Betta imbellis "Na Tham Tai"

Ihr seid neu hier im Forum? Dann freuen wir uns über eine kurze Vorstellung.

Moderatoren: Team, freaky_fish

Betta imbellis "Na Tham Tai"

Beitragvon Jan » 14.07.2010 - 10:19

Hallo,

Na Tham Tai liegt leicht nördlich von Trang, ganz im Südwesten von Thailand. In dieser Region regnet es häufiger als im Rest von Thailand, allerdings war es zur Fangzeit Januar/Februar schon trocken.

Zunächst dachte ich gar keine Betta gefangen zu haben und habe die besonders kleinen Tiere als vermeintliche Knurrer wieder zurückgeworfen ..... zu Hause war nach wenigen Wochen allerdings klar, dass ich doch 2 Betta unter meinen Knurrern hatte. Und zwar ein Paar.

Trotz oder wegen dieses kleinen Genpools haben sich die Tiere aber als besonders robust und stabil erwiesen, wenn es auch bisher nur F2 gibt.
Meine Erfahrungen z.B. mit imbellis Ko Samui sind viel schlechter. Allgemein ist die Reproduktivität in der splendens Gruppe eh nur bei WF gut (sehr gut!), schon ab der F1 lässt sie merklich nach oder ist gar problematisch (über das Problem der ersten 2 Wochen hinaus, in denen sie nur sehr kleines Futter nehmen).

Ich hoffe, dass wir/die IGL uns die Na Tham Tai genauer anschauen, da sie meines Erachtens ein hohes Potential besitzen, um den besten imbellis Stamm abzugeben. Bis F2 sehen alle einheitlich und sehr gut aus. Krankheiten gab es bisher keine!

Ich führe das nur deshalb so ausführlich aus, da ich denke wir sollten als IGL zumindest versuchen alle Arten zu halten/anbieten zu können. Alle FO geht mit Sicherheit nicht, wie die Verluste an Stämmen und oft auch Arten zeigen! Dies heisst nicht, dass man nicht mehrere Stämme befristet halten kann, aber dass das eigentliche Ziel alle Arten im Bestand zu halten nie verlioren gehen darf.

Grüsse,
Jan
IGL 159 Bestand: Arnoldichthys spilopterus WF; Betta bellica "Malaysia" F1, B. dimidiata „Kapuas“, B. hendra, B. imbellis „Nakhon SiTamarat“, B. splendens F1 “Jambi”; Ctenopoma acutirostre WF; Macropodus concolor "Hue", M. concolor "Lang Co", M. erythroptherus "Dong Hoi", M. hongkongensis "Tai Po", M. opercularis “Cuc Phuong”; Phenacogrammus interruptus; Toxotes blythii WF; Trichogaster microlepis.
Jan
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 368
Registriert: 23.06.2005 - 14:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Zurück zu User-Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron