Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Badis auf dem Titelbild

21 Beiträge
7 Benutzer
0 Likes
7,209 Ansichten
(@sonja)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 345
 

Hallo Charly,

sag mal, wo hast Du denn noch Aquarien versteckt :(

Schön, dass Du`s erwähnst, dass Du zufällig immer die interessanten Fische hast. Ich glaube ich bin immer und überall nur am ablehnen...

Zurück zum Thema.
Die ferrarisi machen wirklich richtig Spaß, und die Zeitschrift hat mich heute auch direkt auf dem Rückweg begleitet. Nach dem ersten Schock beim Aufschlagen (ich war in Gedanken noch bei dem Prachtexemplar auf der Titelseite... ), bin ich dann schnell weiter zu den richtig guten Fotos in Stefans Beiträgen 8)

Diese Artikel sind die, über die ich mich immer besonders freue, wenn man sich mit einer Art recht neu beschäftigt, und Informationen braucht. Klasse zu lesen, es steht Inhalt drin, und man kann was draus machen, und sich sein eigenes Strickmuster basteln.

Zum Thema Fütterung verfahre ich lieber nach dem Motto ( bei ausgewachsenen Tieren), lieber mal ein paar Tage mehr wenig bis keine Fütterung, wenn man wirklich nichts Lebendes beischaffen kann, als Trockenfutter. Im ersten Fall habe ich hungrige Tiere mit nicht so prall gefüllten Bäuchen, in guter Wasserqualität. Wenn ich Ersatz mit Trockenfutter versuche, habe ich hungrige Tiere in schlechter(er) Wasserqualität schwimmen, da mir das ganze zu Boden gesunkene Futter vergammelt, wenn ich nicht vermehrt Wasserwechsel mache.

Aber auch da wird jeder seine eigenen Erfahrungen gemacht haben, und sich das für ihn beste raussuchen.
Bestätigen kann ich die Behauptung, Jungfische kann man ans Futter "erziehen". Meine Malpuluttas die mit kleinen Keilfleckbarben aufgewachsen sind, fressen auch ohne Anstand Trockenfutter. Diejenigen, die schön unter sich, verwöhnt mit Lebendfutter, aufgewachsen sind gehen da nicht so ohne weiteres dran.
Aber auch bei denen wird der "Jagdinstinkt", oder "ich muss mich beeilen um noch was abzukriegen" durch entsprechend hektische Beifische die schnell am Futter sind geweckt.

Lieben Gruß,

Sonja


   
AntwortZitat
(@aristoteles)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 22
 

Hallo Charly,
ich habe mir ein neues Aquarium zugelegt, bei Fressnapf ein unschlagbares Angebot. Deshalb habe ich ein wenig Platz und Du bietest Deine Nachzuchten an. Ich würde gerne Badis sp. Buxar und Badis badis "Gopal Ganj" und/oder B. ferrarisii pflegen. Ich bin schon voll auf Droge, ich habe Badis badis mal bei Welke in Do gesehen und war gleich hin und weg. Die kleinen Fische haben es mir angetan und bunt müssen sie auch nicht unbedingt sein. So eine versteckte Schönheit wie bei meinen B. siamensis finde ich wundervoll. Z. B. diese doppelt-rot oder orangenen Apistogrammas sehen für mich immer so künstlich aus, wie künstlich eingefärbt. So was kenne ich von Blumen. Und den Japanern und /oder den Chinesen wäre so was zuzutrauen.
Wenn du mir also von Deinen Fischen ein paar abgeben würdest, fände ich das total toll.
Astrid

Astrid


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1828
Themenstarter  

Hallo, Astrid!
Vor zwei Wochen war Herbsttagung, und das ist der Termin, wo immer alle Fische rausgehen.
Also: sorry, nix mehr da.
Gruß
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
(@mathias-k)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 103
 

Hi Astrid

Mit Badis spec. buxar (2Paare) und B.ferrarisi (Jungfischgruppe a 5 Tiere) kann ich dienen ,die Strecke Dortmund Berlin sollte sich einfach per Mitfahrgelegenheit überbrücken lassen . Also wenn du Interesse hast schreib mir eine Mail/Pm..... !

Viele Grüsse
Mathias

IGL 282


   
AntwortZitat
(@aristoteles)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 22
 

Hallo zusammen,
in dem Aquaristik-Fachmagazin 215 Okt/Nov 2010 S. 32 ff werden Dario Dario und Verwandte vorgestellt. Lesenswert. Aber Vorsicht! Hohes Suchtpotenzial. Also nur auf eigene Gefahr.

Astrid


   
AntwortZitat
Stefan
(@stefan)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 592
 

Hallo zusammen,
in dem Aquaristik-Fachmagazin 215 Okt/Nov 2010 S. 32 ff werden Dario Dario und Verwandte vorgestellt. Lesenswert. Aber Vorsicht! Hohes Suchtpotenzial. Also nur auf eigene Gefahr.

Yes, originally this part by Alexander was meant to be part of my 4th Badis paper from the previous issue. I have the Dario issue as well and it's a great read so picking up the issue is highly recommended!


   
AntwortZitat
Seite 2 / 2
Teilen: