Frage zu Badis Larven

Moderator: Team

Frage zu Badis Larven

Beitragvon krefelder » 05.06.2012 - 13:43

Hallo,
ich pflege eine kleine Gruppe Badis Siamensis die auch regelmässig Eiern.
Soweit so gut.
Jetzt hab ich die Eier mal raus geholt und habe auch ein paar kleine Larven jetzt hab ich nur ein Problem ... Sie fressen nicht.

Ich gebe Nobil Fluid,feinstes Staubfutter und Essiggälchen aber ich kann nicht erkennen das sie fressen.

Komischerweise geht keine Art an das Nobil Fuid dran wieso weshalb weiss ich nicht.

Nach wie vielen Tagen genau haben die kleinen den Dottersack verbraucht ???
Das ist bei denen ja sehr schwer zu erkennen .

Hoffe ihr könnt mir da Tips geben

gruss Patrick
krefelder
Kenne das Forum
 
Beiträge: 29
Registriert: 06.11.2008 - 12:08

Beitragvon Charlyroßmann » 05.06.2012 - 15:56

Hallo!
Kleine Badis fressen nur, was sich bewegt und das am liebsten in Bodennähe.
Also Mikrowürmer und Artemia anbieten.
Viel Erfolg!
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon krefelder » 05.06.2012 - 16:05

Hallo,
hab es heute mit Essiggälchen versucht aber es ist nix zu erkennen ob sie fressen oder nicht .
Wie lang ernähren die sich den vom Dottersack ???
also die am Donnerstag/Freitag geschlüpft.

Im Internet hab ich da nix zu gefunden.

Und wie ist das eigentlich mit der Filterung/Belüftung habe einen Sauerstoffstein drin weil ich mach jeden tag WW da drin .
Reicht das oder sollte da eventuell sogar garkein stein rein ???

gruss Patrick
Zuletzt geändert von krefelder am 05.06.2012 - 16:41, insgesamt 1-mal geändert.
krefelder
Kenne das Forum
 
Beiträge: 29
Registriert: 06.11.2008 - 12:08

Beitragvon Charlyroßmann » 05.06.2012 - 16:09

Hallo, Patrick!
Keine Ahnung.
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon sonja » 08.06.2012 - 10:51

Hallo Patrick,

Wie Charly schrieb, Mikrowürmchen und Artemia werden der Schlüssel zum Erfolg sein, Zumindestens was das Futter angeht.
Beides einfach zu besorgen, zu erhalten.
Mikrowürmchenansätze wirst Du übers Forum bekommen können und sie sind schnell per Post verschickt. Vielleicht hast Du aber auch einen befreundeten Aquarianwr in der Nähe, der Dir nen Ansatz abgeben kann.

Ob mit Sprudelstein oder ohne, weis ich nicht, nen paar Bläschen ohne die Sprudelgeschichte reichen bestimmt auch. Meiner Meinung nach wichtig, den Boden auch sauber zu halten, da sich da Noten gerne nen Bakterienrasen bildet.
Lieben Gruß,

Sonja
sonja
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 553
Registriert: 08.03.2008 - 21:04

Beitragvon krefelder » 08.06.2012 - 14:31

Hallo Sonja,

ums Futter an sich geht es eher weniger ...
Habe Artemia,Mikros,Grindal, Essiggälchen etc alles hier daran wird es nicht scheitern.
Worum es mit eher geht wie lang die genau mit dem DOttersack auskommen.
Sind heut eine Woche alt und schwimmen immer noch nicht frei geschweige das sie fressen .
Habe Artemia etc alles schon gegeben .

gruss Patrick
krefelder
Kenne das Forum
 
Beiträge: 29
Registriert: 06.11.2008 - 12:08

Beitragvon Charlyroßmann » 08.06.2012 - 15:53

Hallo, Patrick!
Wenn deine kleinen Badis eine Woche alt sind und noch leben, dann haben sie auch gefressen. Junge Badis sitzen in den ersten Lebenswochen auf dem Boden und schwimmen nicht hinter dem Futter her. Sie schnappen das auf, was ihnen vors Maul kommt.
Ja, und wie lange junge Badis vom Schlüpfen bis zum Freischwimmen und zur ersten Futteraufnahme brauchen, weiß offensichtlich keiner.
Ich weiß es auch nicht, obwohl ich schon hunderte von Badis aller möglichen Arten aufgezogen habe.
Gruß
Charly
"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos
Benutzeravatar
Charlyroßmann
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2311
Bilder: 1
Registriert: 23.10.2005 - 14:42
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon krefelder » 08.06.2012 - 18:53

Hallo Charly,
danke erstmal.
mhhh das ist natürlich Blöd ...
Dann muss ich mal gucken wie ich das am besten mache.
Das erste Gelege hat sich jetzt von 19 auf 5 Larven reduziert...

Daher kamen auch die ganzen fragen ...
Über Google hab ich auch nix genaues raus bekommen
Dann muss ich mal ein paar Infosorien etc ansetzten.

gruß Patrick
krefelder
Kenne das Forum
 
Beiträge: 29
Registriert: 06.11.2008 - 12:08


Zurück zu Blaubarsche, Zwergblaubarsche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron