Futter für Kampffisch

Alles rund um Futter und Futterzuchten.

Moderatoren: Team, freaky_fish

Futter für Kampffisch

Beitragvon bilbo_b » 27.01.2005 - 20:07

Ich habe vorgestern ein paar Kampffische gekauft. 1 Männchen und zwei Weibchen. Die Weibchen scheinen noch sehr klein zu sein aber das soll hier keine Rolle spielen. Alle drei leben in einem 270 Liter Becken mit 4 SEHR großen Skalaren, einigen Neons und Schwerträgern zusammen. Soweit scheint es allen gut zu gehen

Das Problem ist das Futter. Mir ist schon klar, das ich sie nicht nur mit Trockenfutter füttern kann aber ständig Lebendfutter wird auf die Dauer auch teuer. Die Weibchen fressen das Trockenfutter (Tetra Standard, Sera) eigentlich ganz normal aber das Männchen rührt das Zeug nicht an und wenn wird es sofort wieder ausgespuckt.

Hat jemand von euch eventuell eine Idee, was ich meinen Fischen vorsetzen kann, was nicht allzu teuer ist und was sie aber auch fressen sollten ?
Bild
Benutzeravatar
bilbo_b
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 3
Registriert: 27.01.2005 - 19:57
Wohnort: bei L.E.

Beitragvon Mathias » 27.01.2005 - 21:13

nimm gefrohrenes futter is billiger als das lebende u fast genauso gut.
(er wird das trockenfutter irgendwann nehmen aber is halt eh besser wenn du gefrohrenes futterst mehr nährstoffe usw. die fische werden es dir danken)
1 tafel glaub ich 1,50 oderso u die hält lange ... (rote mückenlarfen sind besonders beliebt wahrscheinlich weil die so auffallen)
nur pass auf das die skalare was überlassen
Ich mag keine Barsche!
Mathias
Kenne das Forum
 
Beiträge: 23
Registriert: 23.01.2005 - 22:36

Beitragvon bilbo_b » 28.01.2005 - 10:56

Danke für den Tip. Ich werde das mal probieren.
Bild
Benutzeravatar
bilbo_b
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 3
Registriert: 27.01.2005 - 19:57
Wohnort: bei L.E.

Beitragvon Norbert Neugebauer » 28.01.2005 - 11:05

Hallo Hobbit,
mach dir keine großen Gedanken, der Kampffisch (ich nehme an Betta splendens aus dem Zoohandel) frisst schon, wenn er Hunger hat. Mathias´Rat ist in Ordnung, muss aber nicht sein, wenn du nicht rumpanschen willst oder vielleicht Allergie-Probleme hast. Du kannst dich drauf verlassen, dass bei roten Mückenlarven deine Scalare nichts übrig lassen. Wechsle lieber ab und zu das Trockenfutter durch, z.B. mit gefriergetrockenem Lebendfutter. In England gibt´s auch ein spezielles Labyrinthfisch-Flockenfutter von Tetra, das sicher ebenfalls bei uns verkauft wird. Richtig schlecht ist eigentlich nur das in durchsichtigen Literbeuteln angeboten No-Name-Futter oder die Riesendosen, in denen das Futter bald verdirbt. Aber wenn du deine Scalare groß bekommen hast und die die Neon nicht fressen, dann wirst du das schon beherzigt haben. Bei anderen Betta wäre nochmalige Nachfrage erforderlich.
Übrigens: Da ich nicht annehme, dass du der Bilbo B. aus dem Auenland bist, kannst du uns ruhig deinen Namen verraten. Die schwarzen Reiter sind gebannt ... :bounce:
Mögen die Haare auf deinen Zehen nie schütter werden!
Gandalf (alias Norbert)
Norbert Neugebauer
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 250
Registriert: 21.04.2002 - 11:03
Wohnort: Nordhalben im Frankenwald

Beitragvon bilbo_b » 28.01.2005 - 13:12

Also meine mama hat mich immer Sebastian gerufen... warum auch immer (grübel) :-D Also meine Skalare hab ich groß bekommen... sogar sehr groß... sind in etwa so wie ein normaler Diskus mittlerweile... sie müssten so 5 Jahre alt sein. Die haben sich noch nie an anderen Fischen vergriffen, noch nicht mal an den tausenden kleinen Purpurbrachtbarschen... (wenn ich die Kleinen nur mal anständig loswerden könnte)...

Danke jedenfalls für deine Antwort, das scheint ja hier ein wirklich nettes Forum zu sein, wo auch mal vernünftige Kommentare auf eine Anfrage kommen, im Gegensatz zu anderen Foren. Ich werd mich wieder melden, wenn der Kampffisch sich überlegt hat ob er nicht doch lieber was fressen will...

BTW: Den Haaren auf meinen Zehen gehts gut, ich pflege sie regelmäßig, nur mit dem Schuhkauf ist das so ein Problem bei Größe 47 1/²
Bild
Benutzeravatar
bilbo_b
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 3
Registriert: 27.01.2005 - 19:57
Wohnort: bei L.E.

Beitragvon FReD » 29.01.2005 - 09:11

ich weiss wovon du redest, habe selber 48(wenn du schuhe ungünstig ausfallen) :bier:

und klar sind wir ein nettes forum :bier:
Benutzeravatar
FReD
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 275
Bilder: 0
Registriert: 17.04.2002 - 18:52
Wohnort: Berlin

Beitragvon Stella » 03.03.2006 - 00:24

Ich hab heut bei der großen Tierhandlungskette mit dem großen gelben Hund ein Futter direkt für Bettas gesehen...glaube war von Tetra oder einem anderen großen Futterhersteller...
Aber ich denke sowas kann man nur füttern wenn man nur einen Kafi im Becken hat und sonst nix...sonst wird auch das auf die Dauer ziemlich teuer (100ml für 3,99)
Liebe Grüße
Steffi
Benutzeravatar
Stella
Kenne das Forum
 
Beiträge: 30
Registriert: 18.11.2005 - 21:57
Wohnort: Berlin

Beitragvon Markus » 22.06.2006 - 13:09

Mathias hat geschrieben:nimm gefrohrenes futter is billiger als das lebende u fast genauso gut.
(er wird das trockenfutter irgendwann nehmen aber is halt eh besser wenn du gefrohrenes futterst mehr nährstoffe usw. die fische werden es dir danken)
1 tafel glaub ich 1,50 oderso u die hält lange ... (rote mückenlarfen sind besonders beliebt wahrscheinlich weil die so auffallen)
nur pass auf das die skalare was überlassen


Schlechte Qualität bei roten Mückenlarven schädigt die Kampffische häufig. Sowohl bei Frost- als auch bei Lebendfutter. Schuppensträube, Bauchwassersucht und meist kopflastiger Bakterienbefall sind häufig.
Da die noch kleinen und ohnehin unterlegenen Fische häufiger gefüttert werden sollten, kann das Probleme geben. Ich empfehle (lebende oder gefrostete) Weiße Mückenlarven und Artemia (-krebse).
MfG, Markus
Wenn ihr wilde Kampffische jeder Art abzugeben habt und in relativer Nähe zu Gotha (Thüringen) wohnt, dann kontaktiert mich bitte!
03621 / 888067 oder 0179 / 4839880
Vielen Dank!
Markus
Kenne das Forum
 
Beiträge: 20
Registriert: 12.07.2002 - 10:25
Wohnort: 99867 Gotha


Zurück zu Futter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste