Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Besatzfrage

15 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
5,255 Ansichten
(@ralf-schmitz)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 97
Themenstarter  

Hi zusammen!
Da ich meinen C.Lalia Bestand auf ein 112L Becken verlager wird mein Hauptbecken wieder frei.
240L besetzt mit Keilflecken einem B. splendens und Rüsselbarben.
Welchen Labyrinther würdet ihr dazu empfehlen. Bin fortgeschrittener Aquarianer, aber Anfänger bei Labyrinther.
Wasserwerte wie folgt:

ph 6,8-7,2 (Filterung über Torf und Elektrolyse CO2)
kh 4-6
gh 5-7

Alles andere ist im lot....
Was würdet ihr vorschlagen? Möchte nicht nochmal so einen Reinfall wie mit den C.Lalias erleiden. Und endlich mal ein wenig Nachwuchs großziehen.....

Danke im voraus!!!!!!
MFG

Ralf

Mitglied der IGL und der Seerose Frechen


   
Zitat
Andreas B.
(@andreas-b)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 27
 

Hallo Ralf,

tja deine Rüsselbarben sind nicht ohne! Ich würde robuste Fische wählen! Möchtest du einen Schaum Nestbauer, dann solltest du ein Trichogaster Pärchen wählen. Bei grossen Maulbrüter würden die Jungen in einem Gesellschaftsbecken besser durchkommen! Nur diese sind selten im Handel erhältlich! Ich hoffe ich hab dir ein bischen geholfen!

Viel Spaß bei deiner Wahl
Gruss

Gruß Andi
- IGL 122 -


   
AntwortZitat
(@ralf-schmitz)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 97
Themenstarter  

was meinst du mit nicht ohne? Soll ich die aus den Labyrintherbecken entfernen?Warum?
Ein Paar würde deiner Meinung nach reichen?
Welche großen Maulbrüter wären das denn?

Danke im voraus.

Ralf

Mitglied der IGL und der Seerose Frechen


   
AntwortZitat
Andreas B.
(@andreas-b)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 27
 

Hallo Ralf,

die Rüsselbarben werden riesengroß. Von wegen Algenfresser, die wären mit Allesfresser besser übersetzt! Lass die Fische ruhig drinnen, sie holen schnell Ihr Futter und deshalb brauchst du Fische, die etwas robust sind!

Ich hatte ein Pärchen Trichogaster Leeri, das hat nicht so funktioniert! Danach hatte ich noch ein Weibchen dazu und danach war Frieden!
Als grosse Maulbrüter kannst du es mit Betta Pugnax oder Betta Unimaculatta probieren. Da kann man mehrere Tiere im Becken halten und sind sehr interessant zu beobachten!

Gern geschehen, ich hoffe ich hab dir ein wenig geholfen, aber eine andere Meinung wäre auch nicht schlecht!

Gruß Andreas

Gruß Andi
- IGL 122 -


   
AntwortZitat
(@ralf-schmitz)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 97
Themenstarter  

und lassen sich diese beiden Betta Arten (bzw.eine davon)mit dem b.splendens vergesellschaften? Oder müsste der raus?

MFG
Ralf

Mitglied der IGL und der Seerose Frechen


   
AntwortZitat
Andreas B.
(@andreas-b)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 27
 

Hallo Ralf,

zur Zeit halte ich in meinem Gesellschaftsbecken 6 Betta Unimaculata, 2 Betta Splendens, 4 Colisa Labiosa, 6 Neons! Rest 14 Bodentiere!

Mit Splendens hatte ich bis jetzt keine Probleme, aber sie leben leider nicht so lange!

Gruss

Gruß Andi
- IGL 122 -


   
AntwortZitat
(@ralf-schmitz)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 97
Themenstarter  

nd wie Gross ist das Becken?muss ja einiges an Wasser bieten.
zwei splendens Männer? Denke du meinst ein paar oder?

Mitglied der IGL und der Seerose Frechen


   
AntwortZitat
Andreas B.
(@andreas-b)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 27
 

Hi Ralf!

Zwei Männer das wäre nur Kampf, egal wie groß! Selbst bei Frauen, gibt es auf die Schippe! Habe nur ein Trigon 190!

Das ein Unimaculata Männchen:

Gruß

Gruß Andi
- IGL 122 -


   
AntwortZitat
(@ralf-schmitz)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 97
Themenstarter  

Sieht nicht übel aus.....
Aber um nochmal auf die Ursprungsfrage zurück zu kommen.... Von einem Besatz aus Rüsselbarben und Lalias rätst du ab?

MFG

Ralf

Mitglied der IGL und der Seerose Frechen


   
AntwortZitat
Andreas B.
(@andreas-b)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 27
 

Ich würde die Lalias in einem Artenbecken(Nur diese Fische) halten! Da kannst Du dich nur auf die Fische konzentrieren! Du hast die Fütterung im Überblick, denn meistens werden die Fische überfüttert(hat man mir gesagt!)

Die Siamesische Rüsselbarben werden entweder zu dick oder sind zu gefrässig! Bin kein Freund von diesen Fischen, da können auch mal andere Fische verschwinden, den Fischen traue ich alles zu! Momentan tuen Dir die Fische eventuell noch keine Probleme bereiten, wenn sie klein sind! Aber sollten Sie die Größe von 12-16cm erreichen, so sieht es mit dem Schwarmfisch anderst aus und du hast sehr viel Leben im Becken! Dennn Stress löst bei anderen Fischen Krankheiten aus, das Immunsystem des Fisches versagt und holt dir alle möglichen Krankheiten hervor!

Gruss

Gruß Andi
- IGL 122 -


   
AntwortZitat
(@detti)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 205
 

Hallo Ralf,

Mit Splendens hatte ich bis jetzt keine Probleme, aber sie leben leider nicht so lange!

Gruss

Hi Andreas ,

wie lange leben sie denn ?


   
AntwortZitat
Andreas B.
(@andreas-b)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 27
 

Hallo Detlef,

bei mir leben sie so 1 - 2 Jahre! Ach ja, im Geschäfts Aquarium wollte ein Kollege ein schönen blauen Schleierkampffisch. Das war er leider nur 2 Tage. Ich hatte in dem Becken noch 2 Unis, die haben ihn wahrscheinlich gerupft. Nachdem ich meine Unis entfernte, hat er sich wieder vollständig erholt! Das Problem hatte ich bei meinen Pugnax nicht, da konnte selbst ein roter Schleierkampffisch sein Lebensabend geniessen.

Gruss

Gruß Andi
- IGL 122 -


   
AntwortZitat
(@detti)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 205
 

Hi Andreas ,

ich entnehme , dass du nicht die B.splendens Wildart meinst ! Ich kenne eine Zuechterin , deren Tiere werden 3 , teilweise 4 Jahre alt . Allerdings werden sie allein , oder mit kleinen Fischen z.B. kleinen Rasboraarten gehalten . Im Prinzip sind es grosse Mimosen und Stress ist absolut toetlich fuer die splendens . Wenn sie nicht unter Stress stehen , dann werden sie sehr alt ! Unis sind ( liebe ) Rabauken , aber da haelt der splendens nicht lange durch . Es gibt wenige Betta , die so sensibel sind wie die splendens ! Die pungnax sind ja selbst Sensibelchen . Das beste ist fuer die splendens , sie wirklich allein zu halten .

Muss dazu sagen , dass ich ein ausgesprochener Artenbeckenverfechter bin ! :wink:


   
AntwortZitat
Andreas B.
(@andreas-b)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 27
 

Hi Detlef,

bis jetzt war das immer so ein Mitbringsel aus dem Zooladen und kein Abkömmling aus einem Wildfang! Meistens hielt ich die Fische auch in meinem Gesellschaftsbecken und da ist natürlich Leben.

Danke für die interessante Information!

Gruß Andi
- IGL 122 -


   
AntwortZitat
(@ralf-schmitz)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 97
Themenstarter  

Welche Beckengrösse empfiehlst du denn für ein artgerechtes Splendens Becken.Ein Kerl alleine natürlich. Und was ist das mindeste?

MFG
Ralf

Mitglied der IGL und der Seerose Frechen


   
AntwortZitat
Teilen: