Seite 1 von 1

Hilfe bei der Fischauswahl

BeitragVerfasst: 18.04.2015 - 22:03
von she-foxy
Hallo,

ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ich habe schon einige Aquarien und plane nun ein weiteres (oder zwei :zwinker:) und könnte etwas Hilfe gebrauchen.

Das Becken soll auf die Fensterbank, Nordseite, über die Heizung (mit etwas Abstand, daher nicht zu heiß im Winter). Es darf maximal 25 cm tief sein und auch nicht viel höher. Es kann allerdings lang sein, da bin ich nicht so eingeschränkt.
Einrichtung erfolgt nach Bedürfnissen der Fische.

Mein Wasser aus der Leitung hat folgende Werte: GH 4, KH 3, pH 7
Ich bin offen für Wasserpanschereien und würde mir bei Bedarf eine kleine Osomoseanlage zulegen und Torfwasser aufbereiten.

Als Futter kann ich beständig anbieten: Artemia-Nauplien, Microwürmchen, Essigälchen, Rettichtierchen, (Grindal & Enchys, tropische Asseln), diverse Frostfuttersorten, (Cyclop Eeze, diverse Trockenfuttersorten)


Ich hab die Auswahl mittlerweile auf ein paar Fischarten eingegrenzt.

Für ein Nanobecken:
Parosphromenus linkei
oder Chromaphyosemion bivittatum "Funge" (der steht momentan noch eher etwas außen vor)

Für ein längeres Becken (80-100 cm Länge, evtl. länger):
Trichopsis pumila
Betta imbellis


Nun kann ich mich nicht enscheiden, ob es ein Nanobecken oder ein langes Becken werden soll, da mir ein paar Infos fehlen. Hoffe es kann mir jemand weiterhelfen.

1. Welche Mindestmaße sollte ein Becken für T. pumila oder B. imbellis haben?
2. Ist es okay für diese Arten, wenn das Becken so flach ist?
3. Könnte ich T. pumila und B. imbellis zusammen in einem Becken halten? Was wären dann die Mindestmaße?

Wenn sonst noch jemdand Infos oder Anregung hat, um mir eine Art besonders schmackhaft zu machen, immer her damit :grin:.

Grüße
Jane

Re: Hilfe bei der Fischauswahl

BeitragVerfasst: 19.04.2015 - 02:14
von Michael
Hallo Jane,
Kampffische aus der Betta splendens Gruppe wären gut für Dein Wasser geeignet. Betta imbellis und Betta siamorientalis bekommt man zur Zeit gut im Handel. Das Aquarium muss aber abgedeckt sein!
Gruß, Michael

Re: Hilfe bei der Fischauswahl

BeitragVerfasst: 19.04.2015 - 19:25
von chidrup
Hallo Jane,

alle genannten Fischarten kommen mit einer 25x25xL? (mind. 60cm) klar.
Die Frage ist: willst Du ein schönes Becken mit einem dauerhaften Bestand oder willst Du eher ein wenig züchten? Die Möglichkeiten sind natürlich beim längeren viel größer.
Ansonsten was verstehst Du unter Nanobecken? Soweit ich die Kenne sind die meist höher und tiefer als 25 cm.

Schöne Grüße

Re: Hilfe bei der Fischauswahl

BeitragVerfasst: 20.04.2015 - 07:51
von she-foxy
Hallo,

vielen Dank schon mal für die Antworten.

@chidrup: Ich hab mal Nanobecken gesagt, da ich 25cm Breite als ziemlich klein empfinde, auch wenn das Becken lang ist. Passt vielleicht nicht wirklich, aber mir fiel nichts besseres ein :).


Ich bin im Moment noch bei Gedankenspielen was ich gerne hätte und was möglich wäre. Prinzipiell möchte ich lieber Artbecken oder evtl. mit Minifischen als Beibesatz (bei pumila oder imbellis). Finde ich eigentlich besser und wenn tatsächlich mal Nachwuchs hochkommt, wäre das schön. Da mein Platzangebot aber irgendwann ausgereizt ist (das grausame Los der Aquarianer :roll:), wollte ich mal ausloten, ob ein Kombibecken mit Knurrern und imbellis vielleicht in Frage käme. Ging in erster Linie aber mehr ums informieren.

Im Moment tendiere ich eher zu einem Artbecken mit T. pumila und vielleicht mal noch ein 30l Becken für die Prachtguramis.

Ich hätte die Möglichkeit günstig an ein 80cm x20cmx20cm (32l) Becken zu kommen. Ginge das auch für die Zwergknurrer und wenn ja wie viele?

Grüße
Jane

Re: Hilfe bei der Fischauswahl

BeitragVerfasst: 20.04.2015 - 15:03
von chidrup
Hallo Jane,
wenn 25x25 möglich sind, würde ich nicht darunter gehen, denn die Grundfläche ist der wichtigste Faktor.
Bei den Knurrern hab ich nur Erfahrung mit T.schalleri. Die sind zu viert in einem 60er soweit ganz verträglich. Bedenke, dass die Knurrer im Durchlicht nicht besonders attraktiv sind.
Preisgünstig neu bekommt man Becken 40x25x25, wie wäre es denn davon 3Stück aufzustellen. Für die kleinen Fische wie Paros, kleine Bettas wäre das schon Ok.
Ein langes flaches Becken ist mehr etwas für Renner wie Zebrabärblinge oder Kardinälchen etc.
Hab ich schon mal gehabt, Fensterbank Nordseite war sehr schön.
Eine maßgescheiderte Sonderanfertigung wäre sicher die schickste Lösung, allerdings in der Artenauswahl müsste man sich für eine max. 2 Arten entscheiden.
Von welcher Wassertemperatur gehst Du aus?

Schöne Grüße

Re: Hilfe bei der Fischauswahl

BeitragVerfasst: 20.04.2015 - 22:57
von she-foxy
Hi Rolf,

ah, ans Durchlicht hab ich gar nicht gedacht :-(. Blöd, ich wollt die kleinen Knurrer so gerne mal hören. Aber wenn ich dann gar nichts von ihren Farben habe, ist es auch schade. Sieht man dann echt nicht viel von ihnen?

Ich hatte ja noch die B. imbellis/smaragdina im Auge. Sind die besser im Durchlicht? Welche Bettas würdest du denn vorschlagen?

Temperatur ist zweitrangig, Heizer ist kein Problem. Wenn's Arten gibt, welche es kühler bewvorzugen, auch nicht schlecht.

Grüße
Jane

Re: Hilfe bei der Fischauswahl

BeitragVerfasst: 21.04.2015 - 06:04
von chidrup
Hi Jane,

ja, zwar haben die Knurrer auch eine interessante Siluette, zeigen Ihr Farbspektrum aber hauptsächlich in der Reflektion. Eine Kombi mit anderen Schaumnestbauern würde ich nicht empfehlen.
Für Bettas fragst Du besser Michael.
Die Frage ob Du auch züchten möchtest steht noch im Raum, denn dann braucht man separate Becken/Abteilungen.

Schöne Grüße

Re: Hilfe bei der Fischauswahl

BeitragVerfasst: 21.04.2015 - 08:19
von she-foxy
Hi Rolf,

danke für die Infos. Ich überleg mir, was ich mache wegen den Knurrern. Vielleicht ist eine dunkel Folie auf der Rückseite des Beckens auch eine Möglichkeit.

Züchten sicherlich nicht, dafür reicht mir der Platz absolut nicht aus :roll:. Zufallsvermehrungen vielleicht schon mal.

Ich wend mich mal direkt an Michael, eventuell hat er noch einen völlig anderern Vorschlag für mich.

Vielen Dank auf jeden Fall. Wenn ich noch mehr/genaueres zu einer Art wissen will, mel dich mich nochmal.

Grüße
Jane