Um welchen Badis handelt es sich?

Moderator: Team

Um welchen Badis handelt es sich?

Beitragvon Mila » 09.09.2015 - 07:59

Hallo liebes Forum,

tja gerade erst angemeldet, schon hab ich eine Frage und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt. :-( Letztes Wochenende hatte ich die Chance, ein Pärchen der Badis zu erstehen, die ich vorher noch nie im Handel gesehen hatte. Zuerst dachte ich daran, dass der Verkäufer sich irrt und wie so oft die Darios mit den Badis verwechselt, nach genauerem hinsehen bin ich jetzt aber davon überzeugt, dass es Badis sein müssen. Stellt sich nur noch die Frage welche Art Badis? Und handelt es sich wirklich um ein Pärchen? Verkauft wurden sie mir als Badis badis, dafür sind sie allerdings zu wenig blau. Und die wichtigste Frage, ist es okay wenn sie mit Betta imbellis zusammen in einem Becken gehalten werden? Was ist eure Meinung dazu? :roll:

20150908_195231-1-1.jpg

20150909_064209-1-1.jpg


Vielen Dank schon mal und liebe Grüße

Mila
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mila
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.09.2015 - 06:54
Wohnort: Münster

Re: Um welchen Badis handelt es sich?

Beitragvon chidrup » 09.09.2015 - 11:16

Hallo Mila,

es gibt viele als B. badis im Handel auftauchende sehr ähnlich aussehende Fische und es kommen neue hinzu. Leider gibt es von der Badis AG derzeit nur Fragmente leider.
Meine B. kanabos sehen aus wie auf deinem Foto, haben aber drei markante Punkte jeweils einen am Kiemendeckel, an der Schwanzwurzel und am Beginn der Rückenflosse.
Hast Du schonmal die Arten Beschreibungen durchgesehen?
Es scheinen beides M zu sein.
Das zusammentun mit B. imbellis wäre ein Kompromiss an die Temperatur und an die Wasserbewegung. Gehen wird es wohl, aber ob es gut ist? Das Becken müsste mind. ein 80er sein!
Was meinen die anderen?
P.S. was flimmern da für Scheibchen im Becken, ist das etwa Trockenfutter?
Badis fressen nur Lebendfutter!

Schöne Grüße
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 842
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Um welchen Badis handelt es sich?

Beitragvon Mila » 09.09.2015 - 12:13

Hallo Chidrup,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Die Artenbeschreibung hab ich schon durchgelesen, diverses gegooglet mich durch diverse andere Foren gelesen usw. usw. usw. Heraus kam dabei nur, dass es wie du sagtest, die B. kanabos sein könnten oder vielleicht auch die B. tuivaiei?!

Vielleicht muss ich sonst einfach mal abwarten bis die Fischchen größer und voll gefärbt sind... dann sollte ich wahrscheinlich eher ein Männchen mit einem/mehreren Weibchen halten, statt beide Männchen zu behalten und mich um ein paar Weibchen zu bemühen oder? Im Moment leben übrigens alle (2 Badis mit 2 b. imbellis Weibchen und 5 Moskitorasboras) in einem 60-Liter Becken (könnten aber bei bedarf umgesiedelt werden).

Blöderweise wurde mir natürlich leider erzählt, dass ich die Badis mit den Bettas zusammen halten kann. Auch in dem relativ kleinen Becken, werde es aber sofort ändern, falls es gar nicht möglich ist...

Nein, auf dem ersten Bild ist es wahrscheinlich irgend so ein Fussel vom Frostfutter und bei dem zweiten Bild ist es die Wurzel. Die hatte diese Punkte schon als ich sie gekauft hatte :grin: natürlich kriegen sie Lebendfutter :zwinker: nur ab und zu Frostfutter für die Moskitos :zwinker:

Liebe Grüße

Mila
Mila
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.09.2015 - 06:54
Wohnort: Münster

Re: Um welchen Badis handelt es sich?

Beitragvon chidrup » 09.09.2015 - 12:39

Hallo Mila,

die B. tuivaiei unterscheiden sich von B. kanabos durch die langen Bauchflossen.

Schöne Grüße
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 842
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Um welchen Badis handelt es sich?

Beitragvon Mila » 09.09.2015 - 19:32

Hallo chidrup,

vielen Dank für die Antwort.

Liebe Grüße

Mila
Mila
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.09.2015 - 06:54
Wohnort: Münster


Zurück zu Blaubarsche, Zwergblaubarsche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast