Freilandhaltung Betta pugnax und Betta kalaputa sambaliung

Hier könnt ihr eure Aquarien vorstellen und Fragen zu Aquarien stellen.

Moderatoren: Team, freaky_fish

Freilandhaltung Betta pugnax und Betta kalaputa sambaliung

Beitragvon Lilith Winter » 11.05.2016 - 08:18

Guten Morgen,

ich habe einen kleinen, 1000 Liter, Gartenteich. Zur Zeit leben darin Gründlinge und Nasen. Da beide Arten zu groß geworden sind müssen sie leider umziehen.

Was muss ich beachten, wenn ich einen Teil meiner Bettas den Sommer über darin halten möchte?

Die wichtigste Frage ist, muss ich ein Netz darüber spannen? Aufgrund der vielen Frösche und Blindschleichen möchte ich das nicht machen. Würde das ohne funktionieren oder springen sie raus?

Sonnige Grüße,
Lilith
Meine Todesursache wird wahrscheinlich Sarkasmus im falschen Moment sein.
Lilith Winter
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 172
Bilder: 1
Registriert: 24.07.2014 - 06:13

Re: Freilandhaltung Betta pugnax und Betta kalaputa sambaliu

Beitragvon ThomasG » 11.05.2016 - 09:02

Hallo Lilith,

wegen dem Rausspringen würde ich mir keine Gedanken machen. Im Freilandteich ist das anders, wie im Aquarium. Zur Not können die ja auch wieder ins Wasser reinspringen.
Ich hätte eher Bedenken wegen den Temperaturen. Vertragen die genannten Arten so niedrige Temperaturen?
Ich kenne bisher nur Macropodus ocelatus oder Trichogaster lalius bzw. chuna, evtl. Betta smaragdina (aus den nördlicheren Gegenden), die für eine Freilandhaltung über die Sommermonate geeignet wären.
Grüßle aus Stuttgart
Thomas G

IGL 259
ThomasG
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 489
Bilder: 0
Registriert: 28.02.2008 - 22:46
Wohnort: Stuttgart

Re: Freilandhaltung Betta pugnax und Betta kalaputa sambaliu

Beitragvon Lilith Winter » 11.05.2016 - 11:25

Hallo Thomas,

wegen der Temperatur hatte ich gar keine Bedenken. Der Teich ist nur 73 cm tief und bekommt, leider, viel Sonne ab. Im Hochsommer fülle ich ihn jeden zweiten Tag mit Brunnenwasser auf um ihn kühler zu bekommen. Werde aber mal ein Thermometer reinlegen um die Temperatur zu kontrollieren.

Danke und Gruß,
Lilith

P. S. Sind eigentlich diese Abtrennteile bei dir angekommen?
Meine Todesursache wird wahrscheinlich Sarkasmus im falschen Moment sein.
Lilith Winter
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 172
Bilder: 1
Registriert: 24.07.2014 - 06:13

Re: Freilandhaltung Betta pugnax und Betta kalaputa sambaliu

Beitragvon ThomasG » 12.05.2016 - 08:22

Lilith Winter hat geschrieben:P. S. Sind eigentlich diese Abtrennteile bei dir angekommen?


Hallo Lilith,
ja die sind angekommen. Hatte ich dir keine PN geschickt? :oops:

Ich hatte gestern Abend bei meinem Mörtelkübel die Temperatur gemessen. Es waren 17°C und das nach den warmen Tagen. Er steht jedoch nicht voll in der Sonne, nur am Nachmittag. Vermutlich wird es nun nach den kommenden kalten Tagen wieder auf unter 15°C sinken - ich warte da lieber noch etwas.
Grüßle aus Stuttgart
Thomas G

IGL 259
ThomasG
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 489
Bilder: 0
Registriert: 28.02.2008 - 22:46
Wohnort: Stuttgart

Re: Freilandhaltung Betta pugnax und Betta kalaputa sambaliu

Beitragvon Lilith Winter » 12.05.2016 - 14:29

Hallo,

Heute morgen waren es am Boden ( im Teich ) 17 Grad.

Morgen will ich gleich gegen 06.00 Uhr schauen. Ich wollte auch noch wenigstens ein Monat warten. Bei Tieren plane ich gerne. Und ich muss wissen, ob es bei einer der beiden Arten überhaupt möglich ist. Einen Blindversuch werde ich nicht starten.

Lieben Gruß,
Lilith
Meine Todesursache wird wahrscheinlich Sarkasmus im falschen Moment sein.
Lilith Winter
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 172
Bilder: 1
Registriert: 24.07.2014 - 06:13


Zurück zu Aquarien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast