Betta AG (Maulbrüter)

Für alles Organisatorische rund um die Betta AG Maulbrüter.

Moderatoren: Team, Henning Zellmer, R.Brode

Betta AG (Maulbrüter)

Beitragvon Henning Zellmer » 01.05.2012 - 22:35

Hallo zusammen,
Michael hat mich im Anschluss an die Tagung in Frechen gefragt, ob ich innerhalb der Betta AG den Bereich "Maulbrüter" betreuen mag. Ich werde das gerne machen, soweit es meine Zeit erlaubt. Arterfassung und AG-Sitzungen auf Tagungen werden wir aber weiter zusammen mit den "Schaumis" durchführen. Da ich aus beruflichen Gründen sicher nicht zu jeder Tagung kommen kann, wird das Ganze nur funktionieren, wenn noch weitere Betta-Enthusiasten im Team mitarbeiten, von Marion weiß ich z.B., dass sie dabei ist, hoffentlich noch Einige mehr...

Es gibt eine ganze Reihe von Betätigungsfeldern, die mir sinnvoll erscheinen:

- die vielen direkt importierten Populationen aus Indonesien sollen dokumentiert, beschrieben, zusammengefasst und geordnet werden. (Das sind zurzeit etwa 80, davon ca. 25 inzwischen nachgezogen). Dazu müssen vor allem noch weitere Infos zu den Habitaten und der genauen Herkunft gesammelt werden. Das betrifft nicht nur die unimaculata-Gruppe, sondern auch die foerschi-, die akarensis-, die pugnax-, die waseri- und die albimarginata-Gruppe. Es wäre wünschenswert, wenn wir auch Ichthyologen gewinnen könnten, die zumindest regelmäßig einen Blick auf die gesammelten Daten werfen. Wissenschaftliche Beschreibungen bleiben ohnehin Ichthyologen vorbehalten, das liegt eindeutig jenseits meines Betätigungsfeldes. Ich bin aber bereit, meine Tiere nach dem Tod in Alkohol einzulegen, und zur Verfügung zu stellen, sobald sich ein Institut dafür interessiert.

- die pugnax-Gruppe in Thailand und Malaysia hat durch die Aufsammlungen von Jens, Hendrik und anderen ebenfalls eine Reihe neuer Populationen erbracht, deren Dokumentation ebenfalls zu unterstützen ist. Hier ist die Dokumentation der Habitate weitaus besser als im o.g. Fall.

- über all die neuen Formen dürfen wir die alten nicht vergessen und sollten deren Erhalt besonders fördern. Für diese Formen liegen sehr gute Fundortinfos vor und wir sollten überprüfen, ob die auch alle in der Datenbank unserer IGL-homepage niedergeschrieben sind.

- die Vielzahl der neuen Populationen erfordert das Anwerben weiterer Züchter, wenn wir auch nur die schönsten von ihnen erhalten wollen. Wir sollten darüber nachdenken, wie wir beim Verteilen der Nachzuchten auch qualifizierte Händler mit einbeziehen. Jeder kennt in seiner Umgebung solche Händler und ich meine, wir können auf die Mithilfe dieser Profis nicht verzichten. Fast alle neuen Tiere aus der uni-Gruppe, lassen sich z.B. nach meinen Erfahrungen problemlos mit hochwertigem Pelletfutter versorgen und die meisten sind bei gängigen Wasserwerten gut zu pflegen und zu züchten. Sie sind "reif" für den ambitionierten Normalaquarianer und wir müssen das Wissen weitergeben, das eine erfolgreiche Pflege ermöglicht.

- wie oben angedeutet, werden meine Aktivitäten besonders im Informationsbereich also im Sammeln und Niederschreiben neuer Daten/Bilder/Beschreibungen auf der IGL-Homepage, im Forum und im Makropoden sowie in der Informationsvermittlung auf Tagungen liegen. Vielleicht entwicklen wir sogar neue Ideen für Verteilung und Erhalt unserer Tiere. An allem, was darüber hinausgeht (die dauerhafte Erhaltung von Populationen im Hobby etwa), würden wir uns zwangsläufig verheben, befürchte ich. Umso schöner, wenn es trotzdem hier und da gelingt...

- wir werden außer den bestehenden "Werkzeugen" (Homepage, Forum, Makropode, facebook-sites, Tagungen) keine neuen brauchen, wir müssen sie nur gemeinsam benutzen. Die Grundlage ist in allen Bereichen vergleichsweise gut, finde ich. Für alle facebook-Hasser sei noch angefügt, dass ich mich bemühen werde, alle verifizierten Infos von der COBP-Seite, die ich zusammen mit Marion und Richard ins Leben gerufen habe, auf die IGL-Homepage zu transferieren, allerdings in geordneter und dosierter Weise (und nach Absprache mit Marion und Richard).

Über eine möglichst breite, konstruktive, in der Diskussion auch gerne kontroverse Zusammenarbeit im Sinne unseres numehr (bald?)gemeinnützigen Vereines würde ich mich sehr freuen!
Viele Grüße
Henning
Benutzeravatar
Henning Zellmer
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 183
Registriert: 22.04.2008 - 10:48
Wohnort: 31188 Holle

Re: Betta AG (Maulbrüter)

Beitragvon CPS » 03.05.2012 - 14:21

Tolle Idee!
Vernünftiges Konzept!
Bin dabei.
CPS
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 520
Registriert: 18.08.2011 - 11:22

Beitragvon Auke » 03.05.2012 - 16:15

Hallo Henning,

super Sache. :D Scheint mir alles den richtigen Weg. Zum Punkt Gemeinnutzigkeit habe ich bis jetzt aber eine andere Idee. Klar, wir werden Eingetragener Verein und zwar in Heidelberg aber von Gemeinnützigkeit ist noch nicht die Rede. Es wurde uns mehr kosten als das es uns bringt (das ist vor einige Zeit nachgeforscht) weswegen wir bis auf weiteres davon absehen. Aber .. gleich zurück zum Thema ... viel Erfolg beim ausbauen der AG Maulbrütende Betta. :D

gruss,
Auke
Benutzeravatar
Auke
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 310
Registriert: 12.08.2004 - 15:24
Wohnort: NL

Beitragvon Henning Zellmer » 03.05.2012 - 18:29

Hallo Auke,
das mit der Gemeinnützigkeit ist auch gar nicht so wichtig. Wir wollen ja keine Fördermittel einwerben.

@Christian: es ist mir klar, dass ich nun langsam mal etwas für den Makropoden abliefern muss. Ich arbeite zurzeit daran... Alle meine Fotos z.B. mein Anteil am COBP, stehen sowieso generell zur Verfügung. Ich arbeite gerade an exakteren Fundortangaben, aber vielleicht ist eine Art Zwischenbilanz mit den schönsten Neu-Importen auch schon sinnvoll. Ich befürchte, ganz fertig wird man damit sowieso nie...
Viele Grüße
Henning
Benutzeravatar
Henning Zellmer
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 183
Registriert: 22.04.2008 - 10:48
Wohnort: 31188 Holle

Beitragvon CPS » 03.05.2012 - 19:04

Hallo Henning,

so war es nicht (ganz) gemeint. Ich freue mich einfach, dass
sich bei den Maulbrütern wieder etwas Konstruktives tut. Das
sind ja auch "meine" Fische und deshalb beteilige ich mich
gern. Wenn dabei etwas für den MAKROPODEN abfällt - why
not.

(... und warum Gemeinnützigkeit nichts "kostet" und einem
Verein in Deutschland überwiegend Vorteile bringt, darüber
in einem anderen Thread)
CPS
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 520
Registriert: 18.08.2011 - 11:22

Beitragvon Littlesunrise » 05.05.2012 - 09:53

Hallo zusammen,

Marion hat mich gestern auf unserem Regionalgruppentreffen auf die Betta AG angesprochen. Da sie gesagt hat es würde nichts ausmachen wenn man z.Zt. nur ein Betta-Becken hat, wollte ich hier auch mein Unterstützung anbieten :D .

Viele Grüße
Sabrina
Benutzeravatar
Littlesunrise
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.04.2010 - 12:10
Wohnort: 52525 Waldfeucht

Beitragvon Henning Zellmer » 05.05.2012 - 10:39

Hallo Sabrina,
genau, es kommt nicht darauf an, wieviele Fische man aktuell selber hält. Auch Leute, die gerade gar keine Bettas halten sind hier willkommen, weil es ja auch um das Drumherum und den Erfahrungsaustausch geht. Ich denke dabei vor allem an diejenigen, die schon in den Biotopen unterwegs waren und davon berichten könnten, bzw. aktuelle Berichte aus ihrer Sicht kommentieren sollten.
Ansonsten gibt es einen merkwürdigen Automatismus, der die Zahl der Betta-Becken von fast ganz allein stetig erhöht... ;-)
Viele Grüße
Henning
Benutzeravatar
Henning Zellmer
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 183
Registriert: 22.04.2008 - 10:48
Wohnort: 31188 Holle

Beitragvon Nick » 05.05.2012 - 18:16

Servus zusammen,
ich finde das Vorhaben auch ganz famos, sodass ich mich, ähnlich wie Sabrina nach Gesprächen während des gestrigen Regionalgruppentreffens in Aachen, ebenfalls gerne anschließen würde. Obwohl selbst (noch) kein IGL-Mitglied, konnte ich doch während der Tagung in Frechen schon einige IGLer kennenlernen und einige wirklich interessante Gespräche führen.
Ich bin nicht so besonders "forenaffin", was man an meinem relativ konsequenten Schweigen seit meiner Anmeldung hier erkennen kann, versuche mich aber, soweit möglich, nun doch von Zeit zu Zeit einzubringen. Ich habe dann auch soeben begonnen, mich hier häuslich einzurichten und zwar mit dem Hochladen eines Avatarbildes, das, ich geb's zu, nicht direkt passend, eher kontrafaktisch oder vielleicht azyklisch zum hiesigen Foreninhalt steht, aber zumindest den Hauch von Kreativität ausstrahlt.
Soweit erstmal,
viele Grüße,
Niklas
Benutzeravatar
Nick
Kenne das Forum
 
Beiträge: 18
Registriert: 18.01.2010 - 01:30
Wohnort: Aachen

re

Beitragvon heiko22091971 » 05.05.2012 - 18:51

Namnd,

freu mich drauf.
Heiko

"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut."
Klaus Kinski
In diesem Sinne...
Benutzeravatar
heiko22091971
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 264
Registriert: 23.07.2010 - 15:05
Wohnort: Berlin

Beitragvon RobertB » 05.05.2012 - 19:07

Hallo,

ich hatte mich schon bei Hennig zur Mitarbeit angemeldet.

Ich habe mich auf die Maulbrüter "spezialisiert", weil ich das Brutverhalten sehr interessant finde.
Deshalb habe ich einige Maulbrüter in meinen Becken, sowohl Arten als auch einzele Tiere. Ich habe auch eine Art, die nicht so verbreitet ist, mir aber vom Verhalten und Aussehen gut gegällt.

Zwar habe ich auch B. smaragdina, die aber hauptsächlich wegen der schönen Farben, und um zu testen, ob ich auch Schaumnestbauer vermehren kann.
(Einige wissen über dieses Phänomen in meinen Becken Bescheid, das Splendens-Sterben)

So, auf gute Zusammenarbeit.

Gruß
Robert
IGL 357
Bekannt auch als Trebor:
Ja, es ist etwas besonderes, einen göttlichen Körper zu haben - aber musste es ausgerechnet der von Buddha sein?
Benutzeravatar
RobertB
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 138
Registriert: 19.03.2008 - 15:09
Wohnort: 26892 Lehe

Beitragvon aquaristiker » 05.05.2012 - 23:49

Hallo Robert,

"sowohl Arten als auch einzele Tiere. "

Sind einzelne Tiere keine Art? :-)

"Ich habe auch eine Art, die nicht so verbreitet ist, mir aber vom Verhalten und Aussehen gut gegällt."

Um welche Art handelt es sich denn.


Gruss, Hendrik
IGL 083
Benutzeravatar
aquaristiker
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 296
Registriert: 22.09.2009 - 18:06
Wohnort: Königsbrunn

Beitragvon RobertB » 06.05.2012 - 07:34

Hallo Hendrik,

es handelt sich um Betta raja.

Dies soll jetzt aber keine Diskussion werden darüber, wer welche Fische hat,
denn dies kann man ja auch im Mitgliederbereich nachlesen.

Wir sollten uns z. B. daran machen, im Labyrintherwiki eine neue "Ordnung" anzubringen,
zum einen die Unterteilung nach Schaumnestbauer und Maulbrüter, und dort dann
noch jeweils nach Formengruppen sortieren.
Dazu gehört dann auch der Vorschlag von Henning, neue Formenkreis usw genau zu dokumentieren. ( siehe oben)

Dies würde zu manchem Neuling und bestimmt auch alten Hasen
die Suche nach Infos zu bestimmten Fischen erleichtern.


Gruß
Robert
IGL 357
Bekannt auch als Trebor:
Ja, es ist etwas besonderes, einen göttlichen Körper zu haben - aber musste es ausgerechnet der von Buddha sein?
Benutzeravatar
RobertB
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 138
Registriert: 19.03.2008 - 15:09
Wohnort: 26892 Lehe

Re: Betta AG (Maulbrüter)

Beitragvon ziggi » 05.08.2012 - 08:59

Hallo,
eine Verständnisfrage: wie unterscheidet sich dieser "Betta AG"-Unterteil des Forums vom regulären Maulbrüter-Teil? Ich sehe gerade keinen markanten Unterschied und Zweck in den bestehenden 2 Themen zu denen im übergeordneten Teil.
Gruß
Frank
Benutzeravatar
ziggi
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 278
Registriert: 19.05.2006 - 23:08

Re: Betta AG (Maulbrüter)

Beitragvon R.Brode » 12.08.2012 - 23:43

Hallo!

ziggi hat geschrieben:Hallo,
eine Verständnisfrage: wie unterscheidet sich dieser "Betta AG"-Unterteil des Forums vom regulären Maulbrüter-Teil? Ich sehe gerade keinen markanten Unterschied und Zweck in den bestehenden 2 Themen zu denen im übergeordneten Teil.


Im übergeordneten Maulbrüterforum werden sämtliche Themen und Fragestellungen zu den Arten, sowie deren Haltung und Zucht behandelt.
Dieser untergliederte Bereich steht für speziellere Fragestellungen aus den Aufgaben und dem Interessensgebiet der AG zur Verfügung. So werden hier zum Einen Neuigkeiten und Informationen seitens der AG mitgeteilt, zum Anderen aber eben auch Artbezogene Themen behandelt, welche für die AG besonders wichtig sind, zum Beispiel eben auch wenn es um den Erhalt aquaristischer Bestände geht.
Diese Themen würden im allgemeinen Bereich entweder untergehen, oder bewirken, dass es mit der Zeit eine ellenlange Liste gepinnter Threads gibt. Um also sowohl den Belangen der AG als auch der Userfreundlichkeit im allgemeinen Forum gerecht zu werden, erfolgte diese Untergliederung.
viele Grüße , Richard Fischer, geb. Brode

IGL120
Benutzeravatar
R.Brode
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 616
Registriert: 05.06.2007 - 20:49
Wohnort: Raum Nürnberg

Re: Betta AG (Maulbrüter)

Beitragvon ziggi » 15.08.2012 - 19:28

Gut. Danke Richard!
Gruß
Frank
Benutzeravatar
ziggi
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 278
Registriert: 19.05.2006 - 23:08


Zurück zu AG Maulbrütende Betta

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron