Guten Morgen aus Saarbrücken

Ihr seid neu hier im Forum? Dann freuen wir uns über eine kurze Vorstellung.

Moderatoren: Team, freaky_fish

Guten Morgen aus Saarbrücken

Beitragvon Sabine Werner » 17.12.2015 - 09:12

Hallo,

ich bin ein Neuling, bzw. Wiedereinsteiger in die Aquaristik und seid gestern tummeln sich in meinem Aquarium (80 cm, 126 Liter Inhalt) 6 dicklippige Fadenfische. Da hätte ich gleich schon die erste Frage:
Wie lautet der richtige Name Colisa labiosa oder Trichogaster labiosa?
Als Beifische schwimmen 10 Keilfleckbärblinge und 10 Corydoras aeneus im Becken. Ich hoffe, daß ich es nicht überbesetzt habe.
Neben Flüssigdünger (Easy life Carbo und Easy live Profito), läuft nach eine Bio C02 Anlage. Die Pflanzen sind noch recht klein im Becken und müssen noch wachsen. Es sind 1 Javafarn, Javamoos, Echinodorus verschiedene Arten und ein Kirschbäumchen.
Ich würde gerne ein Foto einstellen, aber aufgrund meiner Behinderung kann ich nicht fotografieren.
An Zuwachs kann ich mich aber über Algen freuen, leider.
Daher habe ich die Beleuchtungszeit von 11 Uhr bis 9.00 Uhr auf 14 Uhr bis 20 Uhr verkürzt und hoffe hier noch weitere Hilfe zu bekommen....

Wie hänge ich eine Signatur an?

liebe Grüße
Sabine Werner
Sabine Werner
Allerneust im Forum
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.12.2015 - 08:37

Re: Guten Morgen aus Saarbrücken

Beitragvon fildertaucher » 15.03.2016 - 00:09

Hallo Sabine,

nachdem das Forum lange Zeit off war, bin ich der Erste :) herzlich willkommen im Forum!

Da die Trichogaster labiosa ( so heißen sie jetzt) Reviere an der Oberfläche besetzen sind 6 vielleicht schon etwas viel. Die Keilfleckbärblinge und corydoras passen und sind ein guter Besatz.

viele Grüße

Tino
fildertaucher
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 159
Bilder: 4
Registriert: 06.04.2015 - 21:20
Wohnort: Wolfschlugen / südlich von Stuttgart

Re: Guten Morgen aus Saarbrücken

Beitragvon chidrup » 15.03.2016 - 09:27

Hallo Sabine,

herzlich willkommen!
Wie lautet der richtige Name Colisa labiosa oder Trichogaster labiosa?


Offiziell wurde Colisa durch Trichogaster ersetzt aber dies ist umstritten. Zur Zeit werden beide Namen benutzt.
Den Fischen ist das eh egal. ;-)
Es wachsen immer irgend welche Algen wie sehen sie denn aus?
Um hierzu etwas zu sagen, müsste man etwas über Bodengrund und Beleuchtung wissen.
Deine Düngung erscheint mir etwas merkwürdig. Die Art der Filterung wäre auch noch interessant.
Deine Signatur kannst Du im persönlichen Bereich bearbeiten.
Vielleicht hilft Dir ja Jemand mit den Fotos.

Schöne Grüße
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 833
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Guten Morgen aus Saarbrücken

Beitragvon emha » 15.03.2016 - 16:09

Ich muss mal ausprobieren, ob das posten nach Wiedererwachen der Homepage funzt:

Hoffentlich hat Sabine ihre Fadenfische noch (nachdem der Post aus dem Dezember ist). Jedenfalls willkommen hier, Sabine!

Grüße an alle, Martin
emha
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 743
Bilder: 15
Registriert: 30.05.2005 - 18:53
Wohnort: Weinheim

Re: Guten Morgen aus Saarbrücken

Beitragvon K. de Leuw » 20.03.2016 - 19:01

Hallo Sabine,

herzlich willkommen im wiederauferstandenen Forum.

Sabine Werner hat geschrieben:Ich hoffe, daß ich es nicht überbesetzt habe.


Ich schließe mich Tino an, zumal ich bei der verwandten Art T. chuna auch schon revierbildende Weibchen erlebt habe, d.h., in einem Aquarium bildeten ein Männchen und zwei Weibchen drei Reviere aus. Das Weibchen, das als erstes abgelaicht hatte, verlor unmittelbar danach sein Revier und versteckte sich hinter dem Innenfilter, weil besonders das Männchen, aber auch das andere Weibchen ihre Reviere vergrößert hatten. Ich hätte für das Aquarium maximal zwei Paare Fadenfische genommen und stattdessen evtl. auf 15 Keilfleckbarben erhöht. Bitte bringe viele oberflächennahe Sichtbarrieren zur Reviergliederung ins Becken ein. Man könnte natürlich auch die Zahl der Fadenfische (dann am besten nur ein Geschlecht pflegen) so weit erhöhen, dass die Revierbildung ausbleibt, dann aber wäre das Becken sehr deutlich überbesetzt und aufgrund einförmigen Verhaltens langweilig.

Neben Flüssigdünger (Easy life Carbo und Easy live Profito), läuft nach eine Bio C02 Anlage.


Ich dachte immer, das Carbo-Zeug wäre statt Kohlendioxiddüngung? Irgendwo wurden auch mal Nebenwirkungen davon gepostet.
Die Kohlendioxidanlage kann Ausfälle bei den luftatmenden Fischen (Fadenfische und Panzerwelse) verursachen, da sich bei Überdosierung auf der Wasseroberfläche ein Kohlendioxidsee bilden kann, der dann von den Fischen eingeatmet wird.

Die Pflanzen sind noch recht klein im Becken und müssen noch wachsen. Es sind 1 Javafarn, Javamoos, Echinodorus verschiedene Arten und ein Kirschbäumchen.


Daher wäre ich vorsichtig mit Flüssigdünger, denn ...

An Zuwachs kann ich mich aber über Algen freuen, leider.


Echinodorus kann man sehr gut mit Düngetabletten im Wurzelbereich versorgen.
Flüssigdünger würde ich erst wieder geben, wenn die Stängelpflanzen deutliches Wachstum zeigen. Und bitte sparsam füttern.

Viel Erfolg.
Benutzeravatar
K. de Leuw
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 2095
Registriert: 11.03.2006 - 18:20
Wohnort: Hilden


Zurück zu User-Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste