Rädertierchen - Vortrag auf der HT 2009

Alles rund um Futter und Futterzuchten.

Moderatoren: Team, freaky_fish

Rädertierchen - Vortrag auf der HT 2009

Beitragvon sig11 » 02.10.2009 - 15:25

Hallo zusammen,

Eigentlich wollte bzw. will ich mich ja nur an die einfachen Arten halten, also z.B. diese Philodina Art. Aber man will ja die Zukunft nicht ausser Acht lassen. War die kompliziertere Art mit Generationsfolge eine Brachionus Art? Erinnert sich jemand daran? Danke!

Gruss,
Andreas
sig11
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 206
Registriert: 03.03.2007 - 23:07
Wohnort: Hamburg

Einzeler

Beitragvon Michael » 03.10.2009 - 01:10

Hallo Andreas,
jetzt haben wir so lange zugehört, und haben wieder alles vergessen! Das waren aber auch ne Menge Informationen! Mario ist doch in Arbeitskreis Lebendfutter, der weiß das bestimmt noch! Ich habe mir einen Ansatz große Pantoffeltierchen (Paramecium caudatum) mit gebracht. Der Ansatz läuft sehr gut, ist ist sogar noch kleiner als meine alten Pantoffeltier Ansätze. Auch der Algen Ansatz wird langsam intensiver grün. Eigentlich fehlt in unseren Forum noch eine Rubrick "Futter". Da könnte man alle Rezepte usw. sammeln!
Gruß, Michael
Benutzeravatar
Michael
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 486
Bilder: 46
Registriert: 11.04.2002 - 22:25
Wohnort: Frechen

Lebendfutter

Beitragvon Dieter R » 03.10.2009 - 08:49

Hallo Michael,

das ist ein toller Vorschlag. Man findet zwar einiges an Tips und Hinweisen im Internet, aber hier im Forum als wachsendes zentrales 'Nachschlagewerk' wäre es gut für uns, wertet sicherlich auch das Forum auf und bringt vielleicht noch mehr Interessierte zur IGL.

Gruß

Dieter
Dieter R
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 115
Registriert: 11.06.2006 - 18:34
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Cocla » 03.10.2009 - 09:11

Moin,

hab den Vortrag nicht gehoert - aber eigentlich ist Philodinia die komplizierte Art. Es ist unklar wie die so ewig lange ohne sexuelle Vermehrung hinkommen. Obwohl so langsam zeigen sich da Tendenzen.
Brachionus wechselt zwar zwischen asexueler Vermehrung und sexueller Vermehrung, aber ist damit auch nicht so ein Raetsel und prinzipiell auch nicht schwer zu halten.

Viele Gruesse,
Claus
Cocla
Guter Forumsfreund
 
Beiträge: 122
Registriert: 15.04.2005 - 18:23
Wohnort: 26121 Oldenburg

Beitragvon GaNjA » 03.10.2009 - 13:52

Hi!
Den Vorschlag mit der Rubrik "Futter" finde ich klasse!
Bei der Tagung gab es auch Schlammwürmer (oder so) bekommt die jemand vermehrt und könnte mir bitte einen Ansatz zu kommen lassen? Das wäre mal was...
MfG
Marco Graumann
mobil neue nummer, hab ich aber nicht im Kopf ;)

[Bestand]1191[/Bestand]

IGL-Mitgliedsnummer 090
GaNjA
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 642
Registriert: 12.03.2009 - 16:35
Wohnort: Ludwigshafen

Rubrick Futter

Beitragvon Michael » 05.10.2009 - 12:34

Hallo zusammen,
dann werde ich mal beim Christian anfragen, ob er uns eine Futter Ecke einrichtet! Vieleicht liest er hier auch gerade?
Gruß, Michael
Benutzeravatar
Michael
Vorbild des Forums
 
Beiträge: 486
Bilder: 46
Registriert: 11.04.2002 - 22:25
Wohnort: Frechen

Beitragvon sig11 » 09.10.2009 - 16:35

Hallo,

Eine Rubtik Futter faend ich auch gut :-)

Mit kompliziert und einfach konnt ich ja nur auf die Information aus dem Vortrag zurueckgreifen. Philodina kommt angeblich "ueberall" vor und sei nicht tot zu kriegen. Da dacht ich mir "passt zu mir, dann koennen die auch bei mir leiden". Was aber zu den anderen mit Generationswechsel gesagt wurde, da hab ich mir gedacht "ne, das tu ich mir nicht an. Was ich da alles beachten muss ..." :-) ... wie gesagt, das war der Eindruck nach dem Vortrag. Aber nach etwas googeln denk ich schon, es war wohl ne Brachionus Art, die er da detailliert beschrieben hat.

Egal, bei mir scheinen meine mitgenommenen Ansaetze auch noch zu leben.

Gruss,
Andreas
sig11
Sehr guter Forumsfreund
 
Beiträge: 206
Registriert: 03.03.2007 - 23:07
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Futter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste