Konstitution der blauen M. opercularis

Macropodus, Malpulutta, Pseudosphromenus

Moderatoren: Team, Constantin

Konstitution der blauen M. opercularis

Beitragvon Constantin » 13.06.2014 - 11:53

Hallo!

In den Mitteilungen der AG Macropodus habe ich vor kurzem die regelmäßig berichtete Hinfälligkeit der roten Farbvariante von M. opercularis angesprochen. Wie sieht es dagegen mit der blauen aus (da interessieren mich natürlich vor allem Berichte von Leuten, die schon blaue und wildfarbene hatten)? Und hat de Antwort auf diese Frage womöglich damit zu tun, dass die blaue oft im Handel zu bekommen ist, die rote aber nicht?

Viele Grüße,
Constantin
IGL 049
Constantin
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 573
Registriert: 29.04.2011 - 11:01
Wohnort: Friesland

Re: Konstitution der blauen M. opercularis

Beitragvon chidrup » 13.06.2014 - 16:13

Hi Constantin,

was meinst Du mit Hinfälligkeit? Anfällig für Krankheiten, Kurzlebigkeit, oder Vitalitätsverlust der Nachkommen?
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass es für mich so etwas wie "die Blauen" nicht gibt. Es gibt soviele phänotypisch unterschiedliche blaue Makropoden. Meine sind beispielsweise kräftig pigmentiert und mit sehr feurigen Rotanteilen. Die Brauntöne fehlen allerdings. Sie sind bullig, sehr vital und halten sich im Freiland, bei den derzeit wechselnden Verhältnissen bisher recht gut.
Im bezug auf die angesprochene Hinfälligkeit, müsste man zum Vergleich einen Standart formulieren.

Gruß
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 820
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Konstitution der blauen M. opercularis

Beitragvon Rostocker » 14.06.2014 - 12:25

Moin Rolf,

Hast du ggf. Bilder deines Stammes?
Gerade ausgeprägte Rotfärbung habe ich bei den "blauen" bislang kaum gesehen.

Viele Grüße,
Jan
3,3 Macropodus opercularis 'Quan Nam'
1,0 Macropodus opercularis
1,1,3 Phelsuma standingi
Rostocker
Kenne das Forum
 
Beiträge: 25
Registriert: 11.11.2013 - 22:11
Wohnort: Rostock

Re: Konstitution der blauen M. opercularis

Beitragvon chidrup » 14.06.2014 - 16:18

Hallo Jan,
ja Bilder hab ich.

Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 820
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Konstitution der blauen M. opercularis

Beitragvon Rostocker » 14.06.2014 - 19:11

Wow, sehr schönes Exemplar!
Ist das der Taiwan Stamm?

Gruß Jan
3,3 Macropodus opercularis 'Quan Nam'
1,0 Macropodus opercularis
1,1,3 Phelsuma standingi
Rostocker
Kenne das Forum
 
Beiträge: 25
Registriert: 11.11.2013 - 22:11
Wohnort: Rostock

Re: Konstitution der blauen M. opercularis

Beitragvon chidrup » 15.06.2014 - 07:49

Hallo Jan,

ich wüsste auch gern mehr über die Herkunft. Die Eltern kommen von hier: viewtopic.php?f=7&t=6207.
Leider wurde Marion bei der Nachforschung von Charly gestoppt. :zwinker:

Gruß
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 820
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Konstitution der blauen M. opercularis

Beitragvon Charlyroßmann » 16.06.2014 - 09:32

Hallo!
Wie gestoppt?
Ich stoppe niemanden bei Nachforschungen.
Uffbasse! :zwinker:
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Re: Konstitution der blauen M. opercularis

Beitragvon chidrup » 16.06.2014 - 10:20

Hallo Charly,

Das sind blaue Makropoden. Die haben keinen Fundort, weil es eine Zuchtform ist.
Trotzdem schön!
Gruß
Charly
Marion:
Oops, danke Charly,
gut, daß ich spät dran bin - habe noch nicht gefragt. Somit blieb mir das Gelächter erspart.


das meinte ich!
Es wäre doch lohnenswert die Geschichte dieses Stammes etwas zu verfolgen.

Gruß
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 820
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Konstitution der blauen M. opercularis

Beitragvon Charlyroßmann » 16.06.2014 - 10:45

Hallo!
Mal davon abgesehen, daß Marion sich nicht von mir "stoppen" läßt(wo kämen wir auch hin), halte ich die Fische tatsächlich für die blaue Zuchtform, d. h. eine Verlustmutante im gelb-roten Bereich, vergleichbar mit den blauen Trichopodus trichopterus. Auch die können fütterungsbedingt noch eine Menge Rot zeigen (Rolf, das war ein Kompliment!)
Schaller- ja, der gute alte Schaller - ist im übrigen(ceterum censeo) der Meinung, daß es auf Taiwan keine autochthonen Makropoden gibt und alles was da rumschwimmt, auf ausgesetzte blaue Makropoden zurückgeht.
Und es gibt eine Menge zoogeographische Befunde, die diese Meinung stützen.
Gruß
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Re: Konstitution der blauen M. opercularis

Beitragvon Constantin » 16.06.2014 - 19:16

Hallo!

Wenn auf Taiwan nur ausgesetzte Tiere des blauen Farbschlags verwildert sind, stellt sich immer noch die Frage, warum die Fische eines vorhandenen Stammes so dunkel sind wie die hier von unserer AG-Seite. Auch der typische bläuliche Oberkopf fehlt und ähnelt mehr der Wildform:
Bild
Das bitte ich aber im dafür begonnenen Thread weiter zu diskutieren, hier soll es um die Eigenschaften der "Blauen" in der Haltung gehen.*

Zur Bestimmung des Begriffs der Hinfälligkeit verweise ich auf die Publikation von KÜHNE (2014), die ich in meiner AG-Mitteilung über flächig rote M. opercularis erwähnte.

*Ich darf das, ich habe mich bereit erklärt die Moderation dieses Teilforums zu übernehmen und warte gerade noch auf die Erteilung der Moderatorenrechte.
IGL 049
Constantin
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 573
Registriert: 29.04.2011 - 11:01
Wohnort: Friesland

Re: Konstitution der blauen M. opercularis

Beitragvon chidrup » 17.06.2014 - 05:38

Moin

Zur Bestimmung des Begriffs der Hinfälligkeit verweise ich auf die Publikation von KÜHNE (2014), die ich in meiner AG-Mitteilung über flächig rote M. opercularis erwähnte.


sind wir hier ein öffentliches Forum oder ein Organ der Makropoden AG? Ich bitte doch allgemein verständlich zu bleiben!

Gruß
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 820
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Konstitution der blauen M. opercularis

Beitragvon Charlyroßmann » 17.06.2014 - 09:21

Hallo!
Wo Rolf recht hat, hat er recht.
Gruß
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Re: Konstitution der blauen M. opercularis

Beitragvon Constantin » 17.06.2014 - 12:38

Hallo!

Ich zitiere sinngemäß.
Die adulten Tiere sterben bald nach der Fortpflanzung und die Nachzucht bringt gerade genug für die nächste Generation. KÜHNE hatte nach kurzer Zeit keine Weibchen mehr. Auch bei den tschechischen roten von Glaser von 2012 läuft es so.
IGL 049
Constantin
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 573
Registriert: 29.04.2011 - 11:01
Wohnort: Friesland

Re: Konstitution der blauen M. opercularis

Beitragvon chidrup » 17.06.2014 - 17:44

Hallo,
Die adulten Tiere sterben bald nach der Fortpflanzung und die Nachzucht bringt gerade genug für die nächste Generation. KÜHNE hatte nach kurzer Zeit keine Weibchen mehr.

Das hört sich ziemlich ungesund an.
Ich wüsste gerne ob noch jemand den Taiwanstamm pflegt.

Gruß
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 820
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Konstitution der blauen M. opercularis

Beitragvon chidrup » 17.06.2014 - 17:55

Hallo,

noch eine Frage der Begriff "Rote Makropoden" ist auch nicht eindeutig.
Ist damit der streifenfreie Blaurote gemeint, oder noch ein anderer? Die Fotos von Thomas Seehaus und Jörg Vierke zeigen eigentlich recht gesunde Tiere.

Gruß
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 820
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Nächste

Zurück zu Makropoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast