B. unimaculata muara wahau

Formenkreise Betta albimarginata, Betta foerschi, Betta picta, Betta pugnax und Betta unimaculata.

Moderatoren: Team, Henning Zellmer, R.Brode

B. unimaculata muara wahau

Beitragvon Ole1985 » 17.09.2014 - 11:06

Hallo zusammen,

ich möchte kurz eine beobachtung von heute morgen schildern.

Als ich gestern abend in meinen Fischkeller gegangen bin habe ich leider gesehen das das abgesetzte Mänchen der Unis seine Eier über den Tag ausgespuckt hat. Ich habe versucht ihm die Eier mit hilfe eines Luftschlauches wieder "vorzuspucken" damit er sie wieder aufnimmt. Leider ist das nicht geschehen.

Heute morgen habe ich dann erneut ein Tragendes Mänchen abgesetzt, in genau dieses Becken. Die Eier vom Mächen davor waren noch drin da ich gehoft habe das diese nicht verpilzen und evtl. noch ein paar Jungtiere schlüpfen.

Dann hat das frisch umgesetzte Mänchen aber angefangen die Eier vom Vorbesitzer aufzunehmen. Ich dachte zu erst das er evtl. ein paar Eier beim umsetzten ausgespruckt hat und ich es nur nicht mitbekommen habe aber der Kehlsack wurde immer größer und die Eier weniger.

Ich musste jetzt leider zur Arbeit und kann erst heute abend schauen was weiter passiert ist.

Habt ihr soetwas auch schon bei euren Tieren beobachten können?

mfg

Ole
Ole1985
Forumsfreund
 
Beiträge: 52
Registriert: 02.11.2010 - 14:01
Wohnort: 27568 Bremerhaven

Re: B. unimaculata muara wahau

Beitragvon Ole1985 » 18.09.2014 - 09:56

Hallo,

ein kurzes Update.

Er trägt noch und hat soweit ich das sehen kann keine Eier ausgespuckt. Es liegen noch 3-4 Eier im Becken die ebenfals noch nicht verpilzt sind.

mfg Ole
Ole1985
Forumsfreund
 
Beiträge: 52
Registriert: 02.11.2010 - 14:01
Wohnort: 27568 Bremerhaven

Re: B. unimaculata muara wahau

Beitragvon ziggi » 18.09.2014 - 13:17

Hi,
nein, habe ich noch nicht beobachtet, kann mir aber gut vorstellen, dass die so was machen. Gerade kurz nach dem Laichen sollten die Kerle so fixiert auf Eier sein, dass die alles einsammeln, was sie kriegen können.
Gruß
Frank
Benutzeravatar
ziggi
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 278
Registriert: 19.05.2006 - 23:08

Re: B. unimaculata muara wahau

Beitragvon Ole1985 » 31.10.2014 - 10:03

Hallo zusammen,

ich wollte ein kurzes Update geben. Das Mänchen hat ausgetragen und nach ca. 20 Tagen die Jungtiere entlassen. Die zuerst aufgenommenen Eier dürften als erstes geschlüpft sein und die Jungtiere sind auch etwas größer. Ich habe in den ersten 2 Tagen nach dem entlassen verhungerte Jungtiere aus dem Becken gehohlt obwohl Artemia und Micros gefüttert wurden. Könnte das das daran liegen das die Jungtiere zu spät entlassen wurden und deshalb so schnell verhungert sind?

Es dürften jetzt noch ca. 30 Juntiere sein. Ist das viel für die erste Brut eines ca. 8 cm langen Mänchens?

mfg Ole
Ole1985
Forumsfreund
 
Beiträge: 52
Registriert: 02.11.2010 - 14:01
Wohnort: 27568 Bremerhaven


Zurück zu Maulbrütende Kampffische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast