Frage zu möglicher Vergesellschaftung

Formenkreise Betta coccina, Betta splendens und Betta bellica

Moderatoren: Team, R.Brode

Frage zu möglicher Vergesellschaftung

Beitragvon fildertaucher » 01.06.2016 - 22:39

Hallo Zusammen,

ich halte Betta smaragdina "Vientiane" und Betta imbellis jeweils in einem Artenbecken mit 60 cm Länge, gut bepflanzt und struktruriert bei 25, ph um 6,7 GH 8 und KH 6. Wäre es denn möglich, eine Art mit kleinen maulbrütenden Betta zu vergesellschaften, die mit den Wasserwerten klar kommt?

viele Grüße

Tino
fildertaucher
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 159
Bilder: 4
Registriert: 06.04.2015 - 21:20
Wohnort: Wolfschlugen / südlich von Stuttgart

Re: Frage zu möglicher Vergesellschaftung

Beitragvon alex_khe » 03.06.2016 - 10:37

Hallo Tino,

ich könnte mir vorstellen, dass es mit einem Trio Betta picta funktionieren könnte. Meine Picta leben eher bodenorientiert. Ich habe einen Teil der Tiere mal platzbedingt mit Makropoden zusammen gehalten, was sehr gut funktioniert hat (allerdings auf 200 Liter). Ansonsten halte ich meine Betta picta seit Jahren problemlos mit Bitterlingsbarben zusammen, welche sich eher an der Oberfläche aufhalten.

Ich hätte aktuell Tiere zum abgeben.

Grüße,

Alex
alex_khe
Kenne das Forum
 
Beiträge: 27
Registriert: 25.11.2013 - 09:53

Re: Frage zu möglicher Vergesellschaftung

Beitragvon fildertaucher » 03.06.2016 - 16:38

Hallo Alex,

ja , ich habe auch an so Arten wie Betta picta oder Betta simplex gedacht. Wenn niemand abrät, wird es wohl eine Möglichkeit werden. Ich warte mal noch, ob Einwände kommen, sonst machen wir was aus. Ich schreib dir dann PN.

viele Grüße

Tino
fildertaucher
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 159
Bilder: 4
Registriert: 06.04.2015 - 21:20
Wohnort: Wolfschlugen / südlich von Stuttgart

Re: Frage zu möglicher Vergesellschaftung

Beitragvon nichtdoch » 03.06.2016 - 18:54

Hallo Tino,

jedenfalls simplex sind keine gute Idee. Hab ich mal kurz und zur not vergesellschaftet mit dem Resultat, daß sich die imbellis nicht mal mehr zum futtern aus der Deckung gewagt haben.

Gruß, helmut
nichtdoch
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 136
Registriert: 26.12.2013 - 13:16
Wohnort: Stuttgart

Re: Frage zu möglicher Vergesellschaftung

Beitragvon fildertaucher » 03.06.2016 - 19:51

Hallo Helmut,

okay, danke. Die werden es dann nicht. Habe sowieso eher an Vergesellschaftung mit den Betta smaragdina gedacht, die Betta imbellis scheinen mir noch etwas schüchterner.

viele Grüße

Tino
fildertaucher
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 159
Bilder: 4
Registriert: 06.04.2015 - 21:20
Wohnort: Wolfschlugen / südlich von Stuttgart


Zurück zu Schaumnestbauende Kampffische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste