Mörtelkübel

Für alles mögliche.

Moderatoren: Team, freaky_fish

Re: Mörtelkübel

Beitragvon chidrup » 28.09.2014 - 09:25

Hallo Nico,

Die Planarien fressen sie,.....


Bist Du da sicher? Hab jetzt wieder beobachtet, dass Jungfische angewidert ausspucken und sich das Maul an einer Pflanze abwischen nachdem sie nach einer Planarie schnappten. Vielleicht gibt es ja verschiedene.
Auf jeden Fall fressen sie lieber alles andere.

Schöne Grüße
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 811
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Mörtelkübel

Beitragvon CARNIVORE » 28.09.2014 - 09:50

Hallo Rolf,

in einem 60er Guppybecken hatte ich mal massenhaft Planarien bis ich den Besatz mit Makropoden getauscht habe.
Auch für Makropoden gilt = ´Hunger, ist der beste Koch´.
Grüße
Nico
IGL 057
Benutzeravatar
CARNIVORE
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 382
Bilder: 38
Registriert: 18.05.2010 - 22:41

Re: Mörtelkübel

Beitragvon chidrup » 25.10.2014 - 15:49

Hallo update,

nachdem das Thermometer sich ziemlich unter 10°C bewegt und im Kübel je nach Sonnenschein 6°-13°C Wassertemp. vorherrschen, hab ich jetzt auch die letzten Fische herein geholt. Es gab keine Verluste und alle sind gesund und munter. Es gibt etwa 20 Jufis, die jetzt in diversen Aufzuchtbecken wachsen. Um zu sehen ob es einen Unterschied gibt, zwischen denen aus dem Kübel und den im Aquarium herangewachsenen, halte ich sie separat. Einige Muschelblumen und Wasserhyazinthen überwintere ich im Aquarium der Rest bleibt im Kübel. Es befinden sich auch noch winterfeste Pflanzen darin. Zwergseerose, Sumpfiris, Wasserhahnenfuss, Fieberklee, Pfeilblatt, und evtl. Argentinische Wasserpest.
Die Kübel bleiben gefüllt, vielleicht finde ich später Tümpelfutter darin. Falls es richtig friert muss ich mir was einfallen lassen.
Mit den Planarien ist interessant: Sobald auch nur eine kleine Makropode im Becken ist sind sie verschwunden. Vielleicht verstecken sie sich nur?

Schöne Grüße
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 811
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Mörtelkübel

Beitragvon chidrup » 04.06.2015 - 08:49

Guten Morgen,

gestern hab ich meine Kübel wieder mit Fischen besetzt.
Da ich heuer keinen Nachwuchs der Blauen Paradiesfische brauche, hab ich etwa 20 Halbstarke hinein gesetzt. In den zweiten Behälter ein Paradiesfischtrio "Nanking" und 10 Messingbarben.
Von den Nanking hab ich drinnen eine schöne Brut, sodaß ich hier auch keinen weiteren Nachwuchs brauche.
Hoffentlich bestimmt das eher kühle Berg und Talwetter nicht den Jahresablauf.
Mittlerweile hab ich angefangen heimische Sumpf-und Wasserpflanzen zu vermehren. Insbesondere interessiert mich die Zwergseerose N. tetragona.

Schönen Feiertag
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 811
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Mörtelkübel

Beitragvon chidrup » 07.06.2015 - 08:10

Hallo,

während die "blauen Halbstarken" in Kübel1 schon munter Schaumnester bauen, sind in Kübel2 die Fische scheinbar verschwunden. Wenn man Glück hat sieht man die schnelle Bewegung, wenn ein "Nanking" Luft holt. Da es gerade sehr warm ist, wundert mich, dass diese noch kein Nest gebaut haben.

Schönen Sonntag
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 811
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Mörtelkübel

Beitragvon chidrup » 16.09.2015 - 16:15

Hallo,

die Saison ist bald wieder zu ende. Die Kübel sind heuer sehr schön bewachsen. Die im Frühjahr umgetopfte Zwergseerose hat kräftig zugelegt. Die im Aquarium überwinterten Muschelblumen sind sehr robust.
Allerdings gibt es reichlich Fadenalgen.
Im zweiten Kübel wuchert üppig der heimische Büschelfarn. Auch Limnophila und Hydrophila sind Freiland geeignet.
Meine ursprünglichen Bedenken, ob die Fische herausspringen hat sich nicht bestätigt.
Ein überkragen der Kübelränder mit Brettern und nicht ganz füllen hat sich jetzt die zweite Saison bewährt.

DSC09367.JPG


Schöne Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 811
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Mörtelkübel

Beitragvon chidrup » 21.09.2016 - 08:48

Moin,

wegen Umzug stehen die Kübel in dieser Saison auf einer nach Süden exponierten Sonnenterasse. Dazu kam ein neuer Kübel mit einem Paar M. spechti "Handel Nanning". Anders als vermutet war der Pflanzenwuchs hier weniger gut. Die Muschelblumen kamen nicht in Gang, der Schwimmfarn ist winzig und das Wasser ist die ganze Zeit grün.
Die Fische sind zwar alle gesund und munter, aber Fortpflanzungsaktivitäten blieben aus.
Die Saison neigt sich dem Ende entgegen. Heute morgen zeigt das Termometer 10°C Wassertemperatur.

Schöne Grüße
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 811
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Mörtelkübel

Beitragvon chidrup » 28.09.2016 - 10:10

Moin,

heute kamen die M. spechti "Handel Nanning" zurück ins Aquarium. Sie waren draußen ähnlich robust wie die "Blauen", hatten aber den Nachteil im grünen Wasser nahezu unsichtbar zu sein. Nur bei der Fütterung sah man die Köpfe dicht unter der Oberfläch lauern.
Im Gegensatz zum früheren Standort, vielen hier kaum Insekten ins Wasser.

Sie hatten Temperaturen von 8°C bis 31°C ertragen, ohne ihre Aktivität einzuschränken. Es wurde jedoch nie ein Schaumnest versucht.

Schöne Grüße
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 811
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Re: Mörtelkübel

Beitragvon chidrup » 11.09.2017 - 08:57

Hallo,

weil die Temperatur diese Woche nachts mehrfach unter 10°C fällt, habe ich am We die Kübelsaison für die Fische beendet. Heuer war die Saison wechselhaft und unbeständig. Bei den Makropoden und Hechtlingen waren draußen nicht mal ansatzweise Fortpflanzungsaktivitäten zu erkennen.
Die Wasser- und Sumpfpflanzen haben sich dagegen üppig vermehrt. Die einzelnen Gittertöpfe waren zu einer Matte zusammengewachsen.
Sehr üppig hat sich dabei Eleocharis acicularis die Nadelsimse entwickelt, die im Aquarium bei mir stets nur dürftig dahinwächst.
Die Pflanzen bleiben wie immer über Winter draussen.

Schöne Grüße
Chidrup Rolf Welsch IGL 288
"Die Wahrheit ist ein pfadloses Land" Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
chidrup
im IGL-Forums-Himmel
 
Beiträge: 811
Bilder: 10
Registriert: 08.02.2013 - 08:17
Wohnort: odenwald

Vorherige

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste