so fast sicher, daß Verformung durch die Styrodurplatte kommt. Durch sie ist auf der einen Seite der Platte ein anderes Klima als auf der anderen, dadurch verzieht sie sich. Gerade Furniersperrholzplatten sind darauf anfällig. Was auch sein kann: Ist der Oberboden auf beiden Seiten lackiert? Wenn nur einseitig ist das der Grund.
Wegen der Rückwand habe ich keine Bedenken.

Gruß, helmut
nichtdoch
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 111
Registriert: 26.12.2013 - 13:16
Wohnort: Stuttgart

Re: Aquarium (2m) steht an den Seiten nicht auf, was tun?

Beitragvon K. de Leuw » 04.04.2015 - 17:56

Hallo Patrick,

PatrickG hat geschrieben:wie in meinem ersten Post geschrieben, der Schrank ist aus Multiplexplatten,


Das hatte ich sehr wohl gelesen, aber ich habe selber schon Schränke besessen, die aus Multiplexplatten waren, aber dennoch eine Sperrholz- oder gar Pressspanrückwand hatten.

Hast Du denn inzwischen mal nachgemessen, was genau schief ist?

Gruß, Klaus
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2073
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden

Re: Aquarium (2m) steht an den Seiten nicht auf, was tun?

Beitragvon PatrickG » 04.04.2015 - 18:40

@ Klaus: Vielleicht habe ich mich nicht klar genug ausgedrückt, mir geht es darum, ob ich die Abdeckplatte tauschen muss, oder geht auch ein unterfuttern des Beckens an den Seitenscheiben, so dass die Neigung der Abdeckplatte ausgeglichen ist und das Becken mit den Seitenscheiben auf einer untergeschobenen Auflage z.B. Plexiglasstreifen oder Gummi steht.
Man kennt das ja von Verkaufsanlagen, wo die Becken nur mit den Seitenscheiben aufstehen. Die Abddeckplatte kann ich erst abnehmen wenn das Becken runter ist und dafür brauche ich vier Helfer und vier Sauger, das wird erst wieder was nach Ostern.
Allerdings tendiere ich zu einem Austausch der Abdeckplatte.
Die Rückwand ist auch Multiplex.

@helmut: Durch die Styrodurplatte, wie denn das, das Becken steht nun gerade mal einen Tag leer auf dem Schrank...Abdeckplatte wurde mit Klarlack beidseitig lackiert.
PatrickG
Forumsfreund
 
Beiträge: 86
Registriert: 15.01.2014 - 07:23

Re: Aquarium (2m) steht an den Seiten nicht auf, was tun?

Beitragvon nichtdoch » 05.04.2015 - 06:57

Hallo Patrick,

ein Tag reicht. Ich habe grad nach einer Seite gegoogelt, die Gegenzug erklärt und auf die schnelle nichts gefunden. Also in Kürze: Holz arbeitet in Längs und Querrichtung unterschiedlich, deshalb wird bei Sperrhölzern (multiplex ist ein Sperrholz) von der Mittellage aus jeweils links und rechts Symetrisch mit Furnierschichten gleicher Richtung aufgebaut, um das Arbeiten der jeweils gegenüberliegenden Schicht auszugleichen. Durch das per Aquarium beschwerte Styrodur kommt sehr vereinfacht gesagt eine Schicht dazu, die das Gefüge aus dem Gleichgewicht bringt. Folge ist, daß sich die Platte verzieht.
Platte austauschen macht nur Sinn, wenn diese aufgequollen wäre aber das lässt sich ja nachmessen.


gruß, helmut
nichtdoch
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 111
Registriert: 26.12.2013 - 13:16
Wohnort: Stuttgart

Re: Aquarium (2m) steht an den Seiten nicht auf, was tun?

Beitragvon Andreas Hilse » 05.04.2015 - 10:25

Hallo
Wenn das Becken ordentlich verarbeitet und verklebt ist würde ich das Styrodur (welches als Aquarienunterlage denkbar ungeeignet ist wegen seiner Dichte) entfernen und Moosgummi unterlegen. Sowie das Becken befüllt ist wird der Schrank sich ganz von selbst wieder in seine ursprüngliche, ebene Form begeben. Wenn der Schrank gebraucht ist und jahrelang ein Aquarium getragen hat wird er sich gegebenenfalls an vorhandene Untergrund Unebenheiten angepasst haben. Der passt sich dann an dein Aquarium und Estrich an. keine Sorge, wenn dein Aquarium ordentlich verarbeitet ist und die Bodenscheibe innerhalb der senkrechten Scheiben liegt wird nichts passieren.
Gruß
Andreas
Benutzeravatar
Andreas Hilse
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 240
Registriert: 28.12.2003 - 20:16
Wohnort: Iserlohn

Re: Aquarium (2m) steht an den Seiten nicht auf, was tun?

Beitragvon chidrup » 05.04.2015 - 10:47

Hallo Patrick,

die Platte kann sich nicht verziehen ohne das die ganze Kiste mitmacht! Es sei denn die Verbindung mit den senkrechten Platten ist nicht mehr fest. Die Türen dürften dann nicht richtig schliessen etc.
Ansonsten schliesse ich mich der Meinung von Andreas an. Das Becken nach und nach füllen und dann muss das Holz nachgeben. Unterschätzt die Stabilität von Holz nicht. Die Rückwand selbst aus Sperrholz ist stabil genug.
Auf keinen Fall würde ich versuchen durch Unterlegen den Unterschied anzugleichen!

Schöne Ostern
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 820
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Aquarium (2m) steht an den Seiten nicht auf, was tun?

Beitragvon Sandfisch » 10.04.2016 - 23:32

Ich schließe mich vielen Vorrednern mal an, dass der Schrank eher ein Schränkchen ist. Selbst wenn er trägt, wenn man sich da mal von der Seite dran lehnt und das doch nicht so ganz hinkommt, knickt das zur Seite weg.
:grin:
Sandfisch
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 4
Registriert: 10.04.2016 - 19:59


Zurück zu Aquarien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast