"Walterwürmer"

Alles rund um Futter und Futterzuchten.

Moderatoren: Team, freaky_fish

"Walterwürmer"

Beitragvon Charlyroßmann » 19.11.2009 - 20:44

Hallo, alle zusammen!
Kann mir mal einer erklären, worin sich die sogenannten "Walterwürmer" von ganz stinknormalen Mikro unterscheiden?
Ich habe mehrere Ansätze von beiden Formen parallel unter gleichen Bedingungen und kann überhaupt keine Unterschiede feststellen.
Charly
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Carmen » 19.11.2009 - 21:28

Hallo Charly,

ich habe zwar keine Ahnung was Walterwürmer sind, aber bei Micros habe ich die Erfahrung gemacht, wenn Du sie mit Hafferflocken und Milch ansetzt sind sie irgendwie fetter. Mit Hafferflocken und Wasser irgendwie mickriger.

Hast Du auch schonmal sowas getestet?

Gruß
Carmen

P.S. Mit Bier sollen sie noch größer und fetter werden, aber mir hat das so gestunken, das ich sie mit Wasser neu angesetzt habe.
Benutzeravatar
Carmen
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 217
Registriert: 20.06.2004 - 17:32
Wohnort: Odenwald

Beitragvon GaNjA » 19.11.2009 - 21:38

Hi Charly!
Es heißt das Walterwürmer wohl kleiner sein sollen...
Es gibt wohl auch Bierwürmer die in Kaffesatz gezogen werden (siehe irgendeine AQ-Zeitschrift)
Man müsste mal testen ob von einem Mikroansatz etwas entnommen auch auf Kaffesatz zu ziehen geht...
wenn man einen kleinen schuß Essig mit in den Mikroansatz macht sollen Sie wohl auch kleiner bleiben habe ich mir sagen lassen - also vielleicht doch alles nur eine Suppe... wer weiß - ich habe kein MIKROskop

Es soll wohl auch Mikro´s geben die um´s verrecken nicht die wände hoch wollen...

PS: Bier nehme ich auch ab und an um den Ansatz noch mal ein wenig zu pushen... und Zucker...
MfG
Marco Graumann
mobil neue nummer, hab ich aber nicht im Kopf ;)

[Bestand]1191[/Bestand]

IGL-Mitgliedsnummer 090
GaNjA
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 642
Registriert: 12.03.2009 - 16:35
Wohnort: Ludwigshafen

Beitragvon ThomasG » 20.11.2009 - 09:26

Hallo Charly,

da hättest du mal bei der IGL-Herbsttagung bei der Betta-Ag bleiben sollen als wir den "Kurz"vortrag über div. Kleinstlebewesen O- , räuberische Amöben etc. hatten an den sich noch viele lange erinnern können :???: . Auch die Kollegen der Chana-AG, fanden den Vortrag ja sehr erbaulich (Amöben die Chanas verschlingen).

Meines Wissens ist der Walterworm kleiner und er hält sich mehrere Tage im Wasser. Im Gegensatz zum "normalen" Micro, der schon nach Stunden im Wasser stirbt (ertrinkt).
Grüßle aus Stuttgart
Thomas G

IGL 259
ThomasG
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 490
Bilder: 0
Registriert: 28.02.2008 - 22:46
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Charlyroßmann » 20.11.2009 - 20:06

Amöben, die Channas fressen? Faszinierend und nützlich!
Charly
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Collie » 03.12.2009 - 15:49

Charlyroßmann hat geschrieben:Amöben, die Channas fressen? Faszinierend und nützlich!
Charly


Klein, aber OHO !!!!!!!!!!!
IGL 222
Collie
Forumsfreund
 
Beiträge: 76
Registriert: 22.04.2002 - 15:45
Wohnort: 91217 Hersbruck

Beitragvon sonja » 20.12.2009 - 11:48

Hallo,
ich habe mittlerweile auch einen Ansatz Walterwürmer, und müsste den mal neu ansetzen.
Wie macht Ihr das? Anders als bei den Mikros?

Bitte mal um ein Walter-Wurm-Rezept!

Vielen Dank!
Lieben Gruß,

Sonja
sonja
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 555
Registriert: 08.03.2008 - 21:04

Beitragvon Anke » 20.12.2009 - 12:54

Hallo Sonja,
ich mache das genauso, wie bei den "normalen" Mikros.

Meinen letzten Ansatz habe ich anstatt mit Wasser mit Karottenbabysaft, Haferflocken, einer Prise Zucker, und einer Prise Trockenhefe angesetzt.

Läuft wunderbar.

Gruss
Anke
Benutzeravatar
Anke
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 729
Bilder: 1
Registriert: 14.01.2006 - 21:36
Wohnort: Mönsheim

Beitragvon sonja » 20.12.2009 - 13:08

Meine Mikros fütter ich immer mit frischer Hefe.
Irgendwie geistert mir bei den Walterwürmern was mit Milch im Kopf rum, kann das sein?
Das mit dem Karottensaft habe ich vorgestern in einem Beitrag von Gerhard Ott in der Datz gelesen, (in der Bahnhofsbuchhandlung, als ich ein wenig Zeit von der Bahn geschenkt bekam). Das will ich auch mit einem Ansatz mal ausprobieren.
Lieben Gruß,

Sonja
sonja
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 555
Registriert: 08.03.2008 - 21:04

Mikrowurmansatz

Beitragvon BerndKeiler » 20.12.2009 - 15:46

Hallo zusammen

Hallo Anke:
Jetzt weiß ich warum Deine Kinder nicht mehr wachsen. Deine Würmer kriegen Alle guten Sachen. Bei meinen mach ich kein so´n Geschiß. Die Würmer von "Walter" isoliert laufen genauso wie Mikro. Billigsthaferflocken und billigst 3,8 er Milch. Verquirlen . Bis es zäh fliesst. Abfüllen. Ansatz drauf. Unnnnn guuuut issss.

Wenn man/frää sich ned sischer iss ob was laaafd tesdet ma´s hald ämol paralell. Aldi unn neii Medod newananna unn dann siid ma jo ob´s klabbbad odder ned.

Setze sowiso immer mehrere Gläser zusammen an. Dann läufts auch.

Grüssli, Bernd
BerndKeiler
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 142
Registriert: 21.06.2004 - 20:51
Wohnort: 67105 Schifferstadt


Zurück zu Futter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron