Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Planung Asiabecken ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Planung Asiabecken 200l

35 Beiträge
10 Benutzer
0 Likes
11.5 K Ansichten
(@danara)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 41
Themenstarter  

Hallo

Find ich super das ich auch 3,2 oder 4,3 Halten kann.

Bin grad am Überlegen ob ich die Schmerlen weg lasse und eventuell einen Trupp Armanogarnelen nehme. Hätten die Überlebenschancen? Oder enden die alle als Futter.

Tendiere momentan auch stark zu Trichogaster vittata (ein oder zwei Paar) anstatt der Trichogaster trichopterus.

Leider hab ich noch keine Klare aussagen wegen der Vergesellschaftung denke aber das es von der Größe her etwas harmonischer ist.
(Aussagen gehen stark auseinander - was aber auch beim Blauen Fadenfisch der Fall ist)

Je länger ich mich damit beschäftige umso mehr glaub ich das das von Fisch zu Fisch unterschiedlich ist. Leider macht es das nicht einfacher.

Aber ich denke ich komme dem Wunsch Aquarium schon mal näher.

Gruss Johanna

@ Charlyroßmann: Was hat denn der Wilffang für Vorteile im gegensatz zum Gezüchteten? Sind warscheinlich schwer zu kriegen.


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo!
Blaue Fadenfische sind eine Zuchtform. Es gibt sie nicht in der Natur. Die Wildform ist braun und viel schöner(Geschmacksache). Guck mal ins Wiki, da sind beide Formen abgebildet.
Und Knurrende Guramis und Amanogarnelen, das läuft auf ein Festessen raus. Für die Knurrer.
Gruß
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
(@danara)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 41
Themenstarter  

Oh die schaue ja ganz anders aus :P nicht schlecht

Um alle Alternative mal alzuklopfen muss ich jetz noch mal Nachfragen (hoffe ich geh euch nich auf dei Nerven)
:oops:

Wie wär es mit einem Paar Roter Spitzschwanzmakropoden? Sind wirklich
Wunderschöne Tiere.

Gruss Johanna

PS: die Wildform krig ich aber warscheinlich nicht im Handel?


   
AntwortZitat
aquaristiker
(@aquaristiker)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 201
 

Hallo Charly

Blaue Fadenfische sind eine Zuchtform. Es gibt sie nicht in der Natur. Die Wildform ist braun

da muß ich dir mal wiedersprechen :D Den Fisch auf dem Foto habe ich in Thailand gefangen und die Farbe würde ich schon als blau und nicht als braun bezeichnen.
Aber schöner als viele Massenzuchttiere sind die wirklich.

Beste Grüße
[url]

IGL 083


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo, Hendrik!
Dieser Fisch ist ein ganz normaler trichopterus. Aus dem Wasser geholt und in die Sonne gehalten glänzen die auch blau.
In die Falle bin ich auf Sumatra auch ein paar mal gelaufen. Fische, die im Netz blau geglänzt haben, waren dann im Transportbeutel und erst recht später im Aquarium wildfarbene trichopterus. Wobei es natürlich sein kann, daß blaue Fadenfische aus der Zucht auch in freien Gewässern auftauchen.
@Johanna: wildfarbene trichopterus sind zwar in Südostasien einer der häufigsten Fische überhaupt, tauchen aber sehr selten im Handel auf.
Es gibt in der IGL ein paar Züchter, die selbst mitgebrachte Tiere weiter züchten, aber sonst muß man sich die Fische selber "stricken".
Bauanleitung steht im letzten MAKROPODEN.
Und das mit den Spitzschwanzmakropoden ist eine sehr gute Idee, nur solltest du dann die Betta weglassen.
Gruß
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
(@danara)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 41
Themenstarter  

Danke für die Ausführung aber ich glaube als Neuling bleib ich doch lieber bei was einfacherem.

Kann mann die Spitzschwanzmakropoden mit einer Zweiten Labyrinterart Vergesellschaften?

Kann man sie in der Gruppe halten? Ein Paar schein mir etwas wenig.

Gruss Johanna


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo, Johanna!
Meine Spitzschwanzmakropoden sitzen im Meterbecken mit Fadenfischen zusammen, und zwar mit verschiedenen Arten im Lauf der Zeit, auch mit trichopterus. Funktioniert wunderbar seit mehr als zwanzig Jahren.
Es sind immer mindestens drei Paare mit ihrem Nachwuchs.
Die Pseudosphromenus kommen mit den Fadenfischen gut klar, mit Bettas wird es, wie gesagt, schwierig. Fische, die sich zu ähnlich sind, kriegen leicht Krach.
Wirf mit den Wildformtrichopterus nicht so schnell die Flinte ins Korn, sie werden in der IGL gezüchtet, in der Bestandsliste sind sie drin und mit ein bißchen Planung auch auf den Fischbörsen bei den Tagungen zu kriegen.
Die Spitzschwanzmakropoden kriegst du schließlich auch nicht an jeder Ecke.
Gruß
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
(@danara)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 41
Themenstarter  

Hallo Charly

Ich hatte bei meinen Überlegungen die Trichogaster trichoterus ausgeklammert, weil er mir im Vergleich zu dem Restlichen Besatz etwas groß und ewentuell zu ruppig (Karakterfisch) vorkommt. Je nach dem was du für einen Fisch bekommst.

Da mir den betta sehr interessant finde und der ja sonst auch scheu werden kann. Ich möchte meine Tiere ja auch sehen.

Dachte desshalb an eine Vergesellschaftung mit einem etwa gleich großen Labyrinter. zb. T. vittata.

Die Kombination Maulbrüter und Schaumnestbauer find ich auch sehr reizvoll.

Leider ist die Kombination wie du sagst mit der Roten Spitzschwanzmakropode nicht möglich :cry:

Hab es aber noch nicht aufgegeben das richtige für mich zu finden.

Mit welchen Fadenfischen hast du deine den genau vergesellschaftet?

Mir persöhnlich gefallen der Zwergfadenfisch und der Paradisfisch nicht wirklich, und die sind wie ich gehört habe auch sehr anfällig.

Da mein Aquarium ja noch nicht steht hab ich ja noch zeit. Leider sind die Tagung etwas weit weg. (Hab kein Auto).

Gruss

Johanna


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo, Johanna!
Die trichopterus kannst du sehr gut mit den Spitzschwanzmakropoden zusammen halten, die Spitzschwänze wissen sich ihrer Haut zu wehren. Trichopterus haben den Vorteil, daß sie von allen Fadenfischen die pflegeleichtesten sind.
Was ich mit dem Aquarium machen würde:
Trichopodus trichopterus(Mosaikfadenfische sind auch nett und pflegeleicht)
Pseudosphromenus dayi oder cupanus(cupanus machen auf den ersten Blick nicht so viel her, aber wenn sie erst mal eingewöhnt sind...)
Und noch was Nettes als Schwarmfisch für die mittlere Etage(Fadenfische bauen ihre Nester an der Oberfläche, Spitzschwanzmakropoden gern in bodennahen Höhlen), Keilfleckbarben oder so was.
Nur ein Vorschlag
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo zusammen,

ja, die Roten Spitzschwanzmakropoden sind wirklich fitte Fische. Ich hatte meine Zucht auslaufen lassen und besaß noch zwei greise Tiere, die aufgrund der Beflossung wie Männchen aussahen. Die habe ich, um das Becken neu zu besetzen, gemeinerweise zu fünf großen Flösselhechten (ca. 25 cm Länge) gesetzt. Ich hatte damit gerechnet, das sie spätestens in der Nacht verzehrt worden wären, aber nein, sie lebten noch einige Monate, ein Tier entpuppte sich als Weibchen und sie pflanzten sich fort. Daher gehe ich davon aus, dass so ein Trichopodus gleich welcher Art ihnen nichts anhaben kann.
Der Mosaikfadenfisch ist übrigens sehr schön und sehr freundlich im Verhalten, auch während der Brutzeit. Als Futtertipp empfehle ich Paprikapulver edelsüß aus dem Gewürzregal, das wird begierig von der Wasseroberfläche geschlürft und macht auch den blassen Handelsmännchen richtig schöne rote Kehlen und Bäuche.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
(@danara)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 41
Themenstarter  

Hallo

Hab mir das ganze noch mal Überlegt. Die Kombination Trichopodus trichopterus (Wildform), Pseudosphromenus dayi und Keilfleckbarben gefällt mir am besten. Der Mosaikfadenfisch ist zwar auch sehr schön aber in der Kombination mit Pseudophromenus finde ich ihn Farblich nicht passend (ist wohl Geschmackssache)

Welcher Besatz wäre den für mein Becken passend?

Schöne Grüße

Johanna


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo, Johanna!
Na, dann machs doch so!
Gruß
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
(@danara)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 41
Themenstarter  

Meinte vieviel Fische ich einsetzten kann.

Lg Johanna


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Johanna,

ich schlage vor:
1 Paar Fadenfische
3 Paare Spitzschwanzmakropoden
25 Keilfleckbarben

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
(@danara)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 41
Themenstarter  

Hallo Leute

Möchte euch von meinen Aquarium Fortschritten berichten.

Da ich ja wegen des lieben Geldes etwas sparen musste, hab ich die letzeten Monate weiter die Bepflanzung Geplant und nach einem günstigne Aquarium ausschau gehalten. Hab ein gebrauchtes Aquarium mit Schrank
gefunden und gleich mitgenommen.

/

Leider war das ganze Schwarz und passte so gar nicht in mein Buchen - Wohnzimmer :(
Da half nur eins - ab in den Baumarkt und Dekofolie gekauft. Nach 3 Abenden, Schrank abbauen, wischen, bekleben und wieder zusammenbauen sah das ganze dann so aus- Ich bin begeistert :D (obwohl manche stellen etwas gestückelt sind).

/

Weiters hab ich dann noch die Technik besorgt und einen dunklen Sand recherchiert - war gar nicht so einfach einen halbwechs günstigen Natürlichen zu bekommen. Hab mich für den Sand von JBL Sansibar Black entschieden weil er Natürlich ist (nicht eingefärbt), Sand und schwarz - bin gespannt ob er dann im Aquarium auch so schön wirkt.

Hier mal ein Foto (der Sand trocken - naß ist er tiefschwarz)

/

Nach dem ich viel zu viel zeit hatte mir alles mögliche zu überlegen, hab ich beschlossen eine Terasse aus Schiefersplitt zu bauen. Ab in den Baumarkt einen Sack Split gekauft. War eine sch.. Arbeit den ganzen Splitt zu waschen unm den Feinen Sand abzubekkommen. Aber ich glaube das ergebniss kann sich sehen lassen. :bier:

/

/

Als Letztes Dekorationselement hab ich mir eine schöne große Wurzel gekaufte und weil sie schräg am besten stand und sie ja auch etwas beschwert werden muss damit sie nicht aufschwimmt, hab ich auch noch eine Schiefermauer daruntergebaut. (Wenn man schon mal drann ist ). Hab dann auch grad noch eine Mauer für die Rechte Seite gebaut.

/

Mit HMF und Kokoshöhlen schaut das ganz dann so aus.....

/

Nächste Woche kommt dann noch eine ordentliche Ladung Pflanzen dazu und dann wird das hoffentlicheeine Traumbecken... :P

Hoffe es Gefällt Euch

Johanna


   
AntwortZitat
Seite 2 / 3
Teilen: