Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

badis khwae legen eier

6 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
3,628 Ansichten
FReD
 FReD
(@fred)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 246
Themenstarter  

hi,

vor 1,5 jahren habe ich im westen von thailand badis khwae gefangen. vor 2 tagen haben sie gelaicht.

die temp liegt bei 24°c der ph ist 6,8, und der leitwert so ca 500µs. fressen tun die lieben fische nur lebendiges, gefüttert wird 5 mal in der woche.

das männschen kümmert sich um die eier und duldet das weibchen nicht in der nähe der eier. es sieht so aus als würde sich das weibchen üm die verteidigung des reviers kümmern, auch wenn ich nur ein paar halbherzige attacken gegen eine garnele beobachten konnte, deute ich diese als verteidigung des reviers.


interessant finde ich die "hellen stellen" unter den eiern. das sieht so aus als sind die eier mit einer art "kleber" an das holz geklebt.

ein weibchen

das becken

and thats the place we caught them at

FReD @ Http://www.Siamensis.de


   
Zitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo, Fred!
Toller Fisch! Sieht aus wie B. siamensis in bunt. Wenn Du mal so viel Nachzucht hast, daß Du Dich von einigen Fischen trennen kannst, denk mal an mich.
Weiter viel erfolg! Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
FReD
 FReD
(@fred)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 246
Themenstarter  

hi,

ich sehe gerade dein wohnort ist heidelberg, ich komme auch aus HD :D hab in kirchheim gewohnt und bin vor 6 jahren nach berlin gezogen.

ja sicher denke ich dann an dich und an stefan.

die eier waren nach 3 tagen bei 24°c schon geschlüßft, oder gefressen, den sie waren weg. momentan ist nichts zu erkennen. das männchen schieß ab und zu durch becken und jagt das weibchen. mein plan ist die eltern aus dem 50er zu nehmen, sobald ich sehe das das männchen das weibchen nicht mehr attakiert.

ich habe leider kaum erfahrugn mit badis, hab nur mal den blauen badis badis gezogen, und die haben sich nach dem die eier geschlüpft waren kaum mehr um die jungen gekümmert...

über ein paar infos wie das alles mit diesen badis laufen könnte wäre ich dankbar.

so long

fred

FReD @ Http://www.Siamensis.de


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo, Fred!
Geh mal als Arbeitshypothese davon aus, daß die Jungen geschlüpft sind und sich versteckt halten. Also mußt Du das machen, was man in der Badis-Zucht immer machen muß, ein "leeres" Becken füttern. Junge Badis fressen von Anfang an Artemia und Mikro. Wenn Du die Eltern gut fütterst, passiert den Jungen in der Regel nix. Für die intensive Zucht spüle ich die Jungen oder die Eier mit der Laborspritzflasche aus der Höhle. Die Brut kann ohne Schaden kurz trocken fallen.
Viel Erfolg! Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
FReD
 FReD
(@fred)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 246
Themenstarter  

hi,

ja, das mit dem leeren becken hab ich mir schon gedacht... und mich schon damit angefreundet.

die jungen sind geschlüpft und hängen jetzt rum ;) ich hab mal ein foto gemacht.

man kann links unter dem bock die larven an der wurzel hängen sehen.

weib hab ich schon raus, und sobald ich den bock nicht mehr bei den larven sehe, kommt der auch raus.

ich setzte heute dann mal artemia auf, ich poste fotos falls sich was tut, bis den

fred

FReD @ Http://www.Siamensis.de


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1828
 

W U N D E R B A R !

Weiter so, Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
Teilen: