Meine Fische

Die Zuchtformen des Kampffisches

Moderatoren: Team, freaky_fish

Meine Fische

Beitragvon Floh » 19.10.2008 - 16:22

So, hier kommen mal die ersten Bilder eines meiner Weibchen.
Bilder direkt hochladen geht ja leider net. :)
Ich hoffe sie gefällt euch. :D

http://i289.photobucket.com/albums/ll20 ... bchen1.jpg
http://i289.photobucket.com/albums/ll20 ... bchen2.jpg
http://i289.photobucket.com/albums/ll20 ... bchen3.jpg

Andere Bilder kommen noch.

Floh
Floh
Kenne das Forum
 
Beiträge: 19
Registriert: 09.05.2008 - 11:36
Wohnort: Annaberg-Buchholz

Beitragvon Floh » 22.10.2008 - 10:46

So, weiter im Text.

Ich habe hier ein Foto, von einem Pärchen in einem kleinen Aquarium. Das Nest ist voller Eier. Der letzte Wurf ist leider nicht geworden.

Ich habe folgende Beobachtungen gemacht. Das Männchen und das Weibchen vertragen sich gut. Wie ihr sehen könnt ist das Männchen rot und das Weibchen hat eine kambodscha Farbgebung.

Ich habe für das kleine Aquarium schwarzen Kies genommen und ein paar Pflanzen rein, innerhalb kürzester Zeit hat das Männchen ein Schaumnest gebaut.

http://i289.photobucket.com/albums/ll20 ... CF2427.jpg

Ich weiß nicht genau, warum sich Männchen und Weibchen so gut vertragen.
Sollte das Weibchen zu sehr attakiert werden, kann ich es jederzeit herausnehmen.

Weierhin habe ich die Beobachtung gemacht, das sich das blaue Kampffischmännchen und das rote nicht vertragen. Im etwas größeren Becken mit den vielen Pflanzen geht es mal noch.

Auch habe ich die Beobachtung gemacht, das sich rote Kampffische untereinander besser vertragen. Ich hatte mal zwei blaue Kampffischmännchen, die haben sich nicht vertragen. Bei allen anderen männlichen Kampffischen traten die Streitigkeiten nicht so extrem auf.
Wie gesagt rote und blaue geht nur, wenn ich viele Pflanzen im Aquarium habe.

Kann auch sein, das es alles täuscht, aber ich konnte gestern und heute im kleinen Becken die Beobachtung machen, das sich Männchen und Weibchen vertragen.
Auch versteckt sich das Weibchen unter den Pflanzen und wird auch nicht vom Männchen behelligt.
Kann sein, das es an dem schwarzen Kies liegt und dieser die Fische wirklich beruhigt. Im großen Aquarium habe ich hellen Kies.

Kann jemand meine Beobachtungen bestätigen oder ist es doch nur ein glücklicher Zufall, wobei ich letzteres weniger glaube.

Gruß

Floh
Floh
Kenne das Forum
 
Beiträge: 19
Registriert: 09.05.2008 - 11:36
Wohnort: Annaberg-Buchholz

Beitragvon Carmen » 22.10.2008 - 11:53

Hallo Floh,

das ist alles ein glücklicher Zufall. Zuchtsplendens sind durchschnittlich aggressiver wie ihre wilden Vorfahren, da ein Selektionskriterium "Aggressivität" ist. Sie müssen aggressiver sein, damit sie zu Ausstellungszwecken sofort "anspringen" wenn der Sichtschutz weg kommt.

Ich hatte in einem 1m langen Becken, ein Männchen mit 3 Weibern. Das Männchen hat sich ein Weib ausgeschaut und sie innerhalb einer Nacht getötet.

Die Farbe spielt dabei überhaupt keine Rolle. Ich habe mal weiße Fische verpaart, wobei das Weibchen tiefe Bißwunden davon getragen hat. Bei schwarzen Tieren hatte das Weib hinterher keine Flossen mehr. Die Liste ist sehr lang. Es gibt auch Fälle, bei denen das Weib den Kerl getötet hat.

Ich persönlich erachte es als Tierquälerei Hochzuchttiere zusammen zu pferchen. Wenn man keinen Platz hat die Tiere einzeln zu halten, dann hat man auch keinen Platz die Nachzuchten einzeln zu halten.

Klingt jetzt vielleicht etwas hart, aber lieber jetzt hart, als hinterher Bilder von zerbissenen Fischen.

Gruß
Carmen
Benutzeravatar
Carmen
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 217
Registriert: 20.06.2004 - 17:32
Wohnort: Odenwald

Beitragvon Floh » 22.10.2008 - 12:00

Hallo Carmen,

ich habs fast geahnt, das alles nur ein glücklicher Zufall ist. :)

Im übrigen hat ein junger Fisch aus der vorangegangen Nachzucht überlebt. Bild kommt demnächst.

Ich weiß wie Du das meinst, ich werde auch genau beobachten wiviele Jungfische aus dem Wurf jetzt hervorkommen.
Dann werde ich selektieren, ich möchte keine zerbissen Fische haben.

Ich werde jetzt auf alle Fälle regelmäßig Bericht erstatten, wie es sich mit meinen Nachwuchs verhält und hoffe das ihr noch mehr Ratschläge für mich habt.
Ich möchte mir demnächst ein Artenaquarium einrichten und möchte auch einen Stamm haben, aber dazu später mehr.

Gruß

Floh
Floh
Kenne das Forum
 
Beiträge: 19
Registriert: 09.05.2008 - 11:36
Wohnort: Annaberg-Buchholz

Beitragvon Charlyroßmann » 25.10.2008 - 18:40

Hallo, Floh, hallo Carmen!
Es wird euch vielleicht interessieren, daß nach neueren neurophysiologischen Untersuchungen das Farbensehen von Betta splendens sehr schwach entwickelt ist. Und je höher der Domestikations- und damit der Überzüchtungsgrad ist, um so schlechter ist das Sehvermögen. Vor allem Crowntail und Halfmoon sehen praktisch nur noch Umrisse. Das erklärt möglicherweise auch die absurde Aggressivität dieser Fische.
Nachzulesen bei
" Binns-Hopper, Angie u. Caballero, Carlito, New Observations on the disability on seeing colours properly in highly domesticated strains of the anabantid fish Betta splendens Regan and their breeders."
in den "Weihnachtsschriften" der Nikolaus- K. Ruprechts- Fachhochschule für angewandte Verhaltensauffälligkeiten, Rutesheim-Säckingen, erschienen am 6.12.2007.
Gruß, Charly
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Carmen » 28.10.2008 - 09:58

Hallo Charly,

interessantes Buch. Ich denke so mancher selbstgenanter Hochzüchter wird sofort versuchen, es bei Amazon zu bestellen.

Zur Ursache der Aggressivität sind meine Gedankengänge, das die Langflosser wahrscheinlich aus den Fightern herausgezüchtet wurden und diese wurden ja ausschließlich auf Aggressivität selektiert.

Ich habe mal einen Fighter live gesehen. Trennblatt weg, der Fisch knallte sofort vor die Scheibe. Dieses Geräusch als dieser Fische mit voller Wucht einschlug war ekelig.

Gruß
Carmen
Benutzeravatar
Carmen
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 217
Registriert: 20.06.2004 - 17:32
Wohnort: Odenwald

Beitragvon Floh » 07.10.2009 - 12:14

So, nach längerer Abwesenheit möchte ich mich mal wieder melden. :D

Ich habe ja bereits letztes Jahr schon angedeutet das ich Nachwuchs habe. Ich hatte Nachwuchs, leider ist mir von meinen 30 Jungfischen nur ein Männchen geblieben.
Ich war schon enttäuscht, das es nur einer geschafft hat. Aber der Nachwuchs kann sich sehen lassen.
Hier habt ihr 3 Bilder, das ist das Männchen, ich weiß jetzt leider nicht mehr, welcher Kampffisch der Vater war.
Wie im Post vom 19.10.2008 ist das Weibchen im Bild auf jedenfall die Mutter, von dem Jungen, das Männchen müßte der Rote gewesen sein, oder dann der Blaue.
Ich bin doch ziemlich stolz auf den Kerl, wenn er seine Flossen spreizt, dann sieht das schon interssant aus.
Er ist jetzt knapp ein Jahr alt und hat 3 Weibchen.

Bild
Bild
Bild

Das ist der Junge :-).
Meine Frage an euch, ich möchte gerne mit dem weiter an Nachwuchs arbeiten, wenn ja, worauf sollte ich achten, eventuell Farben usw.
Ich hoffe der Fisch gefällt.

Leider läßt er sich nicht gerne fotografieren, aber ich versuche mal, sofern er mich läßt, ein besseres Bild zu machen.
Die etwas unscharfen Aufnahmen bitte ich zu entschuldigen.

Floh
Floh
Kenne das Forum
 
Beiträge: 19
Registriert: 09.05.2008 - 11:36
Wohnort: Annaberg-Buchholz

Beitragvon GaNjA » 07.10.2009 - 20:53

Hi Floh!
Sorry aber Showqualität ist das nicht!
Trotzdessem ein schöner kräftiger Kerl wie ich finde!
Ich habe aber auch mal so angefangen und noch einen recht ähnlichen Fisch aus nem ganz alten wurf der bestimmt schon 3 Jahre auf dem Buckel hat bei mir rumschwimmen...
Ich würde dir den Tip geben dir wirkliche Showfische zu besorgen und nicht in einem Zoogeschäft nach guter Qualität zu suchen - falls du das Hobby wirklich ernsthaft angehen möchtest zumindest!

Ich stell demnächst auch mal wieder ein paar Fotos ein... also musst du wohl diesmal wohl doch öfter online kommen 8)

PS: die Dame würde ich übrigens so schnell wie möglich einzeln auf SMBB (Seemandelbaumblatt)setzen...

MfG
Marco G.
MfG
Marco Graumann
mobil neue nummer, hab ich aber nicht im Kopf ;)

[Bestand]1191[/Bestand]

IGL-Mitgliedsnummer 090
GaNjA
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 642
Registriert: 12.03.2009 - 16:35
Wohnort: Ludwigshafen

Beitragvon Nora » 07.10.2009 - 21:55

Nabend.

Wenn du wissen möchtest, ob sich ein B. spendens für die Weiterzucht eignet, dann solltest du versuchen, Fotos zu machen, auf denen der Fisch alle Flossen spreizt. Normalerweise ist dafür sogar ein wenig Training nötig - hierfür und für das Foto hilft ein Spiegel, in dem sich der Fisch sehen kann. Und dann solltest du mit deiner Kamera lieber noch ein Stück weiter zurück gehen - denn momentan ist die Region 10 cm hinter dem Fisch scharf abgebildet.

Bei diesem Tier handelt es sich um einen Veiltail. Ich kenne die Standards nicht, aber - zumindest momentan - ist diese Flossenvariante out :) Im Moment dreht sich alles um Halfmoons...

Insgesamt sieht er kräftig aus, aber mehr kann man bei diesen Bildern wirklich nicht sagen.

Gruss, Nora
Nora
 

Beitragvon Floh » 08.10.2009 - 09:02

Hallo Marco und Nora,

ja beim Fotografieren muss ich mal schauen, ob ich das die Tage mal noch hinbekomme.

Marco, der Fisch ist ganz normaler Standard :D , wäre ja auch froh, wenn ich mal eine Zuchtform in den Händen halten könnte, naja eher im Becken.

Mir gehts ja in erster Linie darum, mal einen größeren Wurf durch zu bekommen. Natürlich würde mir ein Halbmond Betta sehr gefallen.
Müßte ich mal schauen, wo und ob ich aus der näheren Umgebung jemanden finde, der Halbmond Betta hat.
Die Mutter von dem jungen Kerl ist schon seit einige Zeit tot.

Ich würde mir wirklich gerne einen ganz persönlichen Stamm aufbauen wollen.
Bei den Farben habe ich aber eine Auswahl, was es schwer macht.
Weiß nicht, wie es mit der Farbe rosa aussieht, ob es die überhaupt gibt oder dann eben ein Mulitcolor Pärchen und aus dem eine entsprechende Farbe herauszüchten usw.

Ich finde hier Foum viele Informationen aber für weiterführende Tipps bin ich dankbar.

Floh :wink:
Floh
Kenne das Forum
 
Beiträge: 19
Registriert: 09.05.2008 - 11:36
Wohnort: Annaberg-Buchholz

Beitragvon GaNjA » 08.10.2009 - 20:05

Hi Nora!
Halfmoon´s sind auch Geschmacksache... Ich stehe zB. eher auf trad. plakat und crowntail plakat!
Aber du hast ganz recht das es ein Veiltail ist - nur ob der out ist, ist auch wieder so ein Ding - auf Shows ist eben der Standard für Halfmoon, Plakats und Crowntails gesetzt...
Fast alles was man in den Läden findet sind ja Veiltails, also können die ja garnicht so out sein, nur auf Show - hast du natürlich recht - sind sie irgendwie nix... es gibt aber einige wirklich gute VT´s und ich glaube fast jeder hat mal damit angefangen...
MfG
Marco Graumann
mobil neue nummer, hab ich aber nicht im Kopf ;)

[Bestand]1191[/Bestand]

IGL-Mitgliedsnummer 090
GaNjA
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 642
Registriert: 12.03.2009 - 16:35
Wohnort: Ludwigshafen

Beitragvon GaNjA » 08.10.2009 - 20:16

Hi Floh!

hier einfach mal ein paar Bilder um dir das Hobby noch etwas Schmackhafter zu machen 8)

dad
Bild
mum
Bild

Söhne... (natürlich ist die rot/weiße eine Doubletail DAME!)
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Töchter...
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

natürlich sind mehrere aufnahmen pro fisch dabei... evtl. auch einige unscharf ;)

edit: achso - natürlich habe ich oben die Doubletails vergessen...
MfG
Marco Graumann
mobil neue nummer, hab ich aber nicht im Kopf ;)

[Bestand]1191[/Bestand]

IGL-Mitgliedsnummer 090
GaNjA
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 642
Registriert: 12.03.2009 - 16:35
Wohnort: Ludwigshafen

Beitragvon Floh » 08.10.2009 - 20:39

Das sind ja tolle Fische.
Bin ich ja begeistert. Da bekommt man ja richtig Lust. :D
Sehen wirklich hübsch aus.
Vor allem der schwarze Rand an den Flossen gefällt mir.
Wirklich tolle Bilder. :D

Floh
Floh
Kenne das Forum
 
Beiträge: 19
Registriert: 09.05.2008 - 11:36
Wohnort: Annaberg-Buchholz

Beitragvon GaNjA » 08.10.2009 - 20:52

naja, leider spreizen die Fische nicht so super auf den Bildern :oops:

die Schwanzflosse sollte nen gutes "D" sein - also auf 180grad spreizen - in echt tun sie das...

vielen Dank!
MfG
Marco Graumann
mobil neue nummer, hab ich aber nicht im Kopf ;)

[Bestand]1191[/Bestand]

IGL-Mitgliedsnummer 090
GaNjA
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 642
Registriert: 12.03.2009 - 16:35
Wohnort: Ludwigshafen

Beitragvon Floh » 08.10.2009 - 20:55

Ich finde ja das Männchen sehr sehr schön.
Wo hast Du das gekauft oder bekommen?
Das Weibchen sieht ebenfalls sehr schön aus.
Der Nachwuchs ist wirklich nicht von schlechten Eltern. :D

Floh
Floh
Kenne das Forum
 
Beiträge: 19
Registriert: 09.05.2008 - 11:36
Wohnort: Annaberg-Buchholz

Nächste

Zurück zu Zuchtformen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron