Meine Kampffischchen blähen auf

Die Zuchtformen des Kampffisches

Moderatoren: Team, freaky_fish

Meine Kampffischchen blähen auf

Beitragvon Petra-Tubie » 01.10.2003 - 10:14

Hilfe - ich habe ein schönes rotes Mädchen und einen schönen blauen Kampffischmann. Zuerst fing das Mädchen an und kippte praktisch immer auf eine Seite um. Seitdem liegt sie auf Blättern rum, schwimmt nur ein Stück, wenn es was zu essen gibt. Mein kleiner blauer Mann bläht hinter dem Kopf kugelmäßig auf, jeden Tag etwas mehr. Er sieht gar nicht glücklich aus. Auch das Mädchen ist inzwischen aufgebläht und ein wenig krumm. Das Schlimme ist, dass das zum zweiten Mal passiert, mit den gleichen Symptomen. Was ist das? Und was kann ich tun? Was mache ich falsch? Liegt es an den Tieren? Fragen über Fragen von einer verzweifelten
PETRA :cry:
Petra-Tubie
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 1
Registriert: 01.10.2003 - 10:00
Wohnort: Köln

Re: Meine Kampffischchen blähen auf

Beitragvon Norbert Neugebauer » 01.10.2003 - 13:11

Petra-Tubie hat geschrieben:Hilfe - ich habe ein schönes rotes Mädchen und einen schönen blauen Kampffischmann. Zuerst fing das Mädchen an und kippte praktisch immer auf eine Seite um. Seitdem liegt sie auf Blättern rum, schwimmt nur ein Stück, wenn es was zu essen gibt. Mein kleiner blauer Mann bläht hinter dem Kopf kugelmäßig auf, jeden Tag etwas mehr. Er sieht gar nicht glücklich aus. Auch das Mädchen ist inzwischen aufgebläht und ein wenig krumm. Das Schlimme ist, dass das zum zweiten Mal passiert, mit den gleichen Symptomen. Was ist das? Und was kann ich tun? Was mache ich falsch? Liegt es an den Tieren? Fragen über Fragen von einer verzweifelten
PETRA :cry:


Liebe Petra,
deine Anfrage ist zwar in der falschen Rubrik gelandet (und ich kann sie leider nicht verschieben), versuch dir aber trotzdem weiterzuhelfen und eine Ferndiagnose zu wagen. Die beschriebenen Symptome deuten auf Fisch-TBC hin, die für Fische hochansteckend ist und in der Regel in diesem Stadium zum baldigen Tod führt. Die Fachliteratur sagt dazu, dass das Aquarium samt kompletten Inhalt danach zu desinfizieren ist. Auch andere im Aquarium befindliche Fische können ohne eigenen Krankheitsanzeichen infiziert sein und als Überträger dienen. Kommen dann neue Fische hinzu, deren Immunsystem vom Transport geschwächt ist, kann die Krankheit wieder ausbrechen. Im schlimmsten Fall kann dein ganzer Fischbestand dadurch eingehen. Vorsicht ist auch für dich geboten. Fisch-TBC ist auf Menschen übertragbar (mir ist sogar ein Todesfall eines IGL-ers bekannt, der zu spät behandelt worden war), z.B. durch Wunden, die mit dem Aquariumwasser in Berührung kommen. Denk bitte an diese Möglichkeit, sollte bei dir eine indifferente Entzündung auftreten. Tut mir leid für diese sicher schmerzvolle Erfahrung. Ich rate dir auf jeden Fall, keine Fische mehr aus dieser Quelle zu kaufen und solltest du mehrere Aquarien besitzen, nichts aus dem infizierten Becken mit den anderen in Kontakt zu bringen.
Ich wünsch dir künftig mehr Glück und Freude mit den Fischen,
Norbert
Norbert Neugebauer
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 250
Registriert: 21.04.2002 - 11:03
Wohnort: Nordhalben im Frankenwald


Zurück zu Zuchtformen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast