Überaschender Nachwuchs!

Macropodus, Malpulutta, Pseudosphromenus

Moderatoren: Team, Constantin

Überaschender Nachwuchs!

Beitragvon TineJost » 16.11.2015 - 07:52

Liebe Makropodenhalter,

Ich habe gestern festgestellt, das meine 3 Schaumnester voller frischgeschlüpfter Babymakropoden sind.
Die Väter sind sehr engagiert und passen auf, die Weibchen verteidigen die Nester nach Unten hin geben Barben.
Aber auch untereinander liefern sich zwei der Weibchen heftige Gefechte, kann ich das so lassen?
Die W stehen den M übrigens in nix nach was imponieren und streiten angeht, da fliegt schon mal die Schuppen und man kann "blaue Flecke " an den Flanken sehen.

Was den Nachwuchs angeht, muß ich irgendwas beachten oder kann ich der Natur ihren Lauf lassen? ich denke ja nicht das die das alle schaffen, denn dann hätte ich ein Platzproblem.
Gruß Tine
TineJost
Forumsfreund
 
Beiträge: 66
Bilder: 0
Registriert: 19.10.2015 - 15:58

Re: Überaschender Nachwuchs!

Beitragvon fildertaucher » 16.11.2015 - 11:19

Hallo Tine,

ja, die Weibchen können untereinander auch recht zickig sein, das ist normal. so lange sie sich ausweichen können, passiert da aber in der Regel nichts.

Im eingerichteten Becken mit Barben wirst kaum junge Macropodus aufziehen können, auch wenn die Männchen die Nester energisch verteidigen. so bald die Jungen freischwimmen, werden sie Beute. Bei mir ist jetzt nach unzähligen Laichvorgängen einmal eines groß geworden.

Wenn Du welche groß ziehen willst, schöpf das Nest mit einem Glas ab und setz die Jungen in ein kleines Aufzuchtbecken mit Wasser aus dem Haltungsbecken um- keine großen Wasserveränderungen!

Dann kannst etwas Schwimmpflanzen oder Javamoos aus dem Haltungsbecken einsetzen, da finden die kleinen erste Infusorien- und dann eben Infusorien, Rettichtierchen oder Protogen, Liquizell füttern in den ersten Tagen. Nur zieh nicht zu viele auf, die sind leider sehr schwer weiterzugeben.

viel Erfolg und viele Grüße

Tino
fildertaucher
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 159
Bilder: 4
Registriert: 06.04.2015 - 21:20
Wohnort: Wolfschlugen / südlich von Stuttgart

Re: Überaschender Nachwuchs!

Beitragvon TineJost » 16.11.2015 - 11:33

Ok danke,
Ja habe auch schon bemerkt, das die Nachfrage gering ist! :ohhh:
Verstehe gar nicht warum, es sind wunderschöne Tiere und relativ unkompliziert in der Haltung!
Ist wirklich schade, aber genau das ist der Grund warum ich sie haben wollte. :cool:
Nun ja, dann kann ich ja trotzdem Wasserwechsel machen, züchten ist im Moment nicht mein Hauptziel, wenns einer schafft - schön - wenn nicht- auch gut.
Vielleicht nächtes Jahr, wenn ich ein bissel mehr Erfahrungen mit den Fischen habe..
Meine Fische sind aus dem Handel, die stinknormale Wildform mit schönen Flossen und auch schöner Farbe, ich hab also keine Fundortbezeichnung und nix ich denke das macht die Chancen auf Weitergabe noch schlechter .
Ich mag sie sehr, möchte aber nicht vermehren, wenn ich hinterher nicht weiß wohin, höchstens zur Bestanderhaltung. :fisch:
TineJost
Forumsfreund
 
Beiträge: 66
Bilder: 0
Registriert: 19.10.2015 - 15:58

Re: Überaschender Nachwuchs!

Beitragvon Constantin » 17.11.2015 - 14:19

Hallo!

Ich hoffe nicht zu schulmeisterlich rüberzukommen, aber gerade bei Fischen, die als sehr leicht nachzuziehen gelten, wie unsere Makropoden, werden oft einige Dinge vernachlässigt und durcheinandergebracht.
Eine Erhaltungszucht die diesen Namen verdient ist schon eine Sache, die etwas Aufwand erfordert. Man muss eine größere Anzahl Jungfische aufziehen, um sicherzustellen, dass auch beide Geschlechter vertreten sind. Diese Jungfische müssen von Anfang an sorgfältig aufgezogen werden, wenn man wirklich gute Tiere bekommen will. Es gibt noch einige Dinge mehr zu beachten, aber das führt zu weit.
Aber es ist absolut legitim, wenn du dir diesen Aufwand nicht machen willst. Dann kannst du natürlich aus reiner Freude an den Tieren und an ihrem Aufwachsen ein paar Jungfische nachziehen oder einfach sehen, ob es von allein auch geht. Du musst dir da keinen Stress machen, denn wenn du einmal nicht weiterkommen solltest, kannst du ja jederzeit Fische nachkaufen.
Wir freuen uns, wenn du bei Gelegenheit berichtest, was du so machst!
IGL 049
Constantin
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 561
Registriert: 29.04.2011 - 11:01
Wohnort: Friesland

Re: Überaschender Nachwuchs!

Beitragvon TineJost » 19.11.2015 - 11:43

Hallo Constantin,

das habe ich mir schon so gedacht, das man die nicht einfach in ein Einmachglas packt und Flockenfutter draufschüttet. Natürlich sollte man das Vernünftig machen und dazu gehört Know How und Zubehör welches ich zur Zeit sicher noch nicht habe.
Ich bin mir sicher, das es ein größerer Aufwand ist, da man wie Du schon sagst, beide Geschlechter nachziehen möchte, also zieht man doch sicher mind. 10 oder 20 groß und muß dann sehen, was man mit überzähligen Tieren macht.
Eines der Nester beherbergt eine ordentliche Anzahl Jungfische sicher um die 100, plus die beiden anderen, da hab ich allerdings nicht so viele Larven gesehen vielleicht 10- 20. Würden die alle durchkommen, bekäme ich doch etwas Angst!
Die Barben sollten hier für die" natürliche Selektion" sorgen bzw regulierend eingreifen, sprich fressen, deswegen auch kein reines Artenbecken.
Im Moment macht es mir sehr viel Freude, den kleinen Kerlchen zuzusehen, wie sie vor Papa flüchten um nicht eingefangen zu werden.
Es muß ja auch nicht Jeder züchten, es gibt viele die es gut machen und noch viel mehr die es schlecht machen.
Mein derzeitiger Plan sieht so aus: gehen lassen, Wasserwechsel machen, normal füttern, wenn jetzt wider erwarten doch 10 Tiere heranwachsen weitersehen, ein 60er steht noch rum und nach Abnehmern suchen!
(Kann immer noch nicht verstehen das die so Out sind)
Stress mach ich mir keinen, nur Freude es sind einfach die schönsten interessantesten Fische für mich!
Gruß Tine :grin:
TineJost
Forumsfreund
 
Beiträge: 66
Bilder: 0
Registriert: 19.10.2015 - 15:58

Re: Überaschender Nachwuchs!

Beitragvon JensC » 19.11.2015 - 14:52

Hallo Tine,

TineJost hat geschrieben:Mein derzeitiger Plan sieht so aus: gehen lassen, Wasserwechsel machen, normal füttern, wenn jetzt wider erwarten doch 10 Tiere heranwachsen weitersehen, ein 60er steht noch rum und nach Abnehmern suchen!
(Kann immer noch nicht verstehen das die so Out sind)
Stress mach ich mir keinen, nur Freude es sind einfach die schönsten interessantesten Fische für mich!
Gruß Tine :grin:


Ich denke, so "out" sind die gar nicht, aber es gibt sie numal für paar EUR in fast jeder Zoohandlung.

LG, Jens
IGL 082
JensC
Kenne das Forum
 
Beiträge: 21
Registriert: 18.08.2015 - 11:31
Wohnort: Aschersleben

Re: Überaschender Nachwuchs!

Beitragvon TineJost » 20.11.2015 - 14:07

Hallo Jens,
ich hab sie z. B. nur bei Hornbach und Dehner gefunden!
Preislich lagen sie so bei 3,90 bis 5,90 das Stück, das ist nicht viel, das stimmt, allerdings hatten sie entweder nur Männchen oder Tiere, die erst 3-4 cm groß waren. Bei H.habe ich dann mal nachgefragt, wie das so ist, ob man auch W bekommen könnte, Antwort: wir haben keinen Einfluss auf das was der Großhändler schickt!


Der Fischhändler von dem ich sie hab, hatte Schwierigkeiten gute und vor allem weibliche Tiere zu besorgen. Meine Fische waren bei Ankunft, schon bestimmt 8 cm und sie Unterschiede zw. M und W gut zu erkennen, das war dann auch die Wartezeit wert.
Sollte ich nochmal Tiere brauchen, wird ich hier mal umhören...Gruß Tine
TineJost
Forumsfreund
 
Beiträge: 66
Bilder: 0
Registriert: 19.10.2015 - 15:58

Re: Überaschender Nachwuchs!

Beitragvon TineJost » 24.11.2015 - 12:13

Update:

die Fischlein sind jetzt über eine Woche alt, sie schwimmen frei und werden bis jetzt von den Barben kaum behelligt.
Ein Paar Eltern ist besonders fühlsorglich und bringt immer wieder Ausreisser ins Nest zurück.
Auffallend ist, das ein Weibchen sehr engagiert ist und auch Brutpflege betreibt, während die anderen Beiden sich nicht mehr für den Nachwuchs interessieren. Sie streiten dafür sehr gern miteinander!
Heute konnte ich beobachten, wie ein Mini Makro Staubfutter gefressen hat.... bin gespannt wie es weitergeht...
:cool:
TineJost
Forumsfreund
 
Beiträge: 66
Bilder: 0
Registriert: 19.10.2015 - 15:58


Zurück zu Makropoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste