Betta smaragdina aus Vientiane F2

Formenkreise Betta coccina, Betta splendens und Betta bellica

Moderatoren: Team, R.Brode

Betta smaragdina aus Vientiane F2

Beitragvon fildertaucher » 11.04.2016 - 09:37

Hallo Zusammen,

ich bin seit Dienstag vor Ostern stolzer Halter eines Paars Betta smaragdina.
Die Fische haben ein stark bepflanztes, verkrautetes 60 cm Becken für sich. die Temperatur liegt bei 25°, kh 6, GH 7, ph um 6,7. Momentan sind sie noch etwas schüchtern, fressen aber gut lebende schwarze Mückenlarven und Cyclops, Das Männchen hat sich auch schon für das Weibchen interessiert, sie zeigte zunächst Schreckfärbung und später mit dunklen Streifen Laichbereitschaft, dann wieder Normalfärbung.

Am Karfreitag entdeckte ich bereits ein Schaumnest mit Eiern. Der Vater war tagelang damit beschäftigt, das Nest auszubessern und war kaum zu sehen. Selbst mit schwarzen Mückenlarven war er kaum zu locken, schoss kurz mal vor, um sich eine zu schnappen und verschwand wieder im Pflanzendickicht unter das Nest.

Was mich interessieren würde- hat noch Jemand hier diese blaue Farbform oder kennt sie? wie wäre denn die korrekte Bezeichnung?

viele Grüße

Tino
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
fildertaucher
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 159
Bilder: 4
Registriert: 06.04.2015 - 21:20
Wohnort: Wolfschlugen / südlich von Stuttgart

Re: Betta smaragdina aus Vientiane F2

Beitragvon ThomasG » 12.04.2016 - 14:06

Hallo Tino,

woher hast Du denn die Tiere?
Die sind schon extrem blau gefärbt.
Grüßle aus Stuttgart
Thomas G

IGL 259
ThomasG
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 467
Bilder: 0
Registriert: 28.02.2008 - 22:46
Wohnort: Stuttgart

Re: Betta smaragdina aus Vientiane F2

Beitragvon fildertaucher » 12.04.2016 - 16:05

Hallo Thomas,

die habe ich vom Mark, der auch seit Neuestem hier im Forum ist. Die Elterntiere hat er direkt von einem Bettazüchter aus Thailand. Nach seiner Aussage sind deren Elterntiere aus Vientiane, die blaue Färbung festigt sich in der ersten Nachzuchtgeneration.

viele Grüße

Tino
fildertaucher
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 159
Bilder: 4
Registriert: 06.04.2015 - 21:20
Wohnort: Wolfschlugen / südlich von Stuttgart

Re: Betta smaragdina aus Vientiane F2

Beitragvon fildertaucher » 01.05.2016 - 16:35

Hallo Zusammen,

die Betta smaragdina hatten bereits nach drei Tagen das erste Schaumnest mit Eiern. Leider habe ich im Haltungsbecken keine Larven gesehen, deshalb habe ich vor kurzem ein Nest abgeschöpft und in ein kleines Vollglasbecken mit Wasser aus dem Haltungsbecken umgesetzt.
Die Larven sind wahnsinnig klein, aber das kenne ich ja von den Trichopsis auch. Füttern tu ich sie mit Heuinfusorien und Rettichtierchen. Ich habe aber das Gefühl, dass sie sehr langsam wachsen, deshalb will ich noch keine Artemianauplien geben.
Was füttert Ihr denn sonst, um das Wachstum etwas zu beschleunigen?

viele Grüße

Tino
fildertaucher
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 159
Bilder: 4
Registriert: 06.04.2015 - 21:20
Wohnort: Wolfschlugen / südlich von Stuttgart

Re: Betta smaragdina aus Vientiane F2

Beitragvon nichtdoch » 01.05.2016 - 17:01

Hallo Tino,

auf Milchinfusorien verzichte ich mittlerweile komplett. Ansonsten gibt es Rädertierchen die mit grünem Wasser gefüttert wurden, Blütenpollen, Essigälchen, Walter/Microwürmchen, Bananenwürmchen und meine Standart grüne Suppe. Da ist von Daphnia, Cyclops über Muschelkrebse (und vor allem deren Nauplien) bis Rotatorien alles drin.

Feinstes Tümpelfutter mit Nylonstrump gekeschert ist natürlich auch erstklassig.

Gruß, helmut
nichtdoch
Forumsfreund
 
Beiträge: 99
Registriert: 26.12.2013 - 13:16
Wohnort: Stuttgart

Re: Betta smaragdina aus Vientiane F2

Beitragvon fildertaucher » 01.05.2016 - 19:03

Hallo Helmut,

danke für die Tipps, hört sich recht abwechslungsreich an. Dann muss ich morgen mal bei meinem Kumpel aus Nürtingen Essigälchen und Micro mitnehmen

viele Grüße

Tino
fildertaucher
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 159
Bilder: 4
Registriert: 06.04.2015 - 21:20
Wohnort: Wolfschlugen / südlich von Stuttgart

Re: Betta smaragdina aus Vientiane F2

Beitragvon fildertaucher » 15.06.2016 - 23:11

Betta smaragdina Weibchen.JPG
Betta smaragdina Weibchen (2).JPG
Hallo,

hier auch mal Bilder der Dame ;) die lässt sich auch eher mal sehen, weil sie mehr im Vordergrund ist, während der Herr Smaragdina immer im dichtesten Pflanzendickicht steht.

Sie ist auch sehr hübsch mit den Glanzschuppen, auch wenn sie an seine Pracht nicht heran reicht ;)

viele Grüße

Tino
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
fildertaucher
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 159
Bilder: 4
Registriert: 06.04.2015 - 21:20
Wohnort: Wolfschlugen / südlich von Stuttgart

Re: Betta smaragdina aus Vientiane F2

Beitragvon Feini » 28.12.2016 - 23:51

Hallo zusammen,
Wenn die Tiere von dem Mark sind den ich meine (Nähe Sinsheim) dann habe ich die Elterntiere und einige Geschwister von deinen smaragdina.
Ich hab auch das copper paar von ihm da er leider aufgehört hat und ich alles von ihm übernommen habe. Auch Becken, Wurzeln usw.
Ich hab die Tiere jetzt seit ein paar Wochen und versuche grad die ersten Larven groß zu ziehen. Sind meine ersten Betta Zucht versuche.
Ich denke es sind Betta smaragdina siam, so hab ich sie zumindest gekauft :zwinker:
Feini
Kenne das Forum
 
Beiträge: 20
Registriert: 28.12.2016 - 23:39

Re: Betta smaragdina aus Vientiane F2

Beitragvon ThomasG » 29.12.2016 - 09:25

Feini hat geschrieben:Ich denke es sind Betta smaragdina siam, so hab ich sie zumindest gekauft :zwinker:


Ich würde behaupten, denke lehne mich da nicht zu weit aus dem Fenster, es handelt sich um eine Zuchtform und keine Wildform.
Ob nun smaragdina, splendens oder was auch immer, es wird von allem etwas dabei sein. Bei der Namensgebung sind die asiatischen Züchter sicher sehr erfinderisch.
:cry:
Grüßle aus Stuttgart
Thomas G

IGL 259
ThomasG
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 467
Bilder: 0
Registriert: 28.02.2008 - 22:46
Wohnort: Stuttgart

Re: Betta smaragdina aus Vientiane F2

Beitragvon Detti » 29.12.2016 - 15:56

Jau, denke auch in diese Richtung wie Thomas !
Ein reiner B.smaragdina ist es nicht. Und die Bezeichnung B.smaragdina Siam (Thailand) aus Vientiane (Laos) , ein reiner Phantasiename. Und wieder ein Farang reingefallen!

Gruss, Detlef
Detti
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 279
Registriert: 13.01.2006 - 19:39
Wohnort: Berlin


Zurück zu Schaumnestbauende Kampffische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron