Kampfisch HM macht Probleme nach Import

Die Zuchtformen des Kampffisches

Moderatoren: Team, freaky_fish

Beitragvon GaNjA » 09.11.2010 - 09:39

wie groß sind die denn?
MfG
Marco Graumann
mobil neue nummer, hab ich aber nicht im Kopf ;)

[Bestand]1191[/Bestand]

IGL-Mitgliedsnummer 090
GaNjA
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 642
Registriert: 12.03.2009 - 16:35
Wohnort: Ludwigshafen

Beitragvon Markrpodenfreak » 09.11.2010 - 10:51

9 Cm
lg
Bestand:Betta imbellis"Phuket",Betta smaragdina WF,Betta pugnax,Betta chanoides,Colisa fasciata,Trichopodus tricopterus"Sumatranus".
Markrpodenfreak
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 110
Registriert: 22.04.2009 - 15:56
Wohnort: Herne

Beitragvon GaNjA » 09.11.2010 - 21:51

puhh.... na dann mal her mit den Bildern :P
MfG
Marco Graumann
mobil neue nummer, hab ich aber nicht im Kopf ;)

[Bestand]1191[/Bestand]

IGL-Mitgliedsnummer 090
GaNjA
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 642
Registriert: 12.03.2009 - 16:35
Wohnort: Ludwigshafen

Beitragvon Charlyroßmann » 15.11.2010 - 23:35

Mhm!
Da jazzen sich zwei Jungs gegenseitig hoch mit ihren tollen Zuchtsplendens und kein Schwein guckt hin.
Da schreibt einer im Nachbarthread über eine ganz in der Nähe gewesene Betta-Show und zeigt sogar ein paar Bilder. Keinen interessiert es
Woran liegt das eigentlich?
Warum ist die IGL an Zuchtformen so schrecklich desinteressiert?
Wann immer ich bei den Fadenfischen eine Bestandsumfrage mache, kommen fast keine Rückmeldungen über die Zuchtformen, von denen es tatsächlich sehr schöne gibt. Den roten Zwergfadenfisch z.B. oder den Schokolabiosa. Und die Zuchtformen von Trichopodus trichopterus sind alle nicht zu verachten. Von den vielen fantastisch schönen Kurzflossensplendens ganz zu schweigen. Mit Schleierflossen habe ich bei allen Fischen Probleme und das hat nicht nur ästhetische Gründe.
Ich habe manchmal das Gefühl, es ist so eine Art Snobismus nach dem Motto: ein anständiger Aquarianer pflegt Wildformen und wer Zuchtformen pflegt, ist so eine Art Kaninchenzüchter. Das Problem dabei ist, daß wir damit die Zuchtformen tatsächlich den "Kaninchenzüchtern" überlassen.
Und damit einer völlig unwissenschaftlichen Legendenbildung. Was ist eigentlich besser an einem Half Moon oder einem Crowntail als an einem der guten alten Schleierbettas mit der lanzettlichen Schwanzflosse (der mir nebenbei viel besser gefällt)? Daß ein Half Moon besser schwimmen können soll? Da lachen ja die Hühner!
Es wäre mal Zeit für so eine Diskussion nicht nur unter Zuchtformfreaks, sondern auch unter Wildformsnobs.
Was ist an einem Wildbetta mit garantiert zivilisationsfernem Fundort besser als an einem der wunderschönen Royal Blue, oder wie immer sie heißen, Pla Kat?
Also, Leute, schreibt mal eure Meinung dazu!
Nicht nur hier, sondern vielleicht auch im Makropoden.
Auch das Wiki ist bis jetzt relativ zuchtformenfrei.
Muß das so bleiben?
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon GaNjA » 16.11.2010 - 19:11

Charly, dann sehen wir uns also auf der Börse in Mannheim am 27.11.2010 ???
Da kannst du dann ein paar tolle Plakat von mir sehen :P
MfG
Marco Graumann
mobil neue nummer, hab ich aber nicht im Kopf ;)

[Bestand]1191[/Bestand]

IGL-Mitgliedsnummer 090
GaNjA
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 642
Registriert: 12.03.2009 - 16:35
Wohnort: Ludwigshafen

Beitragvon Charlyroßmann » 16.11.2010 - 20:28

Okay, Marco!
Gib mal Zeit und Ort an, aber so, daß es alle hier mitkriegen.
Bis dann
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Charlyroßmann » 17.11.2010 - 11:10

Und noch was, Marco!
Warum gibt es eigentlich noch keine Hochzuchtbetta-AG in der IGL?
Mit dir, Thomas Weiblen und Dino fallen mir schon drei ein, die mit Sicherheit dabei wären.
Und das sind bestimmt nicht alle.
Du hast an anderer Stelle mal geschrieben, mein Wort sei Gesetz.(Jaja, so was merk ich mir)
Wenn das so ist, dann mach mal!
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon @quarius » 17.11.2010 - 12:28

Hallo Charly,

du sprichst da schon einen wichtigen Punkt an, den ich gerne aus meiner Sicht schildern möchte.
Ich selbst bin durch die B.splendens überhaupt erst zur Aquaristik gekommen und das ist noch gar nicht mal so lange her (Jun. '09)

Als ich das erste mal einen schönen blauen Crowntail im Zoofach gesehen hatte, war mir klar, dass ich mich mit der Haltung dieser Tiere beschäftigen möchte. So fing ich also an mir Informationen über Verhalten etc. zu besorgen. Als ich mich gut erstmal 2 -3 Monate mit dem Thema auseinandergesetzt hatte, bekam ich von einer Bekannten ein altes 60er Aquarium, welches natürlich das Zuhause eines B.splendesn wurde.

Über ein halbes Jahr lang pflegte ich ihn/sie(es wurden 3 Fische natürl in verschiedenen Aquarien) dann schließlich schon und war immer noch versessen darauf mich mit Infos über die Tierchen zu füttern und da stieß ich dann nach und nach auf Schwarzwasserbiotope, die mich dann richtig in ihren Bann zogen.
Als ich dann erfuhr, dass es dort auch Betta-Formen gibt, war mir klar welchen Schritt ich als nächstes wage.

Diese extremen Wasserwerte mit dem ganzen Laub etc. übt einfach eine ungeheure Faszination auf mich aus.
Aber auch die Erscheinung der Fische spielt natürlich wie all zu oft eine wichtige Rolle.

Das ist es, was mir zumindest einen Teil der Wildformen so viel schmackhafter macht als die Zuchtformen, dennoch bin ich ihnen in keinster Weise abgeneigt.
Gruß, Thomas

IGL 097
Benutzeravatar
@quarius
Forumsfreund
 
Beiträge: 53
Registriert: 05.05.2010 - 17:17
Wohnort: Main-Taunus-Kreis

Beitragvon GaNjA » 17.11.2010 - 20:17

Na dann...

Bild

vorläufige Stockliste

Buntbarsche
Cyphotilapia frontosa
Labidochromis Yellow
Protomelas Boadzulu
Sciaenochromis freyeri Ahli
Alonocara red Rubin
Alonocara fire Fish
Otopharynx Lithobates
Cynatilapia wiht Top
Tropheus "ikola"
Pelviachromis pulcher
Apistogramma borelli

Barben und Bärblinge
Celestichthys margaritatus (Perlhuhnbärbling)
Trigonostigma espei (Rote Keilfleckbarbe)
Puntius meingangbi
Puntius padayami ( Odessa barbe"Ticto")
Puntius Titteya (Bitterlingsbarbe)

Salmler
Hyphessobrycon bentosi (Schmucksalmler)
Paracheirodon innesi (Neonsalmler)
Hyph.heterohadus amapaensis (Amapa-Glühlichtsalmler)
Hyph. sweglesi (Roter Phantomsalmler)

Welse
Ancistrus Spec LDA 16 "Schildplatt"
Ancistrus cf.
Ancistrus cf. albino
Ancistrus high fin
L 66
LDA 67 Panaqolus sp. (Zierbinden-Zwergschilderwels,Clown Pleco)
L 134
L 136a
L 168 Zonancistrus brachyurus (Schmetterlingsharnischwels)
L 183
L 201
L 333
Rineloricaria beni
Sturisoma aureum

Panzerwelse
Corydoras aeneus
Corydoras aeneus ´White Beauty´
Corydoras adolfoi
Corydoras gossei
Corydoras panda
Corydoras paleatuas
Corydoras sp.´Peru Orange Stripe'
Corydoras sp.´Peru Green Stripe´
Corydoras sterbai

Synodontis multipunctatus (Kuckuckwels)

Lebendgebärende Zahnkarpfen
Poecilia wingei (endlers guppy)
Blau, doppelschwert, grün
Poecilia reticulatuas (Guppy)
japanblau, yellow stripe, campo wild,
Blackmolly
Goldmolly
Xiphophorus maculatus (Platy)
Korealle, Regebogen, Wimpel
Xiphophorus hellerii (Schwertträger)
Rot, Berliner, grün, Berliner Highfin,


Labyrinthfische
Betta splendens
Betta imbellis
Betta spec. Mahachai
Macropodus occelatus
Macropodus opercularis
Macropodus spechti "Dong Hoi" (Rotrücken)

Killifische
Aphyosemion gabuense gabuense
Chromaphysemion bivitatum
Fundulopanchax spoorenbergi

Sonstige
Taturndina ocellicauda (Pastellgrundel)

Wirbellose
Armanogarnelen
Crystal Red
Neocaridina heteropoda sp. red fire
Neocaridina heteropoda sp. white pearl
Neocaridina heteropoda sp. yellow
Neocaridina heteropoda sp. blue
Cambarellus patzcuarense orange
Procambarus Clarkii rot
Procambarus aleine
Ringelhand
Anetome helena (Raubschnecke)
Apfelschnecke
gold, braun
Posthornschnecken
Blau und rosa/weiß

Pflanzen
Echinodorus bleheri, Cryptocoryne sp., Muschelblume, Froschbiss,
brasilianischer Wassernabel, Ludwigia sp. Valisneria gigantea, verschiedene Moose
anubias sp. , Javafarne usw.

Stocklist geklaut von Matt


und noch ein Zitat:
"Lebendfutter ist natürlich auch dabei:
Milben (weiß)
Enchyträen
Grindal
Essigäälchen
Mikrowürmchen
Wernerwürmschen extra für Anke
Daphnia magma
Muschelkrebse
Schwarze Mückenlarven
Brachionus calyflores
Infusorien
Springschwänze
Posthornschnecken
Spitzschlammschnecken
My-Gaze (vorbestellungen sind erwünscht) ansonsten so 1m x1m


Aquarienliteratur
hier besonders alte BSSW-Reporte. Zeitschriften können auch mitgebracht
werden. Ich bitte alerdings um Angabe welche Hefte oder Jahrgänge
Gruß Fred" der Lebendfutterspezialist


also wir sehen uns ;)

PS: ne Betta AG gibt es doch schon :P

aber auch ich denke man könnte mit den schönen Betta Hochzuchten für ein bischen Schwung in der IGL sorgen!

Und Charly wir müssen eh nochmal telefonieren! Hab deine Kontodaten versimpelt :oops:
MfG
Marco Graumann
mobil neue nummer, hab ich aber nicht im Kopf ;)

[Bestand]1191[/Bestand]

IGL-Mitgliedsnummer 090
GaNjA
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 642
Registriert: 12.03.2009 - 16:35
Wohnort: Ludwigshafen

Beitragvon Totto » 05.02.2012 - 00:34

Charlyroßmann hat geschrieben:Ich habe manchmal das Gefühl, es ist so eine Art Snobismus nach dem Motto: ein anständiger Aquarianer pflegt Wildformen und wer Zuchtformen pflegt, ist so eine Art Kaninchenzüchter. Das Problem dabei ist, daß wir damit die Zuchtformen tatsächlich den "Kaninchenzüchtern" überlassen.
Und damit einer völlig unwissenschaftlichen Legendenbildung. Was ist eigentlich besser an einem Half Moon oder einem Crowntail als an einem der guten alten Schleierbettas mit der lanzettlichen Schwanzflosse (der mir nebenbei viel besser gefällt)? Daß ein Half Moon besser schwimmen können soll? Da lachen ja die Hühner!
Es wäre mal Zeit für so eine Diskussion nicht nur unter Zuchtformfreaks, sondern auch unter Wildformsnobs.
Was ist an einem Wildbetta mit garantiert zivilisationsfernem Fundort besser als an einem der wunderschönen Royal Blue, oder wie immer sie heißen, Pla Kat?
Also, Leute, schreibt mal eure Meinung dazu!


Du hast es so gewollt. Ich habe mit 5 Jahren mein erstes Aquarium bekommen. Da sind dann auch irgendwann Betta Splendens darinne gelandet. Da war ein Weibchen oder zwei und ein Bock diverse andere und keine Probleme. Seid der Zeit habe ich Zierfische, in Studium habe ich smaraktina, pickta, Elasoma, cakaduides, Halbschnäbler und einiges anderes Nachgezüchtet. Als ne Freundin sich ein großes Becken einrichtete und die Cordobas so süß fand...habe ich die auch mal nachgezüchtet, damit Sie nen Schwarm bekommt. Somit nach 40 Jahren nicht mehr ganz neu in dem Zierfischthema...
Ich hatte immer mal Splendens im Gesellschaftsbecken gehalten und kannte auch einige, welche die vermehrten. Wichtig war uns schöne friedliche Fische zu halten und zu bekommen.
Die letzten 15 Jahre vermehre Ich keine Fische mehr aktiv....passiv passiert das bei 4 Becken die ich noch habe natürlich immer mal. :D
Und den Stamm heteriandria habe ich über 20 Jahre...auf den passe ich auch auf.

Wenn ich mir die Zucht bzw. Richtervorschriften der Splendenshochzucht durchlese wird mir übel.
Wir Züchten einen bissigen Pitbull....steht da zwischen den Zeilen.

Egal wie schön ein Mänchen ist, wenn es sich nicht richtig Aggressiv verhält bei der Bewertung, wird es abgewertet. Punkt.
Spreizt er nicht die Kiemendeckel...weniger Punkte....denke mal, wenn einer bei Ansicht eines anderen Männchen nur die Flossenaufstellt, wird er nicht bewertet und Zuhause wird er dann Fischfutter. Egal wie Schick.

Dann steht da aber wiederum, in irgendwelchen Hochzuchtforen das Männchen und auch Weibchen einzeln zu halten sind...da die ein Revier haben und sich auch die Weiber ggf. umbringen. Die Haltung, welche vom Zoohandel vorgeschlagen wird...1 Männchen mit zwei Weibchen ist falsch. Ja hallo, wundert mich nicht, wenn immer nur mit den aggressivsten Viechern weitergezüchtet wird. Vor 20 Jahren war es noch richtig.

In der Natur währen die Biester wohl nicht überlebensfähig. Wenn sich zwei Männer treffen wird einer gekillt. Wenn sich zwei Weiber treffen wird eins gekillt.

Habe gestern ein Half Moon Weibchen aus dem Zoohandel mitgenommen...das so eine Zippe Schwertträger, Salmler, Bärblinge und Mollis jagt habe ich noch nie erlebt. Gut die sind um ein vielfacher schneller und beachten die kaum....aber mal ehrlich so was aggressives bin ich von Kampffischen nicht gewohnt gewesen.

Habe mich jetzt mal schlau gemacht.

Da kann ich verstehen, dass mit "Beißkaninchenzüchtern" keiner in den Topf möchte.

Ich mag da die alten Schleierkampffische auch lieber. Der Bock drohte ein bisschen und du konntest die Weiber mit dabei packen. Seltenst, dass nach dem ausdiskusion der Rangfolge unter den Damen noch groß was los war.

Von den Smaraktinas hatte ich in in einem verkrauteten 100 Literbecken zwei aktiv Junge aufziehenden Männer....einige Weiber und einige Jungfische in Etagenzucht. Habs nie geschaft alle Jungfiche ins Aufzuchtbecken zu überführen...einige wurden auch immer im Zuchtbecken groß bzw halbwüchsig.


Schätze jetzt bekomme ich hier gleich Schläge...fliege aus dem Forum, was weiß ich, aber vielleicht denkt ja auch einer mal nach, ob es den Richtig ist, die Bewertung der Fische am agressiven Verhalten fest zu machen.

Der Bock stellt die Kiemendeckel nicht auf ...... und Schüss.
Totto
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.01.2012 - 00:00

Beitragvon Charlyroßmann » 05.02.2012 - 18:46

Hallo!
Ich würde gern antworten, aber auf Beiträge ohne Namen antworte ich nicht.
Obwohl ich schon ganz gerne wüßte, was "Cordobas" sind. Und "cakaduides".
Gruß
Charly
Zuletzt geändert von Charlyroßmann am 06.02.2012 - 11:21, insgesamt 1-mal geändert.
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Ivan » 05.02.2012 - 19:51

Hallo zusammen

Ich selber habe ja auch mit den Kampffischen begonnen und halte selber zurzeit 8 Tiere.

Irgendwie hat bei mir der Kampffisch-Fanatismus nachgelassen. 5 Verpaarungen sind gescheitert, das Zuchtbecken hats gesprengt und einer ist in Behandlung wegen Flossenfäule.

Dazu habe ich im Moment Corydoras paleatus Nachwuchs (über 100 Jungtiere aus einem Wurf, bisher 93 durchgekommen, grösse Momentan etwa 2cm), irgendwie machen die mir richtig spass.

Kampffische werde ich auch wieder versuchen zu vermehren, aber im Moment fehlt mir im Moment total die Lust daran.

Ich interessiere mich im IGL-Forum eher für die Channa, über die Kampffische lese/schreibe ich eher im Kampffischforum.
Die meisten Kampffisch-Interessierten von hier sind dort ja auch vertreten.

Grüsse
Ivan
IGL193
Benutzeravatar
Ivan
Kenne das Forum
 
Beiträge: 41
Registriert: 14.12.2011 - 15:15
Wohnort: Zürich, Schweiz

Beitragvon Dino47 » 19.02.2012 - 21:28

Hi Ivan,
schön das Du jetzt auch hier bist. Nun was die Show Betta betrifft hat wohl jeder schon längere Durststrecken hinter sich gebracht, wo nix klappte. Aber Kopf hoch auch diese Zeit geht vorrüber. :)
Benutzeravatar
Dino47
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 111
Registriert: 24.09.2008 - 15:45
Wohnort: 69502 Hemsbach

Vorherige

Zurück zu Zuchtformen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste