Artemia zu schlüpfen bringen ......Die unendliche Geschichte

Alles rund um Futter und Futterzuchten.

Moderatoren: Team, freaky_fish

Artemia zu schlüpfen bringen ......Die unendliche Geschichte

Beitragvon Sunny » 02.06.2015 - 19:10

Hallo zusammen ,
nach unglaublichen 6 Wochen des versuchens Artemia zum schlüpfen zu bewegen und ich mit meinem Latain am Ende bin , versuche ich nun auf Hilfe zu hoffen . Wie schon erwähnt versuche ich seit geschlagenen 6 Wochen einen Artemiaansatz zu erstellen , der mir wirklich Probleme bereitet . Es ist mir unerklärlich da Artemia zum schlüpfen zu bringen wirklich jeder kann und ich bis Dato nie Probleme in solcher Hinsicht hatte .

Genutzt wird ein JBL Artemio Set ( Zylinder ) welches ich seit Jahren nutze und nie Probleme hatte . Als Mischung wurde anfangs die JBL Fertigmischung (Salz + Eier ) welche noch angebrochen vorhanden war , und ich genau aus dieser Dose sehr gute Ergebnisse hatte . ( MHD noch bis 016 )

Folgende Ergebnisse : JBL Fertigmischung ( Keine Ergebnisse , Warum ? funktionierte einwandfrei MHD noch nicht überschritten )
Sera Fertigmischung ( Keine Ergebnisse )
Zysten vom Händler ( Versuch 1 mit normalem Jodfreien Speisesalz , Keine Ergebnisse , Trennmittel im Salz vorhanden denke das wird es sein )
Zysten vom Händler mit Totem Meersalz ( Versuch 2 , Keine Ergebnisse , Habe erfahren das in diesem Salz 50% Magnesiumchlorid enthalten sein soll , was von den Artemia nicht vertragen werden wird ??? .
1L Flasche mit Belüftung und 30g Artemiasalz ( Keine Ergenbisse ) mit Heizstab um Wassereimer
Himalaya Krisstallsalz und Zysten brachten ebenfalls kein Ergebnis :cry:
Ansatz sind 500ml mit Versuch ( JBL Fertigmischung 3 Löffel )

Versuch ( Sera Beutel Fertigmischung )
Versuch ( 18g Meersalz mit 2 Teelöffel Zysten )
Versuch ( 30-35g Meersalz mit 2 Teelöffel Zysten )
Versuch ( 18g Speisesalz mit 2 Teelöffeln Zysten )
Versuch ( 30g Artemiasalz mit wärme )
Versuch ( 30g Himalayasalz mit warme )
usw usw usw

Kann es sein das alles was ich an Zysten besitze überlagert ist ? Auch die neu gekauften ?
Die Brutstation / Plastikflaschen steht im Waschkeller also nicht sehr kalt ( Auch mit Wasserbad keine Ergebnisse ) , und jetzt seit Ihr dran , denn ich weiss absolut nicht mehr weiter :???:
MfG der Chris
Benutzeravatar
Sunny
Forumsfreund
 
Beiträge: 96
Bilder: 2
Registriert: 26.02.2013 - 21:24
Wohnort: Seelze / Salt Lake City - Utah

Re: Artemia zu schlüpfen bringen ......Die unendliche Geschi

Beitragvon chidrup » 03.06.2015 - 05:44

Hallo Chris,

Deine Probleme kenne ich!
Die gekauften Artemiazysten stehen im Laden unter der normalen Raumtemperatur und die Schlupfrate ist meist schnell hinüber.
Beendet hab ich das Problem mit einer frischen Dose von Sanders mit passenden Salz. Die Dose ist im Gefrierschrank und eine kleinere Portion im Kühlschrank. Vom Salz nehme ich zwei Tl/Liter Jetzt hab ich sogar Kulturen mit Erwachsenen Artemia.
Als Salz wird allgemein Spülmaschinensalz empfohlen. Jod scheint kein Problem zu sein, allerdings Rieselhilfen.
Dazu zwei Links:
www.afizucht.de/
www.artemiafarm.de

Schöne Grüße
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 812
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Artemia zu schlüpfen bringen ......Die unendliche Geschi

Beitragvon ThomasG » 03.06.2015 - 08:09

Hallo Chris,

ich kann mich Rolf nur anschließen.

Ich verwende ebenfalls die Sanders Artemia und lagere die angebrochene Dose im Gefrierschrank. Nur die Menge, die in einer Woche etwa verbraucht wird, steht im Keller (außerhalb des Fischkellers).
Als Waser verwende ich abgestandenes Leitungswasser (mit Regenwasser hat es nicht geklappt). Der Salzgehalt ist bei mir etwas höher. Ich verwende ca. 2-3 Teelöffel (Bio-Meersalz ohne Zusätze, alternativ Meersalz grob aus einem 10 kg Sack aus dem Großhandel - hat beides funktioniert) auf ca. 0,5 Liter. Die Temperatur liegt bei ca. 25° C (Raumtemperatur). Beleuchtung von nebenstehendem Aquarium.
Die Schlupfzeit liegt unter diesen Bedingungen bei ca. 24 - 36 Std.

Hatte am Anfang auch schon ähnliche Probleme. Artemia aus dem Zoohandel würde ich nicht verwenden, da wie schon Rolf sagte, die Lagerung bei Raumtemperatur erfolgt und ich hier auch schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe. Als Salz würde ich reines Meersalz verwenden.
Viel Erfolg beim nächsten Versuch.
Grüßle aus Stuttgart
Thomas G

IGL 259
ThomasG
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 467
Bilder: 0
Registriert: 28.02.2008 - 22:46
Wohnort: Stuttgart

Re: Artemia zu schlüpfen bringen ......Die unendliche Geschi

Beitragvon Sunny » 07.06.2015 - 15:58

Hallo zusammen , hier mal ein kleiner Zwischenbericht .......ich habe mir eine kleine Probe der besagten Sanders Artemia besorgt und nun nochmal angesetzt .......was soll ich jetzt sagen ? Ich hatte oranges Nauplienwasser :cool: Da scheint wohl was dran zu sein an der allgemeinen Meinung die seinen die besten :grins:

Vielen dank für den Tip :bier:
MfG der Chris
Benutzeravatar
Sunny
Forumsfreund
 
Beiträge: 96
Bilder: 2
Registriert: 26.02.2013 - 21:24
Wohnort: Seelze / Salt Lake City - Utah

Re: Artemia zu schlüpfen bringen ......Die unendliche Geschi

Beitragvon chidrup » 07.06.2015 - 19:31

Hallo Chris,

na das freut mich :grin:
Es kann ja wohl nicht sein, dass Jemand der Salt Lake City als Wohnort angibt, Probleme mit Artemia hat oder. :zwinker:

Schöne Grüße
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 812
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Artemia zu schlüpfen bringen ......Die unendliche Geschi

Beitragvon Sunny » 08.06.2015 - 02:30

[quote="chidrup"]Hallo Chris,

Es kann ja wohl nicht sein, dass Jemand der Salt Lake City als Wohnort angibt, Probleme mit Artemia hat oder. :zwinker:

Schöne Grüße[/Quote


:grins:
MfG der Chris
Benutzeravatar
Sunny
Forumsfreund
 
Beiträge: 96
Bilder: 2
Registriert: 26.02.2013 - 21:24
Wohnort: Seelze / Salt Lake City - Utah


Zurück zu Futter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast